SIMBABWE: AUFTRITTSVERBOT FÜR FRESHLYGROUND – empêché de jouer au Zimbabwe pour s’être moqué du président Mugabe

Freshlyground nicht in Zimbabwe spielen wegen Mokieren über Präsident Mugabe
JOHANNESBURG (AFP) – 2010.12.09 08.34
Die südafrikanische Band Freshlyground wurde verboten, in Simbabwe aufzutreten, für gemacht zu haben ein spöttisches Musikvideo über Präsident Robert Mugabe, eine südafrikanische Zeitung berichtet Sonntag.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

Freshlyground empêché de jouer au Zimbabwe pour s’être moqué du président Mugabe
JOHANNESBURG (AFP) – 12.09.2010 08:34
Le groupe musical sud-africain Freshlyground a été interdit de jouer au Zimbabwe pour avoir réalisé une video musicale se moquant du président Robert Mugabe, a rapporté dimanche un journal sud-africain.

Shakira (C) et le groupe Freshlyground, le 11 juillet 2010 à Soweto
Foto (c) AFP: La chanteuse colombienne Shakira (C) et le groupe Freshlyground, le 11 juillet 2010 à Soweto
Die kolumbianische Sängerin Shakira (C) und die Gruppe Freshlyground, 11. Juli 2010 in Soweto

Freshlyground, qui a accompagné la chanteuse colombienne Shakira pour l’hymne de la dernière Coupe du monde de football “Waka Waka”, devait se produire le 1er octobre à Harare. Mais leur autorisation a été supprimée par les services zimbabwéens de l’immigration à cause de la vidéo intitulée “la frousse du changement”, a rapporté le Sunday Times.
“Un responsable de l’immigration nous a informés par téléphone que si nous voulions savoir pourquoi nos permis de travail nous avaient été retirés, nous n’avions qu’à regarder la dernière vidéo de Freshlyground”, a dit la porte-parole du groupe Sarah Barnett au journal.
Les musiciens s’y livrent à une satire montrant une poupée en caoutchouc représentant le président Mugabe qui croise les doigts en jurant d’observer les lois du pays qu’il dirige depuis plus de trente ans. La vidéo est qualifiée sur le site du groupe de “défi impertinent à son excellence le camarade Robert Gabriel Mugabe”.
Un haut responsable de l’immigration du Zimbabwe, Godfrey Kondo, interrogé par le Sunday Times, a dit ne pas être au courant de la mesure d’interdiction de permis de travail aux musiciens.
© 2010 AFP

Jesse Clegg et Zolani Mahola du groupe Freshlyground, le 18 juillet 2009 à New York
Foto (c) AFP: Jesse Clegg und Zolani Mahola der Gruppe Freshlyground, 18. Juli 2009 in New York
Jesse Clegg et Zolani Mahola du groupe Freshlyground, le 18 juillet 2009 à New York

Freshlyground nicht in Zimbabwe spielen wegen Mokieren über Präsident Mugabe
JOHANNESBURG (AFP) – 2010.12.09 08.34
Die südafrikanische Band Freshlyground wurde verboten, in Simbabwe aufzutreten, für gemacht zu haben ein spöttisches Musikvideo über Präsident Robert Mugabe, eine südafrikanische Zeitung berichtet Sonntag.
Freshlyground, die die kolumbianische Sängerin Shakira bei der letzten Fußball-WM begleitet haben (Song “Waka Waka”), sollte am 1. Oktober in Harare auftreten. Aber ihre Genehmigung wurde durch die simbabwische Einwanderungsbehörden aufgehoben wegen Video “Angst vor Veränderung” erschrocken, berichtete die Sunday Times.
“Eine offizielle Person der Einwanderung sagte uns per Telefon, wenn wir wissen wollen, warum unsere Arbeitserlaubnis uns entfernt worden war, sollten wir sehen nur das letzte Video von Freshlyground anschauen”, sagte die Sprecherin der Gruppe, Sarah Barnett, der Zeitung.
Die Musiker in einer Satire zeigen eine Gummipuppe in Vertretung von Präsident Mugabe, der seine Finger kreuzt beim Schwur, die Gesetze des Landes zu respektieren, das er seit über dreißig Jahren geführt hat. Das Video ist auf der Website der Gruppe als “freche Herausforderung an Seine Exzellenz, Genosse Robert Gabriel Mugabe” beschrieben.
Ein hochrangiger Beamter der Einwanderung in Simbabwe, Godfrey Kondo, von The Sunday Times interviewt, sagte er wußte nichts von dem Verbot von Arbeitserlaubnissen für die Musiker.
© 2010 AFP

Leave a Reply