Schauspieler Sotigui Kouyaté aus Burkina Faso gestorben – Décès de Sotigui Kouyaté, comédien fétiche de Peter Brook

Tod von Sotigui Kouyate, Fetisch-Schauspieler von Peter Brook
PARIS (AFP) – 17.04.2010 19.31 Uhr
Der burkinabische Schauspieler Sotigui Kouyate, der in zahlreichen Stücken von Peter Brook teilgenommen hat, ist verstorben am Samstag Nachmittag in Paris aus Lungenerkrankung im Alter von 74, sagte der AFP sein Agent.
Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für den besten Schauspieler im Jahr 2009 in “London River” des französisch-algerischen Rachid Bouchareb, Sotigui Kouyate, der in Frankreich und der Schweiz lebte, war einer der größten zeitgenössischen afrikanischen Schauspieler und der wichtigsten Förderer des afrikanischen Kinos in Mali und Burkina Faso.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER 2. FOTO

»»» PORTRAIT – 3 VIDEOS (EN FRANCAIS)

Décès de Sotigui Kouyaté, comédien fétiche de Peter Brook
PARIS (AFP) – 17.04.2010 19:31
Le comédien burkinabé Sotigui Kouyaté, qui a participé à de nombreuses pièces de Peter Brook, est décédé samedi après-midi à Paris d’une maladie pulmonaire à l’âge de 74 ans, a annoncé à l’AFP son agent.
Récompensé par l’Ours d’argent 2009 du meilleur acteur dans “London river” du Franco-Algérien Rachid Bouchareb, Sotigui Kouyaté, installé en France et en Suisse, était l’un des grands acteurs africains contemporains et grands promoteurs du cinéma malien et burkinabé.

Le comédien burkinabé Sotigui Kouyaté
Foto (c) AFP: Der Burkinabeische Schauspieler Sotigui Kouyate, 21. Mai 2009 in Cannes
Le comédien burkinabé Sotigui Kouyaté, le 21 mai 2009 au Festival de Cannes

Né en 1936 à Bamako, Sotigui Kouyaté avait d’abord été joueur de football professionnel et sélectionné deux fois en équipe nationale. Il s’est orienté ensuite vers l’enseignement puis la comédie et, en 1966, il a monté sur place sa propre compagnie de théâtre populaire.
Après plusieurs films burkinabés notamment de Mustapha Diop, Sotigui Kouyaté a été à l’affiche en 1986 de “Black Mic Mac”, comédie de Thomas Gilou avec Jacques Villeret.
L’année précédente, Peter Brook dont il deviendra le comédien fétiche, lui confie un premier rôle au théâtre dans dans “Mahabharata”, puis “La Tempête”, “L’Homme qui prenait sa femme pour un chapeau”, “Qui est là”, “Antigone”, ‘Hamlet”, “Le Costume” et “Tierno Bokar”.
Sotigui Kouyaté a également joué au cinéma dans “IP5” de Jean-Jacques Beineix avec Yves Montand, “Tombés du ciel” de Philippe Lioret, “Le Maître des éléphants” de Patrick Grandperret, “La Genèse” de Oumar Sissoko, “Little Senegal” de Rachid Bouchareb.
“Je suis guinéen d?origine, malien de naissance et burkinabé d?adoption. Je ne suis passé par aucune école de théâtre, si ce n?est la grande école de la rue, de la vie”, a confié Sotigui Kouyaté.
© 2010 AFP

Le 2comédien burkinabé Sotigui Kouyaté
Foto (c)AFP: Der Schauspieler aus Burkina, Sotigui Kouyate (2.vL) spielt die Rolle des “Tierno Bokar”, Theaterstück von Peter Brook, 3. Juli 2004 in Duisburg, Deutschland
Le comédien burkinabé Sotigui Kouyaté (2eG) jouant le rôle de “Tierno Bokar”, pièce de Peter Brook, le 3 juillet 2004 à Duisburg, en Allemagne

Tod von Sotigui Kouyate, Fetisch-Schauspieler von Peter Brook
PARIS (AFP) – 17.04.2010 19.31 Uhr
Der burkinabische Schauspieler Sotigui Kouyate, der in zahlreichen Stücken von Peter Brook teilgenommen hat, ist verstorben am Samstag Nachmittag in Paris aus Lungenerkrankung im Alter von 74, sagte der AFP sein Agent.
Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für den besten Schauspieler im Jahr 2009 in “London River” des französisch-algerischen Rachid Bouchareb, Sotigui Kouyate, der in Frankreich und der Schweiz lebte, war einer der größten zeitgenössischen afrikanischen Schauspieler und der wichtigsten Förderer des afrikanischen Kinos in Mali und Burkina Faso.

Geboren 1936 in Bamako, hatte Sotigui Kouyate ursprünglich ein Fußballprofi werden wollen und wurde zweimal für die Nationalmannschaft ausgewählt. Dann wandte er sich zur Lehre, später zur Komödie und dann, im Jahr 1966 gründete er dort seine eigene Volkstheatergruppe.
Nach mehreren Filmen insbesondere vom Burkinabeer Mustapha Diop, Sotigui Kouyate hat im Jahr 1986 in “Black Mic Mac” gespielt, eine Komödie mit Jacques Villeret von Gilou Thomas.
Im Vorjahr, bei Peter Brook, dem er ein Fetisch-Schauspieler werden sollte, hatte er eine führende Rolle im Theater in “Mahabharata”. Später “The Tempest”, “Der, der seine Frau mit einem Hut verwechselte”, “Wer ist da”, “Antigone”, “Hamlet”, “The Suit” und “Tierno Bokar”.
Sotigui Kouyate hatte in den Filmen gespielt “IP5” von Jean-Jacques Beineix mit Yves Montand, “vom Himmel gefallen” von Philippe Lioret, “The Master of the Elephants” von Patrick Grandperret, “Genesis” von Oumar Sissoko, “Little Senegal” von Rachid Bouchareb.
“Ich bin Guineer von Herkunft, Malier von Geburt und aus Burkina Faso von Adoption. Ich ging durch keine Schauspielschule, wenn nicht die große Schule des Lebens auf der Straße war”, sagte Sotigui Kouyate.
© 2010 AFP

Leave a Reply