SUDAN: 50 PEITSCHENHIEBE FÜR "UNANSTÄNDIGEN" ROCK – Soudan: une adolescente reçoit 50 coups de fouet pour une jupe "indécente"

Sudan: ein junges Mädchen erhält 50 Peitschenhiebe für einen “unanständigen” Rock
Khartum (AFP) – 28.11.2009 13:01
Eine sudanesisches Mädchen von 16 Jahren erhielt 50 Peitschenhiebe, für Tragen eines Rock als “unanständig” angesehen, sagte am Samstag ihrer Familie Anwalt, der gegen die Anwendung dieser strengen Form des islamischen Rechts protestiert.
Kashif Silva, christlichen Glaubens, zu Fuß in einer Gegend südlich von Khartum unterwegs, trug einen knielangen Rock, als sie von einem Polizisten verhaftet worden war, sagte Rechtsanwalt und Aktivist Azhari al-Hajj.
“Der Richter verurteilte sie zu 50 Peitschenhieben und sie erhielt sie sofort nach der Urteilsverkündung. All dies fand in einer knappen Stunde statt am 21. November”, sagte der AFP Hajj.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

Soudan: une adolescente reçoit 50 coups de fouet pour une jupe “indécente”
KHARTOUM (AFP) – 28.11.2009 13:01
Une jeune soudanaise de 16 ans a reçu 50 coups de fouet pour avoir porté une jupe jugée “indécente”, a indiqué samedi l’avocat de sa famille qui conteste l’application de cette version stricte de la loi islamique.
Silva Kashif, de confession chrétienne, marchait dans un quartier populaire au sud de Khartoum vêtue d’une jupe longueur genou lorsqu’elle a été arrêtée par un policier, a dit l’avocat et militant Azhari al-Hajj.
“Le juge l’a condamnée à 50 coups de fouet qu’elle a reçu immédiatement après le verdict. Le tout s’est déroulé en une heure à peine” le 21 novembre, a déclaré à l’AFP M. Hajj.

Ce cas s’ajoute à celui, très médiatisé, de la journaliste soudanaise devenue activiste Loubna Ahmed al-Hussein arrêtée en juillet dernier avec 12 autres femmes et reconnue coupable d’avoir porté un pantalon jugé “indécent”, un crime passible de 40 coups de fouet selon la loi soudanaise.
Loubna Hussein, qui se trouve actuellement en France, avait finalement écopé d’une amende de 200 dollars qu’elle avait refusé de payer ce qui l’avait conduit à la prison des femmes d’Omdurman, ville jumelle de Khartoum.
bannerwomenL’association des journalistes soudanais avait payé son amende et la jeune femme avait été libérée contre son gré après avoir passé une nuit en prison.
L’article 152 du code pénal soudanais – adopté en 1991 deux ans après le coup d’Etat militaire d’Omar el-Béchir appuyé par les islamistes – prévoit une peine maximale de 40 coups de fouet pour quiconque “commet un acte indécent, un acte qui viole la moralité publique ou porte des vêtements indécents”.
Cette loi ne spécifie pas la jupe ou le pantalon comme vêtement indécent, ou même un type particulier de pantalon comme le “jeans”, ce qui ouvre la voie à des arrestations et des condamnations aléatoires, regrettent plusieurs associations de défense des droits de l’Homme.
© 2009 AFP

Loubna Ahmed al-Hussein à sa sortie du tribunal de Khartoum le 7 septembre 2009.
Foto (c)AFP: Die sudanesische JournalistIN Loubna Ahmed al-Hussein, wenn er verließ das Gericht in Khartum September 7, 2009.
La journaliste soudanaise Loubna Ahmed al-Hussein à sa sortie du tribunal de Khartoum le 7 septembre 2009.

Sudan: ein junges Mädchen erhält 50 Peitschenhiebe für einen “unanständigen” Rock
Khartum (AFP) – 28.11.2009 13:01
Eine sudanesisches Mädchen von 16 Jahren erhielt 50 Peitschenhiebe, für Tragen eines Rock als “unanständig” angesehen, sagte am Samstag ihrer Familie Anwalt, der gegen die Anwendung dieser strengen Form des islamischen Rechts protestiert.
Kashif Silva, christlichen Glaubens, zu Fuß in einer Gegend südlich von Khartum unterwegs, trug einen knielangen Rock, als sie von einem Polizisten verhaftet worden war, sagte Rechtsanwalt und Aktivist Azhari al-Hajj.
“Der Richter verurteilte sie zu 50 Peitschenhieben nd sie erhielt sie sofort nach der Urteilsverkündung. All dies fand in einer knappen Stunde statt am 21. November”, sagte der AFP Hajj.
Dieser Fall fügt sich den von den Medien stark beachteten hinzu der sudanesischen Journalistin und späteren Aktivistin Lubna al-Ahmed Hussein, verhaftet im Juli vergangenen Jahres mit 12 anderen Frauen verurteilt wegen einer “unanständigen” Hose getragen, ein Verbrechen, um 40 Schläge Peitsche nach sudanesischen Recht.
Lubna Hussein, derzeit in Frankreich, wurde schließlich Geldstrafe von $ 200 erteilt, die hatte sie weigerte sich zu zahlen, was zu ihrer Inhaftierung ins Gefängnis von Frauen in Omdurman, Khartum’s Twin Stadt, geführt hatte.
Der Verband der sudanesischen Journalisten hatten dann ihre Strafe bezahlt und die junge Frau wrde gegen ihren Willen nach einer Nacht in dem Gefängnis entlassen.
Artikel 152 des sudanesischen Strafgesetzbuches – entstanden im Jahr 1991, zwei Jahre nach dem Militärputsch von Omar el-Bashir unterstützt durch die Islamisten – sieht vor eine Höchststrafe von 40 Peitschenhiebe für alle, die “eine unanständige Handlung begehen, gegen die öffentliche Sittlichkeit handeln oder das Tragen von unanständiger Bekleidung “.
Dieses Gesetz hat nicht festgelegt Rock oder Hose als unanständige Kleidung, oder auch eine bestimmte Art von Hosen wie Jeans: Das stelle die Weichen für willkürliche Verhaftungen und Verurteilungen, bedauern mehreren Organisationen zur Verteidigung der Rechte der Menschen.
© 2009 AFP

Leave a Reply