SÜDSUDAN: ZWEI JAHRE UNABHÄNGIGKEIT – Deux ans d’indépendance au Soudan du Sud

Dans les rues de Juba, on célèbre la fête de l'indépendance
reuters: Südsudan feiert Unabhängigkeit
Dans les rues de Juba, on célèbre la fête de l’indépendance

Zwei Jahre Unabhängigkeit im Südsudan
DW.DE, frankophone Afrikaredaktion, 07/2013
Die ersten zwei Jahre des neuesten afrikanischen Staates sind schwierig gewesen, mit Spannungen zwischen ihm und dem benachbarten Sudan, mit ethnischer Gewalt und mit Streit innerhalb der Führung der regierenden Partei.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> DAMALS – À L’ÉPOQUE: SÜDSUDAN – TAG DER UNABHÄNGIGKEIT -Deutscher Teil– FEIERN, REPORTAGEN, GESCHICHTE, LANDESKUNDE

Deux ans d’indépendance au Soudan du Sud
DW.DE, redaction francophone Afrique, 07/2013
Les deux premières années du dernier né des États africains ont été difficiles, entre les tensions avec le voisin soudanais, les violences intercommunautaires et les querelles de leadership au sein du parti au pouvoir. Il y a huit ans, un accord avec Khartoum mettait fin à des années de guerre civile au Soudan. Le 9 juillet 2011, la partie sud du pays accédait à la souveraineté étatique sous le nom de Soudan du Sud, présidé par Salva Kiir, chef de l’armée populaire de libération du Soudan, le SPLA.

Des Casques bleus sont toujours postés à la frontière entre les deux pays
PHOTO:  Friedenstruppen sind immer noch an der Grenze zwischen den beiden Ländern stationiert
Des Casques bleus sont toujours postés à la frontière entre les deux pays

Après deux ans d’exercice du pouvoir, les critiques sont de plus en plus acerbes contre le jeune gouvernement de Juba, assis sur d’importantes réserves de pétrole.
Onyoti Adige Akwec est le leader du SPLM-DC, un parti d’opposition. Pour lui, la corruption liée à l’or noir gangrène le développement économique du pays. « Qu’il y ait eu du pétrole ou pas, le gouvernement n’a rien fait pour la population du Soudan du Sud. Mais à présent qu’ils se rendent compte de leur incapacité, ils sont sous pression car tout le monde sait qu’ils ne font rien. C’est pourquoi il y a des dissensions au sein du parti au pouvoir car chacun veut montrer qu’il est le meilleur. »
Opération anti-corruption
Le pétrole constitue près de 98 % des ressources du Soudan du Sud. Le président a lui même évalué le préjudice subi par le pays en raison de la corruption à 4 milliards de dollars.
Les efforts anti-corruption du gouvernement sont sans doute motivés par le désir d’attirer des investissements du secteur privé. Le pouvoir semble mener une opération transparence, comme en témoigne la récente suspension de deux ministres impliqués dans une affaire de “transfert présumé irrégulier” de 6 millions d’euros de fonds publics à des comptes privés.
Pour Barnaba Marial Benjamin, ministre de l’Information, la mise en place d’institutions et de mécanismes juridiques associant des organisations internationales, est un pas vers la réduction de la corruption : « Le gouvernement travaille à éradiquer la corruption. Au Soudan du Sud comme ailleurs, nous avons les institutions qui nous permettent de lutter contre la corruption. Des mesures juridiques sont prises, comme dans tous les pays civilisés. Il y a tellement de corruption partout, aux États-Unis ou en Europe, mais que faites-vous ? »
Après plus d’un an d’arrêt de sa production de pétrole, le Soudan du Sud est ruiné. Plus d’un tiers de sa population, ce qui représente environ 4 millions de personnes, est en situation d’insécurité alimentaire. Malgré un fort potentiel agricole, le jeune État dépend très largement de l’aide des organisations humanitaires.

À Juba, l'hôpital n'a pas suffisamment de lits pour accueillir les malades 
In Juba, nicht genug Krankenhausbetten für Kranke
Photo : À Juba, l’hôpital n’a pas suffisamment de lits pour accueillir les malades

Zwei Jahre Unabhängigkeit im Südsudan
DW.DE, frankophone Afrikaredaktion, 07/2013
Die ersten zwei Jahre des neuesten afrikanischen Staates sind schwierig gewesen, mit Spannungen zwischen ihm und dem benachbarten Sudan, mit ethnischer Gewalt und mit Streit innerhalb der Führung der regierenden Partei.
Vor acht Jahren beendete ein Abkommen mit Khartum Jahre des Bürgerkriegs im Sudan. Am 9. Juli 2011 trat der südliche Teil des Landes in die staatliche Souveränität als Republik Südsudan, mit Salva Kiir, dem Führer der Volksbefreiungsarmee des Sudan SPLA, als Präsidenten.
Nach zwei Jahren der Macht, sind Kritiker zunehmend bitter gegen die junge Regierung in Juba, die auf großen Reserven an Öl sitzt .
Onyoti Akwec Adige ist der Führer der SPLM-DC, einer Oppositionspartei. Für ihn ist die Korruption beim schwarzen Gold ein Wundbrand für die wirtschaftliche Entwicklung. “Ob es Öl gibt oder nicht, die Regierung hat nichts für die Menschen im Südsudan getan. Aber jetzt realisieren sie ihre Behinderung sind sie unter Druck, weil jeder weiß, dass sie nichts tun. Deshalb gibt es Spaltungen innerhalb der Regierungspartei, weil jeder zeigen will, dass er der Beste ist.”
Anti-Korruptions-Operation
Öl bildet fast 98% von Südsudans Ressourcen. Der Präsident selbst hat die Schäden, die durch das Land aufgrund von Korruption erlitten wurden, auf 4 Mrd. Dollar beurteilt.
Die Anti-Korruptions-Bemühungen der Regierung sind sicherlichlich durch den Wunsch motiviert, private Investitionen anzuziehen. Die Macht scheint eine „Operation Transparenz“ durchzuführen, wie mit der jüngsten Aussetzung von zwei Ministern in einem Fall von “angeblichen unregelmäßigem Transfer” von 6 Millionen Euro öffentlicher Gelder auf Privatkonten bewiesen wurde.
Für Barnaba Marial Benjamin, Minister für Information, ist die Einrichtung von Institutionen und rechtlichen Mechanismen mit Einbindung von internationalen Organisationen ein Schritt zur Verringerung der Korruption: “Die Regierung arbeitet daran, die Korruption auszurotten. In Süd-Sudan, wie auch anderswo, haben wir die Institutionen, die uns die Bekämpfung von Korruption ermöglichen. Rechtliche Maßnahmen werden ergriffen, wie in allen zivilisierten Ländern. Es gibt so viel Korruption überall, in den Vereinigten Staaten oder Europa, aber was tun Sie? ”
Nach mehr als einem Jahr des Anhaltens seiner Ölproduktion ist Südsudan ruiniert. Für mehr als ein Drittel der Bevölkerung, über 4 Millionen Menschen, gibt es Nahrungsmittelunsicherheit. Trotz eines starken landwirtschaftlichen Potenzials ist der junge Staat stark abhängig von humanitären Hilfsorganisationen.
DW.DE

Leave a Reply