SOMALIA: ERSTE AUFFÜHRUNG AM NATIONALTHEATER MOGADISCHU NACH 20 JAHREN – Première représentation depuis 20 ans au théâtre national de Mogadiscio

Erste Aufführung seit 20 Jahren am Nationaltheater von Mogadischu
Mogadischu (AFP) – 2012.03.20 24:10
Auf einer nackten Bühne im Freien, zwischen mit Einschusslöchern übersäten Mauern, hat das Somali National Theatre gerade seine erste Aufführung in Mogadischu gegeben, nachdem es über 20 Jahre stillgelegt war, genau wie das seit 1991 ohne Zentralmacht vegetierende Somalia selbst.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

=> SIEHE AUCH – VOIR AUSSI : SOMALIA: BAU-BOOM IN MOGADISCHU – Après des décennies de guerre, Mogadiscio en plein boom de la construction

Première représentation depuis 20 ans au théâtre national de Mogadiscio
MOGADISCIO (AFP) – 20.03.2012 12:10
Sur une scène nue à ciel ouvert, entre des murs grêlés d’impacts de balles, le Théâtre national somalien vient de donner sa première représentation à Mogadiscio, après avoir été laissé pendant plus de 20 ans à l’abandon, à l’image de la Somalie privée d’Etat central depuis 1991.
Des centaines de spectateurs, pour la plupart membres des autorités somaliennes de transition ont pris place lundi dans le théâtre, vaste bâtiment construit par la Chine et partiellement détruit par deux décennies quasi-ininterrompues de combats et de bombardements dans la capitale somalienne.
Du toit, seule la charpente métallique a survécu. Dessous, ne subsistent que le béton des gradins et de la scène, brute, sans lumières ni cintres, ni décors, ni rideau. Devant, des chaises en plastique remplacent les sièges d’origine disparus.
Au fronton du bâtiment, malgré les lettres manquantes, on peut encore lire “The National Theatre”.
“La Somalie a une tradition littéraire historique qui remonte à plus de 700 ans et je pense que reprendre ces traditions jouera un rôle dans le processus de paix”, a déclaré le président somalien Sharif Cheik Ahmed, lors d’une cérémonie avant le début de la représentation.
La télévision nationale somalienne a retransmis en direct l’évènement de plusieurs heures, durant lequel se sont succédées chansons, musique, danses traditionnelles et une pièce écrite pour l’occasion décrivant les conseils avisés de parents à leurs enfants.
“J’avais l’habitude de venir à ce théâtre durant les jours heureux, quand il avait meilleur mine qu’aujourd’hui. J’espère que le théâtre retrouvera sa beauté”, a déclaré le Premier ministre somalien Abduweli Mohamed Ali.
Premier pas vers un retour à la vie normale ou endroit dangereux
Le chef du gouvernement de transition (TFG) a estimé que la réouverture du théâtre avait été rendue possible par le retour de la “stabilité” dans la capitale somalienne. Les forces du TFG, épaulées par celles de l’Union africaine (UA), ont contraint en août dernier les shebab à abandonner leurs positions à Mogadiscio, y ramenant un calme relatif.
Pour certains habitants, la réouverture du théâtre ressemble à un premier pas vers un retour à une vie normale après des années de combats dans la capitale.
Abdirsak Ali, un habitant de Mogadiscio ayant assisté à la représentation s’est réjoui de ce “pas important vers le retour du divertissement. Les gens ont besoin de vie et d’amusement, pas juste de la violence permanente”.
“Les traditions littéraires somaliennes étaient sur le point de s’éteindre totalement, mais désormais le théâtre a rouvert, les gens vont au moins avoir un endroit où se divertir”, a de son côté estimé Adan Mohamed.
D’autres craignent cependant que le théâtre ne devienne une cible idéale pour les insurgés islamistes somaliens shebab qui, bousculés sur le terrain militaire, ont promis de multiplier les actions de guérilla et les attentats, notamment à Mogadiscio.
“Si le gouvernement est capable d’assurer la sécurité, c’est une bonne idée de rouvrir le théâtre national. Sinon l’endroit pourrait devenir une cible pour des kamikazes”, a estimé Ismail Yasin, qui vit à côté du bâtiment.
“Pensez-vous qu’ils (les shebab) vont épargner un théâtre où des centaines de personnes regardent une pièce?”, interroge Fadumo Moalim, mère de trois enfants, “je pense qu’il n’est pas raisonnable de réunir des gens en grand nombre, dans un endroit comme le Théâtre national”.
Dans la nuit de lundi à mardi, les shebab ont en tout cas tiré plusieurs salves d’obus de mortier en direction du complexe Villa Somalia abritant le palais présidentiel, situé à quelques centaines de mètres du Théâtre national, sans faire de victimes.
© 2012 AFP

Le Théâtre national de Mogadiscio, lors de sa réouverture le 19 mars 2012

Le Théâtre national de Mogadiscio, lors de sa réouverture le 19 mars 2012Foto (c) AFP: Das Nationaltheater von Mogadischu bei der Wiedereröffnung 19. März, 2012

