SÜDAFRIKA: GERICHTSURTEIL GEGEN JUGENDFÜHRER MALEMA WEGEN RASSENHASS – Afrique du Sud: Julius Malema reconnu coupable d’incitation à la haine

Südafrika: Julius Malema wegen Volksverhetzung verurteilt
JOHANNESBURG (AFP) – 2011.09.12 11.12
Der Präsident der Jugend des African National Congress (ANC), Julius Malema, wurde wegen Anstiftung zum Rassenhass am Montag von einem Gericht in Johannesburg verurteilt, weil er in seinen Meetings das historische Anti-Apartheid Lied “Tötet die Buren”(Kill the Boers, die weißen Farmer) wieder aufleben liess.
2. KURZMELDUNG. Südafrika: Präsident Zuma predigt “Geduld” gegenüber Julius Malema
JOHANNESBURG (AFP) – 2011.09.13 10.57
Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat am Dienstag “Geduld” gepredigt gegenüber dem unkontrollierbaren Jugendleiter seiner Partei ANC, Julius Malema, der am Tag zuvor in einem Prozess wegen Anstiftung zum Hass verurteilt wurde. Zuma glaubt, dass es besser ist, ihn in die Reihen zurückzuholen, als ihn von der politischen Bühne auszuschliessen.
© 2011 AFP

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Afrique du Sud: Julius Malema reconnu coupable d’incitation à la haine
JOHANNESBURG (AFP) – 12.09.2011 11:12
Le président des jeunes du Congrès national africain (ANC), Julius Malema, a été reconnu coupable d’incitation à la haine lundi par un tribunal de Johannesburg pour avoir repris dans ses meetings la chanson historique de la lutte anti-apartheid “Tuez le Boer” (le fermier blanc).
Malema, 30 ans, qui n’a pas assisté à la lecture du jugement, a été condamné à payer une partie des frais de justice.
Le dossier n’est pas lié aux poursuites pour indiscipline ouvertes actuellement contre lui par l’ANC, qui ne pourra pas cependant ignorer ce jugement, selon les analystes politiques.
“Chanter ce chant constitue une incitation à la haine”, a conclu le juge Colin Lamont, après près de deux heures de lecture des attendus du jugement, retransmis en direct à la télévision.
“Dubula ibhunu” est une célèbre chanson de la lutte anti-apartheid dont les paroles visent les fermier blancs, ou plus généralement les Afrikaners (blancs d’origine hollandaise) taxés dans la chanson de “violeurs” et “voleurs”.
Selon les partisans de Malema, par ailleurs en conflit avec les instances de son parti, ce chant, inoffensif, appartient à l’histoire du pays et ne visait personne en particulier, mais le système de l’apartheid en général.
“Ces paroles sont insultantes, déshumanisantes”, a répondu le juge du tribunal. Depuis la fin de l’apartheid en 1994, “l’ennemi est devenu l’ami, le frère. Les membres de la société doivent accepter tous les citoyens comme leurs frères” et “cette nouvelle approche doit être encouragée”, a-t-il ajouté.
Le juge a aussi souligné le “langage gestuel” utilisé par Malema qui reprenait la chanson en faisant semblant de tirer avec un pistolet.
“Quel que soit le jugement, chaque groupe aura le sentiment que ses craintes n’ont pas été prises en compte, générant une escalade des tensions raciales”, commentait avant le verdict le tabloïd Sowetan, dans son édition de lundi.
L’affaire avait été portée devant la justice par Afriforum, une association active dans la minorité blanche, qui s’est déclarée “ravie” du jugement qui “envoie comme message clair que Malema n’est pas au-dessus des lois et ne peut pas semer la division partout où il passe”, selon un communiqué.
Malema comparaît parallèlement devant le Conseil de discipline de l’ANC. Il a indisposé la vieille garde du parti par ses prises de positions populistes répétées qui inquiètent les milieux d’affaires, échaudés par l’exemple du Zimbabwe.
Il fait mouche auprès des laissés-pour-compte de l’Afrique du Sud post-apartheid, des millions de Noirs sans travail, dont beaucoup n’ont pas connu l’apartheid de leur vivant.
Samedi, il a lancé une nouvelle salve contre la “minorité blanche” qui domine encore l’économie sud-africaine annonçant “la guerre”, promettant de “marcher sur la bourse de Johannesburg” et traitant les fermiers blancs de “criminels” qui “ont volé notre terre”, à l’occasion du 67e anniversaire de la Ligue de jeunesse.
Malema, dont les relations avec le président Jacob Zuma sont notoirement dégradées, peut compter sur le soutien de Winnie Madikizela-Mandela, l’ex-femme de Nelson Mandela.
Parmi la petite centaine de ses sympathisants rassemblés devant le tribunal, on pouvait voir des pancartes exigeant “la relaxe immédiate”, d’autres critiquant le président Zuma.
“Pour l’ANC, +Dubula ibhunu+ n’a jamais signifié qu’il fallait tirer sur des gens. Cela parlait de l’ennemi dans le contexte de l’apartheid. C’est un chant de lutte contre le système d’oppression raciale et contre la suprématie blanche”, a maintenu un des lieutenants de Malema, Floyd Shivambu.
Le syndicat des fermiers du Transvaal (TAU), une vieille organisation boer conservatrice, partie civile dans le procès, a recensé 33 meurtres de fermiers d’avril 2010 à mars 2011 et “probablement davantage”, selon son site.
Selon la police, il y a eu 1.248 meurtres dans des fermes, fermiers et ouvriers confondus, de 1997 à 2007.
© 2011 AFP

