SUDAN: VERHAFTUNGEN WEGEN PROTEST GEGEN FRAUENAUSPEITSCHUNG – Soudan: arrestation de 52 manifestants opposés aux coups de fouet

Sudan: Verhaftung von 52 Demonstranten gegen die Auspeitschung
Khartum (AFP) – 2010.12.14 08.43
Die sudanesischen Behörden haben Dienstag etwa dreißig Frauen festgenommen, die in Khartum gegen das Schicksal einer von der Polizei ausgepeitschten Frau protestieren wollten, deren Bilder im Internet zirkulieren, nach einem AFP-Journalist.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

=> 1. ARTICLE + VIDEO

Soudan: arrestation de 52 manifestants opposés aux coups de fouet
KHARTOUM (AFP) – 14.12.2010 20:43
Les autorités soudanaises ont interpellé mardi une trentaine de femmes qui voulaient manifester à Khartoum contre le sort d’une femme fouettée par des policiers et dont les images circulent sur internet, selon un journaliste de l’AFP.
Les manifestants ont été appréhendés par la police et les services de sécurité en fin de matinée dans le centre-ville de la capitale, aux abords du ministère de la Justice et emmenés au commissariat de Khartoum-Nord où ils sont restés en cellule pendant plusieurs heures avant d’être relâchés.
“Elles ont été accusées en vertu des articles 67, 68, 69 et 77 du code pénal soudanais”, soit trouble à l’ordre public et entrave au travail des forces de l’ordre, a déclaré l’avocat des femmes interpellées, Kamal Omar.
Un journaliste de l’AFP avait dénombré entre 30 et 40 personnes interpellées lors du coup de filet, mais la police de Khartoum a précisé tard mardi soir dans un communiqué avoir arrêté 46 femmes et six hommes qui ont manifesté “illégalement”.
bannerwomenDes policiers, ou des agents des services de sécurité, ont en outre donné un coup de pied au correspondant permanent de la BBC, qui est tombé, et lui ont confisqué son microphone et son enregistreur.
Les manifestants souhaitaient transmettre une lettre au ministère de la Justice pour dénoncer le sort d’une femme fouettée en pleine rue avec vigueur par des policiers soudanais et dont les images chocs ont fait le tour du monde via le site internet YouTube.
On ignore pour quelle raison elle a été fouettée. Le pouvoir judiciaire a annoncé lundi l’ouverture d’une enquête sur cette affaire.
© 2010 AFP

Une Soudanaise consulte un site internet (le site avec la video) à Khartoum le 14 décembre 2010

Une Soudanaise consulte un site internet à Khartoum le 14 décembre 2010Foto (c) AFP: Eine sudanesische Frau besucht eine Website (mit dem Video) in Khartum 14. Dezember 2010

Sudan: Verhaftung von 52 Demonstranten gegen die Auspeitschung
Khartum (AFP) – 2010.12.14 08.43
Die sudanesischen Behörden haben Dienstag etwa dreißig Frauen festgenommen, die in Khartum gegen das Schicksal einer von der Polizei ausgepeitschten Frau protestieren wollten, deren Bilder im Internet zirkulieren, nach einem AFP-Journalist.
Die Demonstranten wurden von der Polizei und Sicherheitsdiensten am späten Vormittag in der Innenstadt der Hauptstadt verhaftet, in der Nähe des Justizministeriums in Khartoum Nord, wo sie für mehrere Stunden in der Zelle blieben bevor freigelassen wurden.
“Sie waren nach den Artikeln 67, 68, 69 und 77 des sudanesischen Strafgesetzbuches” verhaftet, oder Störung der öffentlichen Ordnung und der Behinderung der Polizei, sagte der Anwalt der Frauen Kamal Omar.
Eine AFP Journalist hatte zwischen 30 und 40 Menschen während der Razzia festgenommen gezählt, aber die Polizei sagte in Khartum späten Dienstag in einer Erklärung, 46 Frauen und sechs Männer, die sich zeigten “illegal”, verhaftet zu haben.
Polizisten oder Agenten der Sicherheitsdienste haben auch einen Fußtritt in den ständigen Korrespondenten der BBC, der dann gefallen ist, gegeben, und beschlagnahmten sein Mikrofon und Recorder.
Die Demonstranten wollten einen Brief an das Justizministerium senden, um die gegen Not einer Frau zu protestieren, die auf der Straße durch die sudanesische Polizei ausgepeitscht wurde; die schockierenden Bilder davon wurden auf der ganzen Welt über das Internet-Site YouTube verbreitet.
Es ist unklar, warum sie gepeitscht wurde. Die Justiz hat Montag die Eröffnung einer Untersuchung in dieser Angelegenheit eröffnet.
© 2010 AFP

Leave a Reply