Erste Aufführung seit 20 Jahren am Nationaltheater von Mogadischu
Mogadischu (AFP) – 2012.03.20 24:10
Auf einer nackten Bühne im Freien, zwischen mit Einschusslöchern übersäten Mauern, hat das Somali National Theatre gerade seine erste Aufführung in Mogadischu gegeben, nachdem es über 20 Jahre stillgelegt war, genau wie das seit 1991 ohne Zentralmacht vegetierende Somalia selbst.
Hunderte von Zuschauern, meist Angehörige der somalischen Übergangs-Behörden, fanden am Montag in das Theater, ein großes Gebäude, von China gebaut und teilweise zerstört durch zwei Jahrzehnte praktisch ununterbrochenen Beschuss und Kämpfen in der somalischen Hauptstadt.
Vom Dach überlebte nur der Metallrahmen. Darunter gibt es nur noch den Beton der Tribüne und der Bühne, nackt, ohne Licht oder Dekorationen oder Gardinen. Vorne ersetzen Plastikstühle die originalen Sitze, die verschwunden sind.
Der Giebel des Gebäudes: trotz fehlender Buchstaben können Sie immer noch lesen: “The National Theatre”.
“Somalia hat eine historische literarische Tradition, die schon über 700 Jahre zurückgeht und ich denke, diese Traditionen werden spielen eine Rolle im Friedensprozess”, sagte der somalischen Präsident Sharif Sheik Ahmed während einer Zeremonie vor Beginn der Darstellung.
Somali’s nationaler Fernsehsender hat von der Veranstaltung mehrere Stunden übertragen, in denen jeweils aufeinander Lieder, Musik, traditionelle Tänze und ein Theaterstück zu sehen waren, letzteres für den Anlass geschrieben und beschreibt Ratschläge von Eltern an ihre Kinder.
“Ich war oft in diesem Theater in den glücklichen Tagen, als es besser aussah. Ich hoffe, das Theater wird seine Schönheit zurückgewinnen”, sagte der somalische Premierminister Ali Mohamed Abduweli.
Erster Schritt zu einer Rückkehr zum normalen Leben oder gefährlicher Ort?
Der Leiter der Übergangsregierung (TFG) hat entschieden, dass die Wiedereröffnung des Theaters möglich wurde durch die Rückkehr von “Stabilität” in der somalischen Hauptstadt. TFG-Truppen, unterstützt von denen der Afrikanischen Union (AU), haben im August letzten Jahres die islamistischen Shebab gezwungen, ihre Positionen in Mogadischu zu verlassen, wodurch es relativ ruhig wurde.
Für manche Menschen sieht die Wiedereröffnung des Theaters wie ein erster Schritt zu einer Rückkehr zum normalen Leben nach Jahren des Kampfes in der Hauptstadt aus.
Abdirsak Ali, ein Mogadischu-Bewohner, der das Spektakel besuchte, begrüßte diesen “bedeutenden Schritt hin zur Rückkehr der Unterhaltung. Die Menschen Leben und Spaß haben, nicht nur die anhaltende Gewalt.”
“Die somalischen literarischen Traditionen waren im Begriff, vollständig zu unterbrechen, aber jetzt ist das Theater wieder eröffnet, und so werden die Menschen zumindest einen Platz haben, um sich zu unterhalten”, meinte Adan Mohamed, ein anderer Gast.
Andere sind besorgt, dass das Theater ein ideales Ziel für somalische islamistische Aufständische der Shebab ist, die versprochen haben, Aktionen und Guerilla-Angriffe zu erhöhen, insbesondere in Mogadischu.
“Wenn die Regierung in der Lage ist, Sicherheit zu gewährleisten, ist es eine gute Idee, das Nationaltheater wieder zu öffnen. Andernfalls könnte es ein Ziel für Selbstmordattentäter werden”, sagte Ismail Yasin, der neben dem Gebäude wohnt.
“Glaubst du, sie (die Shebab) werden ein Theater, wo Hunderte von Menschen beobachten ein Spiel, in Ruhe lassen?”, fragt Fadumo Moalim, Mutter von drei Kindern: “Ich denke, es ist unvernünftig, Menschen zusammen zu bringen in großer Zahl in einem Ort wie dem National Theatre “.
In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Shebab in jedem Fall mehrere Salven Mörsergranaten auf den Gebäudekomplex Villa Somalia (inkl. Präsidentenpalast), ein paar hundert Meter vom Nationaltheater entfernt, gefeuert, ohne Opfer.
© 2012 AFP

0 thoughts on “SOMALIA: ERSTE AUFFÜHRUNG AM NATIONALTHEATER MOGADISCHU NACH 20 JAHREN – Première représentation depuis 20 ans au théâtre national de Mogadiscio”

  1. hallo. ich hätte aus interesse fragen zum nationaltheater in somalia. gibt es einen spielplan? also welche stücke werden gespielt? sind es theaterstücke oder vor allem gesänge, die gezeigt werden? wie ist ein “typischer” theaterabend aufgebaut? gab es früher spielpläne? was sind die renner oder/und die bekanntesten theaterstücke, die sog. “klassiker” an dem theater”?
    wann wurde das theater gebaut und wie sah es damals aus? gibt es davon fotos?

Leave a Reply