Tag Archives: africa cartoons-KARIKATUREN

AFRIKABERICHTE der WESTLICHEN MEDIEN : KENIA, BLUT HER! – KARIKATUR – Médias occidentaux au Kenya : Du Sang! – Dessin par Damien Glez

by Glez 03-2013
“Da! Ein Tropfen Blut!”
Dessin par, Karikatur von: Damien Glez / Uhuru Kenyatta, président élu du Kenya, Uhuru Kenyatta, Kenias gewählter Präsident.

Damien Glez ist ein franko-burkinabeischer Karikaturist, Zeichner und Journalist.
Damien Glez est un dessinateur de presse franco-burkinabé.
GoogleWikipedia (fr)Website (unten weiterklicken, clics en bas marchent)Cartooning for peaceDamien Glez, english cartoons

Kenia: Wir wollen Blut!
Banner Taka deDie journalistische Behandlung der afrikanischen Nachrichten in den westlichen Medien wird auf dem Kontinent oft schlecht angesehen. In einem Artikel auf der Website “Afrika ist ein Land” (Africa is a country), klagt der kenianische Dichter und Autor Mukoma wa Ngugi, wie diese Zeichnung von Glez, über die Wahlberichterstattung aus Kenia von den westlichen Medien, nennt sie “Karikatur.”
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Kenya : on veut du sang !
Texte et dessin: http://www.courrierinternational.com/
Le traitement journalistique de l’actualité africaine par les médias occidentaux est souvent mal perçu sur le continent. Dans une tribune publiée sur le site sud-africain “Africa is a country”, le poète et auteur kényan Mũkoma wa Ngũgĩ dénonce, à l’instar de ce dessin de Glez, la couverture des élections kényannes par les médias occidentaux, parlant de “caricature”.
Continue reading AFRIKABERICHTE der WESTLICHEN MEDIEN : KENIA, BLUT HER! – KARIKATUR – Médias occidentaux au Kenya : Du Sang! – Dessin par Damien Glez

AIDS: EIN GLÜCKLICHES BABY – VON 4 MILLIONEN — Sida : un bébé chanceux

0803-dessin de beeler

AIDS: ein glückliches Baby
Auf einer internationalen Konferenz über Retroviren, die von März 03-06 in Atlanta stattfand, wurde der Fall eines Kindes im ländlichen Mississippi berichtet, das jetzt zweieinhalb Jahre alt ist, mit HIV infiziert geboren wurde und jetzt keine Spur der Kontamination mehr zeigt.
Das Kind, ein Mädchen, dessen Grad der Infektion gering war, erhielt einen Cocktail aus drei Medikamenten ARVs 30 Stunden nach der Geburt. Zwanzig Tage später gab es keine Spur des Virus im Blut des Babys mehr. Und das ist heute noch der Fall.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Nachricht begrüßt, die, vorbehaltlich der Bestätigung, “Hoffnung gibt, dass eine Heilung von AIDS möglich für die Kinder ist.” 330.000 Kinder werden jedes Jahr infiziert geboren, vor allem im Afrika südlich der Sahara.

Zeichnung von , dessin de: Beeler par: www.courrierinternational.com

=> AIDS in AFRIKANEWS ARCHIV , ca 70 articles 10/2009-03/2013

Sida : un bébé chanceux
Lors d’une conférence internationale sur les rétrovirus qui s’est tenue du 3 au 6 mars à Atlanta, une communication médicale a été faite sur le cas d’un enfant, aujourd’hui âgé de deux ans et demi, qui était né infecté par le VIH dans une région rurale du Mississippi, et qui ne montre plus aujourd’hui aucune trace de cette contamination.
Continue reading AIDS: EIN GLÜCKLICHES BABY – VON 4 MILLIONEN — Sida : un bébé chanceux

ÄGYPTEN in KRISE (Part III) : VERFASSUNGSREFERENDUM – Egypte Crise (part III): petite avance du "oui" au référendum selon les islamistes

=> PART I : ÄGYPTEN, VERFASSUNGSKRISE: NEUE VOLLMACHTEN FÜR PRÄSIDENT MORSI – SCHARFE PROTESTE – Le président islamiste égyptien Mohamed Morsi renforce ses pouvoirs, contestations, crise constitutionelle 22.11.2012 – 04.12.2012
=> => PART II : ÄGYPTEN, PRÄSIDENTENKRISE (part II): NACH STRAßENSCHLACHTEN u PANZERSCHUTZ GIBT MORSI SONDERVOLLMACHTEN AUF – Egypte, Crise: Morsi abandonne ses pouvoirs renforcés, maintient le référendum, après des heurts meurtriers , 06.12. – 14.12.2012

0712-Danziger1by Danziger: “Ist es möglich? mir fehlt Mubarak!” — “Serait-ce possible? Moubarak me manque!”

