RAMADAN: ÄGYPTEN WILL ARABISCHE TOURISTEN ANLOCKEN – Ramadan: l’Egypte fait du charme pour attirer les touristes arabes

Ramadan: Ägypten setzt Charme ein, um arabische Touristen anzulocken
KAIRO (AFP) – 2010.08.08 03.30
Preise, Shows, Werbespots … Ägypten, ängstlich, von den reichen arabischen Touristen während des Ramadan gemieden zu werden, macht die Einleitung einer Operation der Verführung, um sie davon zu überzeugen, Ramadan dieses Mal an den Ufern des Nils zu verbringen.
Die Operation namens “Festival der Fanous” – die traditionellen Laternen, die beleuchteten Ägypten während des heiligen Fastenmonats der Muslime – ist vor an allem Saudi-Arabien, VAE, Kuwait, Libyen oder Tunesien gerichtet.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SIEHE AUCH, VOIR AUSSI: ÄGYPTEN: INFLATION, WASSER- UND STROMMANGEL im RAMADANMONAT – Inflation, coupures d’eau et d’électricité… difficile ramadan en Egypte

Ramadan: l’Egypte fait du charme pour attirer les touristes arabes
LE CAIRE (AFP) – 08.08.2010 15:30
Tarifs préférentiels, spectacles, spots publicitaires… L’Egypte, redoutant d’être délaissée par les riches touristes arabes pendant le ramadan, lance une opération de séduction pour les convaincre de passer cette période sur les rives du Nil.
L’opération appelée “Festival du fanous” -la traditionnelle lanterne égyptienne allumée pendant ce mois sacré de jeûne musulman- vise tout spécialement l’Arabie saoudite, les Emirats arabes unis, le Koweït, la Libye ou encore la Tunisie.

Des felouques illuminées et décorées pour la préparation du ramadan, le 7 août 21010 au Caire
Foto (c) AFP: Des felouques illuminées et décorées pour la préparation du ramadan, le 7 août 21010 au Caire
Feluken beleuchtet und dekoriert für die Vorbereitung von Ramadan, den 7. August 21.010 Kairo

La Turquie, seul pays non arabe de la liste mais très majoritairement musulmane, est aussi visée par cette campagne et son slogan: “L’esprit de l’Egypte est au coeur du ramadan”.
PUBLICITÉ
=> Egypte, Histoire et civilisation chez amazon.frCommander quelconques articles via mes liens soutiendrait ce blog, aussi.


X
Les responsables égyptiens redoutent que ces touristes grands amateurs de de vacances d’été au Caire ou à Alexandrie ne boudent l’Egypte au profit d’un mois de ramadan, qui débute mardi ou mercredi, traditionnel et familial dans leur pays d’origine.
Un mot d’ordre: les convaincre qu’une fois passé l’austère moment de jeûne entre le lever et le coucher du soleil, il pourront retrouver les soirées à l’ambiance animée qu’ils apprécient en Egypte.
Le festival prévoit à leur attention des dizaines de feux d’artifice, spectacles de derviches tourneurs, danses folkloriques sur le bord du Nil, concerts, défilés de felouques etc.
Les avions de la compagnie EgyptAir et l’aéroport du Caire seront spécialement décorés pendant cette période. Des spots publicitaires sont programmés sur plusieurs chaînes arabes, selon le ministère du Tourisme.
Certains palaces cairotes proposent des ristournes sur leurs tarifs de ramadan, et rivalisent de promesses de buffets fastueux pour l’iftar, le repas de rupture du jeûne.
Pour la prospère industrie touristique égyptienne, l’affaire est d’importance. Les visiteurs arabes -en particulier ceux du Golfe- comptent pour près de 20% des quelque douze millions de touristes annuels du pays.
Le secteur touristique égyptien dans son ensemble a rapporté l’an dernier plus de 10 milliards de dollars au total, et emploie environ 12% de la population active.
“Les touristes arabes sont très importants pour l?Egypte”, souligne Samy Mahmoud, du ministère du Tourisme, car “ils dépensent en moyenne beaucoup plus que les autres, et leurs séjours sont beaucoup plus longs”.
Alors que les touristes occidentaux viennent souvent pour de courts séjours à prix cassés, les visiteurs arabes réservent sans compter des suites dans les hôtels cinq étoiles du Caire, pour des vacances de plusieurs semaines parfois.
Mais leur fréquentation est aussi très concentrée sur la période estivale, largement couverte par le mois de ramadan. Cette situation difficile pour le secteur touristique égyptien va se répéter sur plusieurs années encore, le ramadan avançant d’une dizaine de jours par an en fonction du calendrier lunaire.
Certains visiteurs arabes auront toutefois du mal à se laisser convaincre d’abandonner un ramadan familial dans leur pays d’origine pour un séjour plus festif en Egypte.
“Pour moi, le ramadan se célèbre à la maison et en famille”, assure Hussein Ali, un visiteur koweïtien d’une cinquantaine d’années présent au Caire à la veille du ramadan.
“Durant cette période les visites à la famille et aux amis sont plus nombreuses. Je ne ne manquerai pas cela pour des festivités et des concerts organisés en Egypte”, ajoute-t-il.
Même avis pour Qassam, un adolescent tunisien venu en vacances avec ses parents. “Même si ce qu’organise le ministère du Tourisme égyptien va être très divertissant, je préfère rentrer chez moi pour le ramadan”
© 2010 AFP

