SENEGAL : WADE -SOHN KARIM IM GEFÄNGNIS – Karim Wade en prison avec sept "complices"

1. Senegal: Staatsanwalt “nicht überzeugt” von den Antworten des Wade Sohns über sein Vermögen
DAKAR (AFP) – 16.04.2013 20.19 Uhr
Der Staatsanwalt eines senegalesischen Sondergerichts sagte am Dienstag, er habe die Verhaftung von Karim Wade wegen angeblicher illegaler Bereicherung verfügt, weil er nicht “überzeugt von der Stichhaltigkeit” seiner Antworten auf die Herkunft seines Vermögens sei.
2. Senegal: Karim Wade im Gefängnis mit sieben “Komplizen”
DAKAR (AFP) – 18.04.2013 11.56 Uhr – von Malick Rokhy BA
Karim Wade, am Mittwoch angeklagt der “unrechtmäßigen Bereicherung” während der Herrschaft seines Vaters, Abdoulaye Wade, Präsident von Senegal 2000-2012, verbrachte seine erste Nacht im Gefängnis, wo er für mehrere Monate bleiben könnte – eine “politische Entscheidung”, so seine Anhänger, die mobilisieren wollen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

1. Sénégal: le procureur “pas convaincu” des réponses du fils Wade sur ses biens
DAKAR (AFP) – 16.04.2013 20:19
Le procureur d’une cour spéciale sénégalaise a déclaré mardi avoir ordonné l’arrestation de Karim Wade pour enrichissement illicite présumé, car il n’a pas été “convaincu de la pertinence” de ses réponses sur l’origine de sa fortune.

karim wade
Karim Wade, Sohn des ehemaligen senegalesischen Präsidenten Abdoulaye Wade, machte ein Zeichen mit der Hand während seiner Festnahme am 15. April 2013 in Dakar
Karim Wade, fils de l’ancien président sénégalais Abdoulaye Wade, fait un signe de la main pendant son arrestation le 15 avril 2013 à Dakar
Foto © AFP – –

Alioune Ndao, procureur de la Cour de répression de l’enrichissement illicite (CREI), a précisé devant la presse qu’il avait consulté “pendant deux heures” le dossier présenté lundi par les avocats de Karim Wade sur l’origine de ses biens évalués par la Cour à plus d’un milliard d’euros.
Ce dossier “de 42 pages, le reste étant des documents annexes”, contenait “des réponses tant sur la forme que sur le fond”, selon lui. “En deux heures, nous nous sommes fait une religion et nous n’avons pas été convaincus par la pertinence de ses réponses”, a-t-il dit.
C’est après avoir pris connaissance du dossier que le procureur a ordonné l’arrestation de Karim Wade, fils de l’ancien président Abdoulaye Wade (2000-2012) dont il fut conseiller et ministre. Il a été placé en garde à vue lundi soir dans une gendarmerie de Dakar.
Les avocats du fils Wade s’étaient étonnés que le procureur ait pu étudier en très peu de temps “3.000 documents”, affirmant que l’arrestation avait été “programmée à l’avance”.
La CREI est une cour spéciale qui était en sommeil depuis des années et a été réactivée par le régime du président Macky Sall, après son élection en mars 2012.
Karim Wade, 44 ans, avait été mis en demeure le 15 mars, après une audition par la CREI, de justifier dans un délai d’un mois des avoirs évalués à 694 milliards FCFA (1,058 milliard d’euros).
“Nous avons fait les 4/5e de notre travail. La commission d’instruction (de la CREI) va être saisie demain (mercredi)” et ses magistrats “vont apprécier la suite à donner à ce dossier”, inculpation, mandat de dépôt ou remise en liberté, a indiqué M. Ndao.
“C’est une véritable ingénieurie financière qui a été mise à nu avec des prête-noms et des montages complexes. Nous avons découvert des secteurs clefs de l’économie nationale détenus par des sociétés off-shore basées au Panama, aux Iles Vierges britanniques et à Luxembourg”, a de son côté déclaré le substitut du procureur de la CREI, Antione Diome.
“On a découvert des sociétés à tiroirs, avec une société off-shore derrière une autre société off-shore. Le système mis en place a permis de découvrir des sociétés off shore dont la spécialité est de facturer des services qui n’existent que dans l’imagination de leurs auteurs, avec des millions d’euros ou de dollars en jeu”, a-t-il affirmé.
En outre, selon M. Diome, “des virements bancaires ont été découverts de paradis fiscal à paradis fiscal et concernant des Sénégalais connus de tous. La stratégie a toujours consisté à se reposer sur des amis et des proches ou des employés d’amis ou de proches”.
Le Parti démocratique sénégalais (PDS) d’Abdoulaye Wade dénonce “une chasse aux sorcières” depuis le début de l’enquête en juillet 2012 sur de présumés bien mal acquis, non seulement par Karim, mais aussi par d’autres barons du régime d’Abdoulaye Wade, battu l’an dernier par Macky Sall après douze ans au pouvoir.
© 2013 AFP

