Tag Archives: agrar-POVERTY-armut

SOZIALREPORTAGE DR KONGO: ARME LEBEN AUF FRIEDHÖFEN – RDC: viens chez moi, j’habite dans un cimetière

DRK: Komm zu mir nach Hause, ich lebe auf einem Friedhof
Kinshasa (AFP) – 26/6/2014 06.09 – Von Habibou Bangre
Gräber, Bananenstauden und Häuser: Dutzende von Familien leben illegal und manchmal für Jahre neben den Toten auf dem Friedhof von Kinsuka im Süden von Kinshasa, und setzen sich dadurch gesundheitlichen Risiken aus. Einen Steinwurf von einem Grab in perfektem Zustand entfernt, schaufelt Emile, 19, die Grundlagen des künftigen zu Hauses seines älteren Bruders. Er erinnert sich, dass der erste Spatenstich nicht sehr angenehm war. “Wir hatten Angst, auf Knochen zu stoßen. Aber jetzt ist es okay.”
Trotz der immensen natürlichen Ressourcen der Demokratischen Republik Kongo sind zwei Drittel der 68 Millionen Menschen arm.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SOZIALREPORTAGEN // RUBRIK – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => MORE CONGO in AFRIKANEWS ARCHIV

RDC: viens chez moi, j’habite dans un cimetière
Kinshasa (AFP) – 26.06.2014 06:09 – Par Habibou BANGRÉ
Des tombes, des bananiers et des maisons: des dizaines de familles vivent illégalement, parfois depuis de longues années, dans le cimetière de Kinsuka, dans le sud de Kinshasa, côtoyant les morts et s’exposant à des risques sanitaires. A deux pas d’une sépulture en parfait état, Emile, 19 ans, creuse à grands coups de pelles les fondations de la future maison de son grand frère. Il se souvient qu’au premier coup de pioche, il n’était pas très à l’aise. “On avait peur de tomber sur des os. Mais maintenant, ça va.”

Des gens à côté d'une tombe dans le cimetière de Kinsuka le 10 juin 2014
Menschen neben einem Grab auf dem Friedhof Kinsuka, DR Kongo
Des gens à côté d’une tombe dans le cimetière de Kinsuka le 10 juin 2014
afp.com – Junior D. Kannah

Continue reading SOZIALREPORTAGE DR KONGO: ARME LEBEN AUF FRIEDHÖFEN – RDC: viens chez moi, j’habite dans un cimetière

SÜDSUDAN: "SCHLIMMSTE HUNGERKRISE DER WELT" – Sud Soudan : La crise alimentaire « la pire au monde »

UNO: Nahrungsmittelkrise im Südsudan “schlimmste der Welt”
26. Juli 2014, 08:51 http://derstandard.at/r1295570561441/Suedsudan
Testen Sie Ihr Wissen und unterstützen Sie Frauen und Mütter weltweitNew York – Der UN-Sicherheitsrat hat die Nahrungsmittelkrise im Südsudan als “die schlimmste der Welt” bezeichnet und die Geberländer zu großzügiger Hilfe aufgefordert. In einer am Freitagabend von den 15 Mitgliedern des Sicherheitsrats einstimmig angenommenen Entschließung heißt es, die Krise drohe wegen des Konflikts zwischen Regierungstruppen und Aufständischen bald zu einer Hungersnot zu werden.
DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> MORE SÜDSUDAN, SUD-SUDAN in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE KINDER – ENFANTS in AFRIKANEWSARCHIV

=> KEYWORD WFP / PAM in AFRIKANEWS ARCHIV
Weiterblättern, es sind viele!
Feuilletez, il y en a beaucoup!
=> => TOLLE INFOGRAFIK WORLD FOOD PROGRAM
Was leisten wir wo womit?
Klick hier und im Fenster auf Lupe!