1. KURZMELDUNG : Ägypten gespalten über Abstimmung über eine Verfassung, die Opposition spricht von Betrug
KAIRO (AFP) – 15.12.2012 16:17 – Von Ines Bel Aiba und Haitham El-Tabei
Die Ägypter stimmten Samstag über den durch die Islamisten an der Macht verfochtenen und von der Opposition abgelehnten Entwurf einer Verfassung ab. Die Opposition bezichtigt die Muslim-Bruderschaft, das Ergebnis manipulieren zu versuchen.
© 2012 AFP

2. KURZMELDUNG : Ägypten: kleiner Vorsprung für “Ja” bei der Volksabstimmung, sagen die Islamisten
KAIRO (AFP) – 16.12.2012 16:59 – Von Ines Bel Aiba
Die Pro-Stimmen des Verfassungsentwurfs vom Lager des ägyptischen Präsidenten Mohamed Morsi lagen etwas vorne in der ersten Hälfte des Referendums, nach den Islamisten, aber NGOs haben Sonntag fehlerhafte Ergebnisse angeprangert.
© 2012 AFP

3. Ägypten: Opposition fordert zum Protest gegen das Referendum auf
KAIRO (AFP) – 17.12.2012 21:18 – Durch Samer Al-Atrush
Die ägyptische Opposition bereitet neue Proteste für Dienstag vor, gegen den Entwurf einer Verfassung seitens der Islamisten, der eine knappe Mehrheit in der ersten Phase eines Referendums am Samstag erhielt, nach inoffiziellen Zahlen. Die Nationale Heilsfront (NSF), die die wichtigsten Bewegungen der linken und liberalen Opposition zusammen bringt, ruft auf “die Straßen Dienstag, um Freiheiten zu verteidigen, Betrug zu verhindern und den Verfassungsentwurf abzulehnen” vor der zweiten Voting-Phase am kommenden Samstag…..
4. KURZ : Ägyptens vom Präsidenten Morsi ernannter Staatsanwalt zieht seinen Rücktritt zurück
KAIRO (AFP) – 20.12.2012 15.01
Der neue ägyptische Generalstaatsanwalt Talaat Ibrahim Abdallah, der Montag unter dem Druck von Demonstrationenzurückgetreten war und von Mitgliedern der Staatsanwaltschaft Donnerstag gebeten wurde, auf seinem Posten zu bleiben, bleibt, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur MENA.
© 2012 AFP

5.
6……
…. später, plus tard …..
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEN UNTEREN FOTOS

1. BREVE : L’Egypte divisée vote sur une Constitution, l’opposition dénonce des fraudes

LE CAIRE (AFP) – 15.12.2012 16:17 – Par Inès BEL AïBA et Haitham EL-TABEI
Les Egyptiens votaient samedi sur un projet de Constitution défendu par les islamistes au pouvoir et rejeté par l’opposition, qui a accusé les Frères musulmans de chercher à “truquer” le résultat.
© 2012 AFP

Des forces de l'ordre forment un cordon, le 16 décembre 2012 au Caire
Sicherheitskräfte in Kairo
Des forces de l’ordre forment un cordon, le 16 décembre 2012 au Caire
Foto (c) AFP – by Gianluigi Guercia

Continue reading ÄGYPTEN in KRISE (Part III) : VERFASSUNGSREFERENDUM – Egypte Crise (part III): petite avance du "oui" au référendum selon les islamistes

MALI cartoon ISLAMISTEN Karikatur: WENN ICH "KULTUR" HÖRE…. – Quand j’entends "culture"….