2. Sénégal: Karim Wade en prison avec sept “complices”
DAKAR (AFP) – 18.04.2013 11:56 – Par Malick Rokhy BA
Karim Wade, inculpé mercredi “d’enrichissement illicite” pendant le règne de son père Abdoulaye Wade, président du Sénégal de 2000 à 2012, a passé sa première nuit en prison où il pourrait rester plusieurs mois, une “décision “politique”, selon ses partisans qui entendent se mobiliser. © 2013 AFP

1. Senegal: Staatsanwalt “nicht überzeugt” von den Antworten des Wade Sohns über sein Vermögen
DAKAR (AFP) – 16.04.2013 20.19 Uhr
Der Staatsanwalt eines senegalesischen Sondergerichts sagte am Dienstag, er habe die Verhaftung von Karim Wade wegen angeblicher illegaler Bereicherung verfügt, weil er nicht “überzeugt von der Stichhaltigkeit” seiner Antworten auf die Herkunft seines Vermögens sei.
Alioune Ndao, Staatsanwalt des Gerichts zur Unterdrückung illegaler Bereicherung (CREI), sagte gegenüber der Presse, dass er “für zwei Stunden” die Akte konsultiert habe, vorgestellt Montag von Juristen von Karim Wade über die Herkunft seiner Güter, die der Gerichtshof auf mehr als eine Milliarde Euro schätzt.
Dieses Dossier “von 42 Seiten, der Rest sind Anlagen”, enthalte “Antworten auf Form und Inhalt”, sagte er. “In zwei Stunden haben wir uns eine Religion daraus gemacht, und wir sind nicht von der Relevanz der Antworten überzeugt”, sagte er.
Es war nach dem Lesen der Akte, dass der Staatsanwalt die Verhaftung von Karim Wade, der Sohn des ehemaligen Präsidenten Abdoulaye Wade (2000-2012), dessen Berater und Minister er war, verfügte. Wade wurde in Untersuchungshaft genommen am Montag Abend in einer Polizeiwache in Dakar.
Die Anwälte von Sohn Wade waren überrascht, dass die Staatsanwaltschaft in der Lage war, in kürzester Zeit “3000 Documents” zu studieren, und sagte, dass die Verhaftung “vorprogrammiert” gewesen sei.
Das CREI ist eine spezielles Gericht, das schon seit Jahren still lag und durch das neue Regime von Präsident Macky Sall wiederbelebt wurde, nach seiner Wahl im März 2012.
Karim Wade, 44, hatte am 15. März nach einer Anhörung durch das CREI innerhalb eines Monats Vermögenswerte von geschätzten 694 Milliarden CFA-Francs (1058000000 €) zu rechtfertigen.
“Wir haben 4/5 unserer Arbeit getan. Der Untersuchungsausschuß von CREI wird morgen (Mittwoch) eingeschaltet” und der Richter “wird die Aktion bestimmen, in dieser Angelegenheit zu unternehmen ist“, sagte Mr. Ndao.
“Es ist eine wahre finanzielle Ingenieursarbeit mit Leihnamen und komplexen Montagen, die aufgedeckt wurde. So entdeckten wir die wichtigsten Sektoren der Wirtschaft gehalten durch Offshore-Gesellschaften in Panama, den British Virgin Islands und Luxemburg “, sagte der zweite Staatsanwalt von CREI, Antione Diome.
“Wir entdeckten Briefkastenfirmen mit einen Offshore-Gesellschaften hinter anderen Offshore-Gesellschaften. Wir enthüllten Offshore-Gesellschaften, deren Spezialität es ist, Dienstleistungen in Rechnung zu stellen, die nur in der Phantasie ihrer Autoren existieren, mit Millionen von Euro oder Dollar auf dem Spiel “, sagte er.
Darüber hinaus gab es “Überweisungen von einer Steueroasen ins andere Steuerparadies, für Senegalesen, die jedermann kennt. Die Strategie war, sich immer auf Freunde und Verwandte oder Mitarbeiter der Freunde oder Verwandten zu verlassen”.
Die Senegalesische Demokratische Partei (PDS) von Abdoulaye Wade prangert “Hexenjagd” an seit dem Beginn der Untersuchung im Juli 2012 über angebliche unrechtmäßig erworbene Gewinne, nicht nur von Karim, aber auch von anderen Baronen des Ex-Regimes Wade, geschlagen im vergangenen Jahr von Macky Sall nach zwölf Jahren an der Macht.
© 2013 AFP

2. Senegal: Karim Wade im Gefängnis mit sieben “Komplizen”
DAKAR (AFP) – 18.04.2013 11.56 Uhr – von Malick Rokhy BA
Karim Wade, am Mittwoch angeklagt der “unrechtmäßigen Bereicherung” während der Herrschaft seines Vaters, Abdoulaye Wade, Präsident von Senegal 2000-2012, verbrachte seine erste Nacht im Gefängnis, wo er für mehrere Monate bleiben könnte – eine “politische Entscheidung”, so seine Anhänger, die mobilisieren wollen. © 2013 AFP

Leave a Reply