SÜDAFRIKA: 15.000 TIERE AUS KROKODILSFARM ENTWISCHT – Afrique du Sud: des milliers de crocodiles s’échappent d’une ferme

Südafrika: Tausende von Krokodilen aus Krokodilsfarm geflohen
PONTDRIF (South Africa) (AFP) – 24/1/2013 09.10
Tausende von Krokodilen sind Sonntag von einer Farm im Norden von Südafrika entkommen , die von der Flut des Flusses Limpopo überschwemmt war, hat die afrikaanssprachige (Burensprache) Zeitung Beeld am Donnerstag gemeldet.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SIEHE AUCH / VOIR AUSSI TIERE – ANIMAUX / WILDEREI – BRACONNAGE in AFRIKANEWS ARCHIV , 55 articles 10/2009 – 10/ 2012

Afrique du Sud: des milliers de crocodiles s’échappent d’une ferme
PONTDRIF (Afrique du Sud) (AFP) – 24.01.2013 09:10
Des milliers de crocodiles se sont échappés d’une ferme d’élevage de l’extrême nord de l’Afrique du Sud inondée dimanche par la crue du fleuve Limpopo, a rapporté jeudi le quotidien en afrikaans Beeld.

Un crocodile s'apprêtant à sauter dans une rivière
Ein Krokodil ist bereit, in einen Fluss zu springen
Un crocodile s’apprêtant à sauter dans une rivière
AFP/Archives – Orlando Sierra

Quelque 15.000 crocodiles ont disparu dans la nature quand les propriétaires de la Rakwena Crocodile Farm ont ouvert les portes pour évacuer l’eau.
Les fugitifs ont fortement gonflé le nombre des crocodiles qui vivent à l’état sauvage dans la vallée du Limpopo.
Près de la moitié d’entre eux ont été récupérés depuis dans les environs –et jusqu’à un terrain de rugby situé à 120 km–, selon le journal.
Les lignes téléphoniques de la ferme ne fonctionnaient pas jeudi.
La province sud-africaine du Limpopo (nord) a été affectée ces derniers jours par de graves inondations provoquées par de fortes pluies, qui ont fait une dizaine de morts. Le sud du Mozambique, plus en aval, est également menacé par la montée des eaux.
© 2013 AFP

Südafrika: Tausende von Krokodilen aus Krokodilsfarm geflohen
PONTDRIF (South Africa) (AFP) – 24/1/2013 09.10
Tausende von Krokodilen sind Sonntag von einer Farm im Norden von Südafrika entkommen , die von der Flut des Flusses Limpopo überschwemmt war, hat die afrikaanssprachige (Burensprache) Zeitung Beeld am Donnerstag gemeldet.
Rund 15.000 Krokodile waren in freier Wildbahn verschwunden, als die Besitzer der Rakwena Crocodile Farm die Tore öffneten, um das Wasser zu evakuieren.
Die Flüchtlinge haben die Anzahl der Krokodile, die in freier Wildbahn im Limpopo-Tal , leben, stark aufgeblasen.
Fast die Hälfte von ihnen wurde in der Nähe wieder eingefangen – und sogar auf einem Rugby-Feld 120 km entfernt – nach Angaben der Zeitung.
Die südafrikanische Provinz Limpopo (Northern) war in den letzten Tagen von durch heftige Regenfälle verursachten schweren Überschwemmungen betroffen, die ein Dutzend Todesfälle kosteten. Das südliche Mozambique, weiter stromabwärts, wird auch von den Fluten bedroht.
© 2013 AFP

Leave a Reply