SIMBABWE: MUGABE BEDAUERT ABSTURZ DES ERZIEHUNGSWESENS – Zimbabwe: Mugabe reconnaît l’effondrement du système éducatif

Simbabwe: Mugabe gibt mit “Entschuldigung” den Zusammenbruch des Bildungssystems zu
Harare (AFP) – 17.04.2010 13.06 Uhr
Simbabwes Präsident Robert Mugabe hat eingeräumt, dass das Land die Lehrer “lächerlich” bezahlt und gelobte, das Bildungssystem zu korrigieren, und präsentierte “Entschuldigung”, berichtete am Samstag die Regierungs- Zeitung The Herald.
Im Gespräch mit Lehrern, ausgedrückt Mugabe “Bedauern und Entschuldigung”, dass ihre “Belohnung eine armselige Summe ist, dienicht ausreichte, um Löhne genannt zu werden, nur eine Sozialhilfe.”

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Zimbabwe: Mugabe reconnaît avec “excuses” l’effondrement du système éducatif
HARARE (AFP) – 17.04.2010 13:06
Le président du Zimbabwe, Robert Mugabe, a reconnu que les enseignants du pays recevaient un salaire “dérisoire” et s’est engagé à redresser le système éducatif, en présentant des “excuses”, a rapporté samedi le journal gouvernemental The Herald.
S’adressant à des enseignants, M. Mugabe a fait part de “regrets et d’excuses” en reconnaissant que leur “rétribution n’était qu’une somme dérisoire, insuffisante pour être appelée salaire, tout juste des allocations”.

Le président, au pouvoir depuis 30 ans, s’adressait aux professeurs et aux élèves au congrès annuel de l’enfance célébré la veille du jour de l’anniversaire de l’indépendance du pays en 1980.
“Beaucoup d’enfants ont laissé tomber l’école et cela nous chagrine car nous avions développé un système éducatif qui était très admiré en Afrique”, a-t-il dit, selon le journal.
“Nos standards se sont effondrés, mais naturellement il y a toujours de la place pour des améliorations et l’espoir que les choses aillent mieux”, a assuré M. Mugabe, ajoutant: “Gardons à l’esprit qu’il y a toujours de l’optimisme de la part de parents, des enfants et du gouvernement que nous conduisons, qu’il y a de l’évolution et pas de la régression”.
Le pays fêtera dimanche l’anniversaire de son indépendance de la Grande-Bretagne. Le système éducatif du pays, alors considéré comme l’un des meilleurs du continent, s’est effondré au cours de la dernière décennie avec par exemple 15 élèves partageant un même livre.
Les enseignants du public gagnent 165 dollars (122 euros) par mois. 20.000 d’entre eux ont abandonné leurs fonctions à la recherche d’un meilleur salaire.
© 2010 AFP

Simbabwe: Mugabe gibt mit “Entschuldigung” den Zusammenbruch des Bildungssystems zu
Harare (AFP) – 17.04.2010 13.06 Uhr
Simbabwes Präsident Robert Mugabe hat eingeräumt, dass das Land die Lehrer “lächerlich” bezahlt und gelobte, das Bildungssystem zu korrigieren, und präsentierte “Entschuldigung”, berichtete am Samstag die Regierungs- Zeitung The Herald.
Im Gespräch mit Lehrern, ausgedrückt Mugabe “Bedauern und Entschuldigung”, dass ihre “Belohnung eine armselige Summe ist, dienicht ausreichte, um Löhne genannt zu werden, nur eine Sozialhilfe.”
Der Präsident, in Kraft seit 30 Jahren, appellierte an Lehrer und Schüler bei der jährlichen Children’s Day gefeiert am Vorabend des Jahrestages der Unabhängigkeit im Jahr 1980.
“Viele Kinder die Schule abgebrochen haben und es schmerzt uns, weil wir ein Bildungssystem, das viel bewundert wurde in Afrika, entwickelt hatten”, sagte er laut der Zeitung.
“Unsere Standards sind gefallen, aber natürlich gibt es immer Raum für Verbesserungen und Hoffnung, dass die Dinge besser werden”, versicherte Herr Mugabe, fügte hinzu: “Denken Sie daran, dass es immer die Optimismus auf Seiten der Eltern, Kinder und die Regierung, die wir führen, gibt, Entwicklungen und nicht Regression”.
Das Land wird das 30. Jubiläum feiern Sonntag der Unabhängigkeit von Großbritannien. Das Bildungssystem des Landes, früher als eines der besten auf dem Kontinent betrachtet, brach im letzten Jahrzehnt zusammen mit etwa 15 Schüler teilen sich ein Buch.
Die öffentlichen Lehrer verdienen $ 165 (€ 122) pro Monat. 20.000 von ihnen haben ihre Stelle aufgegeben auf der Suche nach besserer Bezahlung.
© 2010 AFP

Leave a Reply