=> Fotogalerie: WFP bekämpft Mangelernährung von Kindern im Südsudan
Diaporama: Le PAM combât la malnutrition des enfants au Soudan du Sud

Sud Soudan : La crise alimentaire « la pire au monde » est dans ce pays
samedi 26 juillet 2014  par Le Monde – France
Dans une déclaration unanime adoptée vendredi 25 juillet, les 15 pays membres du Conseil de sécurité de l’ONU « se déclarent très inquiets de la situation d’insécurité alimentaire catastrophique au Soudan du Sud, qui est désormais la pire au monde ».
« La crise au Soudan du Sud risque de se transformer bientôt en famine en raison de la poursuite du conflit et du fait que les civils sont visés et forcés de fuir. »

File d’attente pour une distribution alimentaire de l’ONU à Malakal dans l’État du Haut-Nil au Souda
Warteschlange für Nahrungsmittelverteilung der UNO, in Malakal, Südsudan
File d’attente pour une distribution alimentaire de l’ONU à Malakal dans l’État du Haut-Nil au Soudan du Sud. Photo: Jacob Zocherman/IRIN

Continue reading SÜDSUDAN: "SCHLIMMSTE HUNGERKRISE DER WELT" – Sud Soudan : La crise alimentaire « la pire au monde »

DR KONGO, LANDWIRTSCHAFT: ERSTER VON 20 AGRO-INDUSTRIE PARKS GEGRÜNDET – La RDC lance un ambitieux programme de parcs agro-industriels

DRK startet ein ehrgeiziges Programm von Agro-Industrieparks
BUKANGA LONZO (DRC) (AFP) – 2014.07.15 01.40 Uhr
Die demokratische Republik Kongo startete am Dienstag den ersten einer Reihe von Agro-Industrieparks, um die Entwicklung des Landes zu fördern und das enorme Potenzial von potenziellem Ackerland, das ihr zur Verfügung steht, zu nutzen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE CONGO in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE LANDWIRTSCHAFT – AGRICULTURE – ARMUT – PAUVRETÉ in AFRIKANEWS ARCHIV

La RDC lance un ambitieux programme de parcs agro-industriels
BUKANGA LONZO (RDCongo) (AFP) – 15.07.2014 13:40
La République démocratique du Congo a lancé mardi le premier d’une série de parcs agro-industriels destinés à doper le développement du pays et à mettre en valeur l’énorme potentiel de terres arables dont elle dispose.

Agro-Industriepark Bukanga LonzoAgro-Industriepark Bukanga Lonzo, Juli 2014, afp.com

Continue reading DR KONGO, LANDWIRTSCHAFT: ERSTER VON 20 AGRO-INDUSTRIE PARKS GEGRÜNDET – La RDC lance un ambitieux programme de parcs agro-industriels

SÜDSUDAN: HUNGERHILFE VOM ROTEN KREUZ aus FLUGZEUGEN – Soudan du Sud: Aide alimentaire du CIRC larguée du ciel

Süd-Sudan: das Heil der hungrigen Menschen in Leer kommt vom Himmel
Leer (Süd-Sudan) (AFP) – 09.07.2014 13.22 Uhr – Von Aymeric Vincenot
Als hunderte von riesigen Flocken fallen sie vom blauen Himmel in Leer im Norden des Süd-Sudan, die weißen Säcke der Nahrungsmittelhilfe für eine hungernde Bevölkerung. Das Flugzeug verlässt die Gegend, bevor ein neuer Durchgang startet. Im Bezirk von Leer ist das von Flugzeugen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) abgeworfene Manna die einzige Rettung für die Menschen, die in eine verwüstete und leere Stadt heimgekehrt waren nach Monaten im Busch auf der Flucht vor den Kämpfen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN UNTEREN FOTOS

=> MORE SÜDSUDAN, SUD-SUDAN in AFRIKANEWS ARCHIV

Soudan du Sud: le salut des habitants affamés de Leer vient du ciel
Leer (Soudan du Sud) (AFP) – 09.07.2014 13:22 – Par Aymeric VINCENOT
Tombant du ciel bleu de Leer, dans le nord du Soudan du Sud, en centaines d’énormes flocons, des ballots blancs s’abattent au sol, apportant une aide alimentaire providentielle à une population affamée. L’avion s’éloigne avant un nouveau passage. Dans le département de Leer, la manne larguée des avions du Comité international de la Croix-Rouge (CICR) est l’unique salut pour les habitants, de retour dans une localité ravagée et privée de tout.