Ramadan: Ägypten setzt Charme ein, um arabische Touristen anzulocken
KAIRO (AFP) – 2010.08.08 03.30
Preise, Shows, Werbespots … Ägypten, ängstlich, von den reichen arabischen Touristen während des Ramadan gemieden zu werden, macht die Einleitung einer Operation der Verführung, um sie davon zu überzeugen, Ramadan dieses Mal an den Ufern des Nils zu verbringen.
Die Operation namens “Festival der Fanous” – die traditionellen Laternen, die beleuchteten Ägypten während des heiligen Fastenmonats der Muslime – ist vor an allem Saudi-Arabien, VAE, Kuwait, Libyen oder Tunesien gerichtet.

WERBUNG
=> Ägypten, Romane und Erzählungen bei amazon.deJedweden Artikel über meine links bestellen unterstützt auch meine Arbeit.


X
Türkei, das einzige nicht-arabische Land auf der Liste, aber überwiegend muslimisch, wird auch von dieser Kampagne und den Slogan bedeckt: “Der Geist von Ägypten liegt im Herzen des Ramadan”.
Die Ägyptischen Beamten sind besorgt, dass diese Touristen (sehr in der Sommerferien in Kairo oder Alexandria vernarrt), werden schmollen Ägypten zugunsten eines Monats Ramadan, der Dienstag oder Mittwoch beginnt, traditionell und in Familie in ihre Heimatländer.
Parole: einmal vorbei an den strengen Zeiten des Fastens zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, sie zu überzeugen, dass sie finden abends die lebendige Atmosphäre, wie sie in Ägypten vorherrscht.
Das Festival bietet Dutzende von Feuerwerken, Auftritte von wirbelnden Derwischen, Volkstänze auf dem Rand des Nils, Konzerte, Paraden etc. Feluken.
Die Flugzeuge der EgyptAir und und der Flughafen von Kairo sind speziell in dieser Zeit dekoriert. Die Spots sind auf mehrere arabische Kanäle geplant, nach Angaben des Ministeriums für Tourismus.
Einige Kairoer Luxushotels bieten Rabatte auf ihre Preise des Ramadan, und konkurrieren mit Versprechungen von üppigem Buffet für Iftar, das Mahl des Bruchs mit dem Fasten.
Für die ägyptische Tourismusindustrie, der Fall ist wichtig. Die arabischen Gäste, vor allem in der Golfregion, sind fast 20% der rund zwölf Millionen Touristen jährlich im Land.
Der ägyptische Tourismus-Industrie als Ganzes im vergangenen Jahr berichtet mehr als 10 Milliarden Dollar Umsatz insgesamt, und beschäftigt etwa 12% der Berufstätigen.
“Die arabische Touristen sind sehr wichtig für Ägypten”, sagte Samy Mahmoud, Ministerium für Tourismus, weil sie “im Durchschnitt viel mehr als andere ausgeben, und verbringen ihren Aufenthalt viel länger.”
Während westliche Touristen oft für kurze Aufenthalte zu günstigen Preisen kommen, behalten sich die arabischen Gäste Suiten im Fünf-Sterne-Hotels in Kairo vor, für einen Urlaub von mehreren Wochen manchmal.
Aber die Teilnahme ist auch sehr auf den Sommer konzentriert, die weitgehend von den Monat Ramadan abgedeckt. Diese schwierige Situation für den ägyptischen Tourismus-Sektor wird noch mehrere Jahre wiederholt werden, weil Ramadan vorrückt ein Dutzend Tage pro Jahr in dem Mondkalender.
Einige arabische Besucher werden allerdings schwierig zu überreden sein, eine Familien- Ramadan in ihre Heimatländer zu verlassen für eine festliche Urlaub in Ägypten.
“Für mich ist Ramadan feiern in der Heimat und Familie”, sagt Ali Hussein, ein Besucher aus Kuwait, 50, in Kairo am Vorabend des Ramadan.
“Während dieser Zeit die Besuche bei Familie und Freunde werden immer zahlreicher. Ich werde nicht versäumen es für Feste und Konzerte in Ägypten organisiert”, fügt er hinzu.
Gleiche Meinung für Qassam, ein junger Tunesier im Urlaub mit seinen Eltern gekommen. “Obwohl was die ägyptische Ministerium für Tourismus organisiert wird sehr unterhaltsam, ziehe ich nach Hause zu gehen vor für Ramadan”
© 2010 AFP

Leave a Reply