BREVE: Afrique du Sud: le président Zuma prêche la “patience” envers Julius Malema
JOHANNESBURG (AFP) – 13.09.2011 10:57
Le président sud-africain Jacob Zuma a prêché la “patience” mardi à l’égard de l’incontrôlable leader de la jeunesse de son parti ANC, Julius Malema, condamné la veille en justice pour incitation à la haine, en estimant qu’il valait mieux le faire rentrer dans le rang plutôt que de l’exclure de l’espace politique.
© 2011 AFP

Südafrika: Julius Malema wegen Volksverhetzung verurteilt
JOHANNESBURG (AFP) – 2011.09.12 11.12
Der Präsident der Jugend des African National Congress (ANC), Julius Malema, wurde wegen Anstiftung zum Rassenhass am Montag von einem Gericht in Johannesburg verurteilt, weil er in seinen Meetings das historische Anti-Apartheid Lied “Tötet die Buren”(die weißen Farmer) wieder aufleben liess.
Malema, 30, der nicht zugegen war, wurde dazu verurteilt, einen Teil der Gerichtskosten zu zahlen.
Der Prozess steht nicht im Zusammenhang mit dem derzeit offenen Verfahren für Disziplinlosigkeit gegen ihn vom ANC, welcher jedoch das Urteil nicht ignorieren kann, nach politischen Analysten.
“Dieses Lied singen ist eine Aufstachelung zum Hass”, schloss Richter Colin Lamont, nach fast zwei Stunden des Lesens seiner Entscheidungsgründe, live im Fernsehen übertragen.
“Dubula ibhunu” ist ein berühmtes Lied von der Anti-Apartheid, dessen Worte weiße Farmer anvisieren, oder ganz allgemein die Buren (Weiße niederländischer Herkunft), im Lied “Vergewaltiger” und “Diebe” genannt.
Unterstützern von Malema zufolge, auch im Konflikt mit den Körpern seiner Partei, ist dieses inoffensive Lied Teil der Geschichte des Landes und ging nicht gegen Einzelne, sondern das System der Apartheid im Allgemeinen.
“Diese Worte sind eine Beleidigung, Entmenschlichung”, antwortete der Richter. Seit dem Ende der Apartheid im Jahr 1994 “ist der Feind zum Freund und Bruder geworden. Die Mitglieder der Gesellschaft sollten alle Menschen als Brüder akzeptieren” und “dieser neue Ansatz sollte gefördert werden”, fügte er hinzu.
Der Richter unterstrich auch die “Körpersprache”, die von Malema beim Singen verwendet wurde, eine Simulation von Pistolenschüssen.
“Was auch immer die Entscheidung wird, jede Gruppe wird das Gefühl haben, dass seine Befürchtungen nicht berücksichtigt wurden, das wird eine Eskalation der ethnischen Spannungen erzeugen”, kommentierte vor dem Urteil die Boulevardzeitung Sowetan in ihrer Montagsausgabe.
Der Fall wurde vor Gericht getragen von Afriforum, einem Verein aktiv in der weißen Minderheit – über das Urteil war man “hocherfreut”, es “sendet die Nachricht klar, dass Malema nicht über dem Gesetz steht und nicht Spaltung säen kann, wohin er geht “, sagte ein Statement.
Malema steht prarllel vor dem Disziplinarrat des ANC. Er kommt gut an bei Millionen von Schwarzen ohne Arbeit, viele haben jedoch keine Apartheid in ihrem Leben erlebt.
Samstag leitete er eine neue Salve gegen die “weiße Minderheit” ein, die immer noch dominiert die südafrikanische Wirtschaft: er versprach “den Krieg” und “auf die Johannesburg Stock Exchange (Börse) zu marschieren” und er bezeichnete die weißen Farmer als “Verbrecher”, die ” stahlen unser Land “, auf dem 67. Jahrestag der Jugenliga des ANC.
Malema, deren Beziehungen mit dem Präsidenten Jacob Zuma sind notorisch abgebaut, kann auf die Unterstützung von Winnie Madikizela-Mandela, Ex-Frau von Nelson Mandela, zählen.
Unter den einigen hundert Anhängern vor dem Gericht versammelt, konnte man sehen Plakate “sofortige Freilassung”, andere kritisieren Präsident Zuma.
“Für den ANC, ‘Dubula ibhunu’ war nie gedacht, auf den Menschen bezogen zu werden. Es sprach über den Feind im Kontext der Apartheid. Ist ein Lied des Kampfes gegen das System der Unterdrückung unserer Rasse und gegen weiße Vorherrschaft “, behauptete einer der Leutnants von Malema, Floyd Shivambu.
Die Vereinigung von Bauern der Transvaal (TAU), eine alte konservative Buren-Organisation, Nebenklägerin im Prozess, identifiziert 33 Morde an Farmern von April 2010 bis März 2011 und “wahrscheinlich mehr”, so die Website.
Die Polizei sagte, es gab 1.248 Morde auf Farmen, weisse Bauern und schwarze Arbeiter vermischt, von 1997 bis 2007.
© 2011 AFP

KURZMELDUNG. Südafrika: Präsident Zuma predigt “Geduld” gegenüber Julius Malema
JOHANNESBURG (AFP) – 2011.09.13 10.57
Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat am Dienstag “Geduld” gepredigt gegenüber dem unkontrollierbaren Jugendleiter seiner Partei ANC, Julius Malema, der am Tag zuvor in einem Prozess wegen Anstiftung zum Hass verurteilt wurde. Zuma glaubt, dass es besser ist, ihn in die Reihen zurückzuholen, als ihn von der politischen Bühne auszuschliessen.
© 2011 AFP

Leave a Reply