Un homme observe un avion de la Croix-Rouge en train de larguer de la nourriture, à Leer, au Soudan
Ein Mann beobachtet ein Flugzeug des Roten Kreuzes mit Abwürfen von Nahrungsmitteln, in Leer, Süd-Sudan
Un homme observe un avion de la Croix-Rouge en train de larguer de la nourriture, à Leer, au Soudan du SUd, le 5 juillet 2014
afp.com – Nichole Sobecki

Continue reading SÜDSUDAN: HUNGERHILFE VOM ROTEN KREUZ aus FLUGZEUGEN – Soudan du Sud: Aide alimentaire du CIRC larguée du ciel

SÜDAFRIKA GEHT RICHTUNG QUALITÄTSWEINE – La nouvelle jeunesse des vins sud-africains

2. Mandelas Tochter lanciert ihre Weine auf dem niederländischen Markt
Den Haag ( AFP) – 2014.03.19 19.46 Uhr
Die älteste Tochter und Enkelin des verstorbenen Nelson Mandela startete offiziell am Mittwoch ihre Wein-Marke auf dem niederländischen Markt , in der Hoffnung , dass der berühmte Name die Türen Europas zu öffnen vermag. Verkauft unter dem Namen “House of Mandela” sind diese Weine die erste kommerzielle Unternehmung der Familie Mandela , versicherte Makaziwe , die älteste Tochter von Nelson Mandela, während einer Pressekonferenz in Amsterdam.
1. Die neue Jugend der südafrikanischen Weine
Hemel en Aarde (South Africa) ( AFP) – 22.09.2013 03.16 Uhr – von Andrew Beatty
Installiert in der Provinz Western Cape , im windigen Hemel en Aarde Valley (Paradies auf Erden , in Afrikaans, der Burensprache ) , arbeiten Chris und Suzaan Alheit , um qualitativ hochwertige Weine zu produzieren , mit einem bestimmten Ziel: “Was Südafrika braucht , was wir jetzt tun: eine Identität schaffen”, sagt Chris.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE SÜDAFRIKA – AFRIQUE DU SUD in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE LANDWIRTSCHAFT – AGRICULTURE – ARMUT – PAUVRETÉ in AFRIKANEWS ARCHIV

1. La nouvelle jeunesse des vins sud-africains
Hemel en Aarde (Afrique du Sud) (AFP) – 22.09.2013 15:16 – Par Andrew BEATTy
Installés dans la région du Cap occidental, dans la vallée d’Hemel en Aarde (Paradis sur Terre, en Afrikaans) battue par les vents, Chris et Suzaan Alheit travaillent à produire du vin très haut de gamme, avec une ambition affichée: “Ce dont l’Afrique du Sud a besoin, ce que nous commençons à faire maintenant, c’est d’une identité”, dit Chris.

Le vin de Chris Alheit dans la vallée d'Hemel en Aarde, le 5 septembre 2013
Chris Alheit’s Wein im Hemel en Aarde Valley, Südafrika
Le vin de Chris Alheit dans la vallée d’Hemel en Aarde, le 5 septembre 2013
afp.com – Alexander Joe

Continue reading SÜDAFRIKA GEHT RICHTUNG QUALITÄTSWEINE – La nouvelle jeunesse des vins sud-africains

SÜDSUDAN, 3 JAHRE UNABHÄNGIGKEIT: ZERPLATZTE TRÄUME, KRIEG, HUNGERSNOT, ARMUT und ELEND – Soudan du Sud: triste 3e anniversaire, entre guerre et crise humanitaire

Une capture d'écran d'une vidéo de l'UNMiss montre des corps à Bentiu le 22 avril 2014

