NIGERIA: TOD DES "HIGHLIFE"-MUSIKERS FATAI ROLLING DOLLAR – Décès du musicien nigérian Fatai Rolling Dollar, icône de la Highlife

Tod des nigerianischen Musiker Fatai Rolling Dollar, der Ikone des „Highlife“
LAGOS (AFP) – 12.06.2013 19.27 Uhr
Der nigerianische Musiker Fatai Rolling Dollar, Highlife Musik-Ikone, eine Kombination von afrikanischen und westlichen Einflüssen, starb am Mittwoch im Alter von 86 in Lagos, wo er gelebt hatte, laut offiziellen Quellen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Décès du musicien nigérian Fatai Rolling Dollar, icône de la Highlife
LAGOS (AFP) – 12.06.2013 19:27
Le musicien nigérian Fatai Rolling Dollar, icône de la musique Highlife, mêlant influences africaines et occidentales, est mort mercredi à l’âge de 86 ans à Lagos où il vivait, a-t-on appris de source officielle.

Le musicien nigérian Fatai Rolling Dollar, icône de la musique Highlife, le 25 août 2011 à Lagos
Der nigerianische Musiker Fatai Rolling Dollar, Musik-Ikone des Highlife, 25. August 2011 in Lagos
Le musicien nigérian Fatai Rolling Dollar, icône de la musique Highlife, le 25 août 2011 à Lagos
afp.com – Pius Utomi Ekpei

“Je peux vous confirmer qu’il est mort ce matin”, a déclaré à l’AFP un porte-parole du ministère de la Culture, Ipaye Olajide, sans autre précision.
Le guitariste et chanteur, de son vrai nom Fatai Olagunju, avait vu sa popularité s’estomper avec le déclin de ce courant musical qui dominait en Afrique de l’Ouest dans les années 1960, mais sa carrière avait redémarré récemment grâce à des musiciens soucieux de préserver les traditions.
Dans les années 1980, ses éternelles lunettes de soleil sur le nez, il continuait à donner des concerts pleins d’énergie et se vantait souvent de ses prouesses sexuelles– il affirmait ainsi être père de 15 enfants.
L’actrice Bunmi Akinbo-Gold et un ami de la famille qui se sont rendus mercredi après-midi à son domicile, situé à la périphérie nord de Lagos, ont indiqué que “beaucoup d’artistes” étaient sur place “pour exprimer leurs condoléances”.
Selon un musicien membre de son groupe, Fatai Rolling Dollar est tombé malade il y a environ trois semaines, peu après son retour des Etats-Unis, se plaignant d’une douleur à la jambe.
La carrière de Fatai Rolling Dollar, qui chantait dans sa langue maternelle, le yoruba, et en anglais “pidgin” parlé au Nigeria, avait débuté dans les années 1950 et avait culminé une décennie plus tard avec la Highlife.
L’âge d’or de ce genre est révolu. il a notamment fait place à l’Afrobeat et son légendaire chanteur et activiste nigérian Fela Kuti.
© 2013 AFP

Tod des nigerianischen Musiker Fatai Rolling Dollar, der Ikone des „Highlife“
LAGOS (AFP) – 12.06.2013 19.27 Uhr
Der nigerianische Musiker Fatai Rolling Dollar, Highlife Musik-Ikone, eine Kombination von afrikanischen und westlichen Einflüssen, starb am Mittwoch im Alter von 86 in Lagos, wo er gelebt hatte, laut offiziellen Quellen.
“Ich kann bestätigen, dass er an diesem Morgen gestorben ist”, sagte gegenüber AFP ein Sprecher des Ministeriums für Kultur, Ipaye Olajide, ohne Angabe weiterer Einzelheiten.
Der Gitarrist und Sänger, der mit bürgerlichem Namen Fatai Olagunju heisst, hatte seine Popularität mit dem Niedergang dieser Musik, die in Westafrika in den 1960er Jahren dominierte, schwinden gesehen, aber seine Karriere hatte vor kurzem dank einiger traditionsbewusster Musiker ein Comeback.
In den 1980er Jahren, seine ewige Sonnenbrille auf der Nase, hatte er noch viele Konzerte voller Energie gegeben und sich oft seiner sexuellen Fähigkeiten gerühmt: er behauptete, der Vater von 15 Kindern sein.
Die Schauspielerin Bunmi Akinbo-Gold-und ein Freund der Familie, die am Mittwochnachmittag in sein Haus am nördlichen Stadtrand von Lagos besuchten, sagten, dass “viele Künstler” sich dort eingefunden hatten, “um ihr Beileid auszudrücken “.
Laut einem Mitglied seiner Band wurde Fatai Rolling Dollar vor etwa drei Wochen krank, kurz nach seiner Rückkehr aus den Vereinigten Staaten, und klagte über Schmerzen in den Beinen.
Die Karriere Fatai’s, der in seiner Muttersprache Yoruba, Englisch und in dem Nigeria gesprochenen “Pidgin” (verballhorntes Englisch,in weiten Teilen der 3. Welt praktiziert) sang, begann in den 1950er Jahren und erreichte ein Jahrzehnt später mit dem Highlife ihren Höhepunkt.
Das goldene Zeitalter dieser Kunst ist lange vorbei. insbesondere wurde sie von dem Afrobeat ersetzt, und dessen legendären nigerianischen Sänger und Aktivisten Fela Kuti.
© 2013 AFP

Leave a Reply