SÜDAFRIKA: DREADLOCKS AUS NATÜRLICHEM HAAR, BEGEHRTE WARE! – Afrique du Sud: des dreadlocks naturelles, une marchandise très recherchée!

Einem Mann werden seine Dreadlocks gestohlen in einem Nachtclub in Johannesburg
JOHANNESBURG (AFP) – 29/1/2013 17.51
Einem Simbabwe wurden seine Dreadlocks, jener sehr gesuchte Kopfschmuck, wenn das Haar natürlich ist, in einem Nachtclub in Südafrika gestohlen, für einen für diese Haarverlängerungen hungrigen Markt, berichtete am Dienstag eine lokale Zeitung.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Un homme se fait voler ses dreadlocks dans une discothèque de Johannesburg
JOHANNESBURG (AFP) – 29.01.2013 17:51
Un Zimbabwéen s’est fait voler ses dreadlocks, parure très recherchée lorsque les cheveux sont naturels, dans une discothèque d’Afrique du Sud, pour alimenter un marché avide d’extensions capillaires, a rapporté mardi un journal local.

Des dreadlocksDes dreadlocks
Getty Images/AFP/Archives – Nick Laham

Un Zimbabwéen s’est fait voler ses dreadlocks, parure très recherchée lorsque les cheveux sont naturels, dans une discothèque d’Afrique du Sud, pour alimenter un marché avide d’extensions capillaires, a rapporté mardi un journal local.
Selon le Times, Mutsa Madonko, qui s’était fait pousser ses boucles pendant dix longues années, se les ait fait couper récemment alors qu’il dansait dans une boîte de Johannesburg.
Les dreadlocks naturelles sont vendues à des prix variant de 200 à 2.500 rand (entre 16 et 278 euros), selon leur longueur, précise le Times.
Cette extension de chevelure humaine, portée également par les hommes et les femmes, est cousue dans les cheveux mêmes.
Les parures synthétiques sont en usage depuis longtemps, mais selon le Times la demande est désormais très forte pour les dreadlocks 100% naturels, en Afrique du Sud.
Ces dreadlocks sont devenus “très populaires, et dans une journée normale nous en posons une dizaine”, a expliqué au journal John Wushe, coiffeur à Johannesburg.
Cette nouvelle mode a donné naissance à une industrie très rentable et en expansion, les cheveux indiens et brésiliens étant les plus populaires parmi les femmes dans le monde.
© 2013 AFP

Einem Mann werden seine Dreadlocks gestohlen in einem Nachtclub in Johannesburg
JOHANNESBURG (AFP) – 29/1/2013 17.51
Einem Simbabwe wurden seine Dreadlocks, jener sehr gesuchte Kopfschmuck, wenn das Haar natürlich ist, in einem Nachtclub in Südafrika gestohlen, für einen für diese Haarverlängerungen hungrigen Markt, berichtete am Dienstag eine lokale Zeitung.
Laut der Times wurde Mutsa Madonko, der seine Locken zehn Jahre lang wachsen ließ, sein Haar kürzlich beim Tanzen in einer Disko von Johannesburg einfach abgeschnitten.
Natürliche dreadlocks werden je nach ihrer Länge zu Preisen von 200 bis 2.500 Rand (zwischen 16 und 278 Euro) verkauft, so die Times.
Diese Erweiterung der menschlichen Haare, sowohl von Männern wie von Frauen getragen, werden in das eigene Haar eingenäht.
Synthetische dreadlocks werden seit langem verwendet, aber laut der Times ist die Nachfrage für 100% natürliche dreadlocks in Südafrika aktuell sehr stark.
Diese dreadlocks “sind sehr beliebt geworden, und an einem normalen Tag setzen wir ein Dutzend”, erklärte John Wushe, Friseur in Johannesburg.
Diese neue Methode hat zu einer sehr profitablen und wachsenden Branche geführt, indisches und brasilianisches Haar ist das beliebteste bei den Frauen in der Welt.
© 2013 AFP

Leave a Reply