Vorwort: Afrikanews Archiv selbst trägt hier 12 positive Einträge bei plus 5 historische, siehe gelbes Kästchen neben dem französischen Text.
Die einzigen 12 von 110 meiner seit dreieinhalb Jahren existierenden Rubrik „Südsudan“. Blättern Sie ruhig mal durch, momentan 11 Seiten je 10 Einträge.
Über die zu erwartende Hungersnot 2014 berichtete ich erstmals am 11. Februar. Mittlerweile ist das Thema auch in der deutschen Presse angekommen. Über die normalen Nahrungsmittelkrisen jedes Jahr, beziehungsweise die vergeblichen Warnungen davor, finden Sie Berichte an den entsprechenden Stellen in der Rubrik.
So beschränkt sich Afrikanews Archiv an diesem traurigsten der Jahrestage der Unabhängigkeit sicherlich mit Ihrem Verständnis darauf, 6 Artikel aus der deutschsprachigen Presse zu empfehlen, deren Inhalte ich teile bzw. niemand in Frage stellen könnte, so katastrophal ist die Situation in diesem vor drei Jahren so hoffnungsfrohen und im Prinzip reichen Land, dessen einfaches Volk aber noch nie etwas anderes gewesen ist als Opfer von Gier und Ignoranz der jeweils Mächtigen – auf allen Ebenen, denn man muss nicht weit nach oben schauen, um sie zu sehen, die zigtausende verschiedenstmotivierter Tyrannen, ausschließlich Männer, deren Macht und Geldbörse wichtiger ist als das vom ihnen vergossene Blut aller anderen.
Bild oben: Foto der UNO-Mission aus Bentiu, Südsudan
HIER:
0. Chronologie/ Timeline: Südsudan 1983 – 2014
In interaktiver Infografik, Super!
1. Drei Jahre Unabhängigkeit: Kein Grund zum Feiern im Südsudan
Stand: 09.07.2014 01:51 Uhr ARD
“Was ist das für ein Volk, wo einer dem anderen einfach die Kehle durchschneidet, jemand einen Menschen einfach so bei lebendigem Leib verbrennt oder einer Frau die Brüste abschneidet?”, fragt eine junge Frau. Sie war voller Hoffnung, als sich der Südsudan vor drei Jahren vom Nordsudan losgesagt hatte. Was bleibt, ist Enttäuschung.
2. Südsudan: Enttäuschte Hoffnungen drei Jahre nach der Unabhängigkeit
Manuel Escher 9. Juli 2014, 05:30 Der Standard
Wenig Zuversicht für einen baldigen Frieden in dem jungen Staat
Juba/Wien – Vor drei Jahren überwog der Optimismus, die Hoffnung auf Besserung nach Jahren des Krieges und der Vernachlässigung durch den Norden; auf Wohlstand durch neue Öleinnahmen. NGOs eröffneten Büros in der Hauptstadt Juba, TV-Sender brachten Berichte über Schüler, die die Hymne des neuen Staats Südsudan übten, der am 9. Juli 2011 unabhängig wurde. Doch die in der ersten Strophe ausgedrückte Zuversicht, dass die Zukunft dem Land “Frieden und Harmonie” bringen möge, währte kurz.

3. Millionen Menschen droht Hungertod im Südsudan
09.07.2014 Die Welt
Am dritten Jahrestag seiner Gründung steht der Südsudan wegen eines brutalen Machtkampfes vor einer Katastrophe. Die Regierung lässt derweil Tänze einstudieren und geht gegen die Presse vor.
4. Fünf Gründe, warum der Südsudan nie eine Chance hatte
09.07.2014 Deutsche Welle
Nur drei Jahre nach seiner Unabhängigkeit ist der Südsudan in einen Konflikt verstrickt, der auswegslos erscheint. Die Probleme waren absehbar.
5. Südsudan: Hunger mit Ansage
07.07.2014 Süddeutsche Zeitung
Die landwirtschaftliche Saison im Südsudan? Wegen des Bürgerkrieges erledigt. Im September wird dort eine riesige Hungersnot ausbrechen. Das Makabre: Die Not, die sich hier zusammenbraut, ist zu 100 Prozent vorhersagbar.
6. Unabhängigkeitstag im Südsudan : Die Elite lebt in Saus und Braus
9. Juli 2014 taz
Drei Jahre nach der Unabhängigkeit genießen führende Politiker das Nachtleben in Juba. Die Elite des Landes ist gespalten. Es geht auch um Öleinnahmen.

DIE JEWEILIGEN LINKS FINDEN SIE WEITER UNTEN, UNTER DEM VIDEO DER WELTHUNGERHILFE

=> MORE SÜDSUDAN, SUD-SUDAN in AFRIKANEWS ARCHIV

Triste anniversaire pour le Soudan du Sud, déchiré par la guerre
Juba (AFP) – 09.07.2014 06:37 – Par Aymeric VINCENOT
Le Soudan du Sud, plus jeune nation du monde, célèbre mercredi son troisième anniversaire en pleine guerre civile, alors que plane la menace de famine après des mois d’atrocités et de massacres ethniques. “C’est un triste anniversaire”, confie Gideon, 23 ans, un habitant de la capitale, Juba. Il espérait mieux pour son pays quand il fêtait dans l’allégresse l’indépendance, proclamée le 9 juillet 2011.

Des Soudanais du Sud manifestent en faveur de la paix à Juba en mai 2014
Südsudanesen demonstrieren für Frieden in Juba
Des Soudanais du Sud manifestent en faveur de la paix à Juba en mai 2014
afp.com – Samir Bol

Continue reading SÜDSUDAN, 3 JAHRE UNABHÄNGIGKEIT: ZERPLATZTE TRÄUME, KRIEG, HUNGERSNOT, ARMUT und ELEND – Soudan du Sud: triste 3e anniversaire, entre guerre et crise humanitaire