SÜDAFRIKA, ANC: PARTEIAUSSCHLUSS FÜR JUGENDFÜHRER JULIUS MALEMA – Afrique du Sud: le leader jeunesse de l’ANC exclu du parti

Südafrika: der ANC Jugendführer aus der Partei ausgeschlossen
JOHANNESBURG (AFP) – 2012.04.24 20.27 Uhr
Julius Malema, der Präsident der Jugendliga des ANC seit 2008 undöffentlicher Agitator Nr. 1 in Südafrika, wurde Dienstag nach einem langwierigen Disziplinarverfahren aus der regierenden Partei definitiv ausgeschlossen, meldete der ANC in einer Erklärung.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO

Afrique du Sud: le leader jeunesse de l’ANC exclu du parti
JOHANNESBURG (AFP) – 24.04.2012 20:27
Julius Malema, le président de la Ligue de jeunesse de l’ANC depuis 2008 et agitateur public numéro un en Afrique du Sud, a été définitivement exclu mardi du parti au pouvoir, au terme d’une longue procédure disciplinaire,, a annoncé l’ANC dans un communiqué.
Depuis février, le jeune tribun qui s’est fait le porte-voix des Noirs les plus pauvres dans un pays en proie à des inégalités croissantes malgré la fin de l’apartheid, était sous le coup d’une exclusion dont il avait fait appel.
“La commission nationale de discipline d’appel a confirmé la sanction imposée et il est exclu de l’ANC”, a indiqué le parti dans un communiqué, qui annonce aussi des sanctions contre deux lieutenants de Malema, Sindiso Magaqa et Floyd Shivambu, son porte-parole.
L’ANC reproche à Malema, 31 ans, d’avoir divisé le parti et nui à son image de marque. La direction nationale lui reproche en particulier d’avoir critiqué le style du président Jacob Zuma, au pouvoir depuis 2009, et d’avoir appelé à un changement de gouvernement au Bostwana dans un communiqué portant atteinte à la souveraineté de ce pays voisin de l’Afrique du Sud.
La crise ouverte entre l’ANC et le chef de file de sa branche jeunesse dure depuis le 30 août 2011, jour de sa première comparution devant une commission de discipline.
Le jeune dirigeant n’a cessé depuis de multiplier les provocations, tout en continuant à s’accrocher à sa fonction, d’autant plus vigoureusement que les analystes ne lui prédisent aucun avenir politique hors du parti au pouvoir.
En attendant la fin des recours contre son exclusion, il continuait de s’exprimer, régalant les médias de déclarations provocatrices jouant sur les peurs de la minorité blanche ou d’attaques frontales contre le président Zuma.
Fidèle allié de M. Zuma lorsque celui-ci a pris la tête de l’ANC fin 2007 –ce qui lui a permis de devenir le président du pays en 2009–, “Juju” en est devenu le plus farouche adversaire.
Au nom des 40% de Sud-Africains qui vivent sous le seuil officiel de pauvreté (40 euros par mois), il réclame sans relâche la nationalisation des mines et des banques, de même que la saisie des domaines agricoles appartenant aux Blancs.
Ces revendications radicales, contraires à la ligne du parti, mettent l’ANC en porte-à-faux, alors que la direction du mouvement doit être renouvelée à la fin de l’année.
Malema a déjà annoncé son intention de porter l’affaire devant les tribunaux.
© 2012 AFP

Julius Malema, président de la Ligue de jeunesse de l'ANC depuis 2008, le 10 février 2012 à Pretori
Julius Malema, Parteijugendführer seit 2008, Februar 2012 in Pretoria, Südafrika
Julius Malema, président de la Ligue de jeunesse de l’ANC depuis 2008, le 10 février 2012 à Pretoria, en Afrique du sud
Foto (c) AFP/Archives – by Stephane de Sakutin

Südafrika: der ANC Jugendführer aus der Partei ausgeschlossen
JOHANNESBURG (AFP) – 2012.04.24 20.27 Uhr
Julius Malema, der Präsident der Jugendliga des ANC seit 2008 undöffentlicher Agitator Nr. 1 in Südafrika, wurde Dienstag nach einem langwierigen Disziplinarverfahren aus der regierenden Partei definitiv ausgeschlossen, meldete der ANC in einer Erklärung.
Seit Februar stand der junge Redner, der die Stimme der ärmsten Schwarzen wurde in einem durch wachsende Ungleichheit trotz dem Ende der Apartheid gekennzeichneten Land, unter einer Ausgrenzung, gegen die er hatte Berufung eingelegt .
“Die Nationale disziplinarische Berufungs-Kommission bestätigt die Sanktion und dass er aus dem ANC ausgeschlossen wurde”, sagte die Partei in einer Erklärung, die auch Sanktionen gegen zwei Leutnants von Malema, seine Sprecher Sindiso Magaqa und Floyd Shivambu, ankündigt.
Der ANC kritisierte Malema, 31, die Partei zu spalten und ihr Image zu verletzen. Die nationale Führung wirft ihm insbesondere vor, den Stil von Präsident Jacob Zuma, in Kraft seit 2009, zu kritisieren und für einen Wechsel der Regierung in Botswana plädiert zu haben, zum Nachteil der Souveränität des Nachbarlandes von Südafrika.
Die Krise zwischen dem ANC und dem Führer der Jugendorganisation dauerte seit 30 August 2011, dem Tag seines ersten Auftritts vor einem Disziplinarausschuss.
Der junge Führer hat seitdem seine Provokationen erhöht, während er sich weiterhin an seine Funktion klammerte, so dass die Analysten ihm keine politische Zukunft außerhalb der Partei an der Macht vorhersagen.
Bis zum Abschluss der Beschwerde gegen seinen Ausschluss, fuhr er fort zu sprechen, entzückte die Medien mit provokanten Aussagen, die mit den Ängsten der weißen Minderheit spielen, oder mit frontalen Angriffe gegen Präsident Zuma.
Ehemals Verbündeter von Herrn Zuma, als der die Führung des ANC übernahm Ende 2007 – die ihm erlaubte, Präsident des Landes im Jahr 2009 zu werden – wurde “Juju” dann zum erbittertsten Gegner.
Für die 40% der Südafrikaner unterhalb der offiziellen Armutsgrenze (40 Euro pro Monat) fordert er unerbittlich Verstaatlichung der Bergwerke und Banken, sowie die Beschlagnahme von weißem Landbesitz.
Diese radikalen Forderungen, entgegen der Parteilinie, unterminieren den ANC, während die Führung der Bewegung am Ende des Jahres erneuert werden muss.
Malema hat bereits seine Absicht angekündigt, die Angelegenheit vor Gericht zu bringen.
© 2012 AFP

Leave a Reply