La situation au nord du Mali se complique davantage
Maliactu – 29.10.2012
maliactu 29.10._caricature Wenn ich « Kultur » höre, hole ich meine Spitzhacke raus.
Patrick Chappatte est un dessinateur de presse né en 1967 à Karachi . Il travaille pour le quotidien suisse Le Temps.
Patrick Chapatte ist ein aus Karachi stammender Karikaturist. Er arbeitet u.a. für die Schweizer Tageszeitung Le Temps.
Seine website/ son site web: http://www.globecartoon.com/dessin/
In der Karikatur sieht man einen Islamisten in Timbuktu, die alte Sankore-Universität trägt die Aufschrift „UNESCO – Weltkulturerbe.“
Das obige abgewandelte Zitat wird Göring oder B.v.Schirach zugeschrieben, stammt aber aus einem Theaterstück von 1933: « Wenn ich “Kultur” höre… entsichere ich meinen Browning »

« Quand j’entends le mot “culture”, je sors mon revolver »
Cette phrase vient d’une pièce de théâtre allemande jouée en 1933, et était devenue une plaisanterie récurrente en Allemagne.
Cette caricature montre un islamiste devant la vieille mosquée de Sankoré, université à l’époque, à Tombouctou.

=> AFRICA-CARTOONS-KARIKATUREN in AFRIKANEWS ARCHIV

ARABISCHE KARIKATURISTEN ANTWORTEN HUMORVOLL AUF MOHAMMED-KARIKATUREN – Les caricatures caricaturées, la presse arabe répond avec humour

Auf die Karikaturen von Charlie Hebdo antwortet die arabische Presse mit Humor
Karikierte Cartoons

afrik.com – 28. September 2012; Von Gharib Farrakhan
charlie hebdo 28.09._arton27231-c210aDie ägyptische Tageszeitung Al Watan veröffentlichte Karikaturen, um sie denen über den Prophet Mohammed, die das französische Satiremagazin Charlie Hebdo veröffentlicht hatte, entgegenzustellen.
Die Veröffentlichung der neuen Karikaturen des Propheten Mohammed durch Charlie Hebdo hatte nicht den gewünschten Effekt. Keine Demonstration ist in der muslimischen Welt erklärt worden, abgesehen von ein paar Versammlungen in Pakistan oder Iran. Vielmehr fand die Konfrontation mit dem Bleistift statt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN DREI KARIKATUREN

Quand Charlie Hebdo caricature, la presse arabe répond avec humour
Les caricatures caricaturées

afrik.com – 28 septembre 2012
Par Gharib Farrakhan
Le quotidien égyptien Al Watan a publié des caricatures pour contrer celles du prophète Mohammed publiées par Charlie Hebdo.
La publication de nouvelles caricatures du prophète Mohammed par l’Hebdomadaire satirique français Charlie Hebdo n’a pas eu l’effet escompté. Aucune manifestation n’a été déclarée dans le monde musulman, hormis quelques rassemblements au Pakistan ou en Iran. Bien au contraire, l’affrontement a eu lieu par la voie du crayon.
Continue reading ARABISCHE KARIKATURISTEN ANTWORTEN HUMORVOLL AUF MOHAMMED-KARIKATUREN – Les caricatures caricaturées, la presse arabe répond avec humour

ÄTHIOPIEN: KOLOSSALES BEGRÄBNIS von ZENAWI am SONNTAG –

Äthiopien begräbt seinen verstorbenen Premierminister Meles Zenawi
Addis Abeba (AFP) – 31.08.2012 22:14 – Von Jenny VAUGHAN
Äthiopien wird in Addis Abeba am Sonntag seinen Premierminister Meles Zenawi, der mehr als 20 Jahre an der Spitze des Landes stand, im ersten Staatsbegräbnis für einen Führer in Äthiopien seit über 80 Jahren begraben.
© 2012 AFP

L’Ethiopie veille son Premier ministre défunt Meles Zenawi
ADDIS ABEBA (AFP) – 31.08.2012 22:14 – Par Jenny VAUGHAN
L’Ethiopie enterrera dimanche à Addis Abeba son Premier ministre Meles Zenawi, resté plus de 20 ans aux commandes du pays, dans les premières funérailles nationales pour un dirigeant éthiopien en plus de 80 ans.
© 2012 AFP

=> ZUM THEMA – AU SUJET : ÄTHIOPIEN in TRAUER: TOD von PREMIER MELES ZENAWI, visionärer Autokrat – Portrait – Ethiopie: Zenawi est mort, deuil national – BEGRÄBNIS – ENTERREMENT 2 SEPT

Photos (c) AFP – by Carl de Souza
31.08.2012 in Addis Abeba,
Cartoons by Glez and Gado

by Damien Glez in Africa Report aug 2012by Gado - in The Nation - aug 2012
AFP - Carl de SouzaAFP - Carl de Souza-AFP - Carl de Souza--31.08.2012: