Tag Archives: by-african-authors-de-fr

MALI: AUFREGUNG UM EINE TV-REALITY-SHOW – Mali: une vidéo pour une émission de téléréalité fait des remous

1. Mali: ein Video für eine Reality-Show sorgt für Aufsehen
Dakar ( AFP) – 31.01.2014 10:57
Ein Video aus einer Auswahl von Kandidaten für eine Reality-Show in Mali liefert seit mehreren Tagen Stoff für eine Debatte in diesem Land und in den sozialen Netzwerken, wobei einige seine Initiatoren beschuldigen Schwachsinn zu fördern, andere, den Schiffbruch der Schule ungeschminkt zu zeigen.
2. Die Affaire Case Saramaya
askiamohamed (wordpress.com) – 29. Januar 2014 11:41
Das Reality-TV ist ein relativ neues Phänomen in unserem lieben Land. Junge Malier wie alle anderen verbringen viel Zeit vor dem Fernseher, und durch die Demokratisierung der Parabol-Antennen werden sie von allen geisttötenden Programmen, die von ausländischen Sendern angeboten werden, überhäuft.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

=> MORE FILM in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE MALI in AFRIKANEWSARCHIV

=> MEHR/PLUS MALI in PARTNERBLOG MALI-INFORMATIONEN
1. Mali: une vidéo pour une émission de téléréalité fait des remous
Dakar (AFP) – 31.01.2014 10:57
Une vidéo d’une sélection de candidates pour une émission de téléréalité au Mali alimente depuis quelques jours des débats dans ce pays et sur les réseaux sociaux, certains accusant ses initiateurs de faire la promotion de l’idiotie, d’autres de mettre à nu le naufrage de l’école.

Des habitants de Baramba, au Mali, regardent la télévision
Foto (c) AFP/ Issouf Sanogo: Des habitants de Baramba, au Mali, regardent la télévision – Einwohner von Baramba , Mali, beim Fernsehen

Continue reading MALI: AUFREGUNG UM EINE TV-REALITY-SHOW – Mali: une vidéo pour une émission de téléréalité fait des remous

AFRIKANISCHER FUßBALL : ABSTERBEN WEGEN SATELLITEN-TV? – Est-ce que la télévision par satellite tue le football africain?

Die deutsche Übersetzung des BBC-Artikels ist von meiner lieben Helferin Tanja Bah. Je remercie mon amie et collègue aramata du blog partenaire Mali-Informationen pour la traduction francaise de cet article du BBC.

„Tötet“ das Satellitenfernsehen den afrikanischen Fußball?
Als das Satellitenfernsehen Mitte der 1990er Jahre begann die europäischen Topligen auf der ganzen Welt zu übertragen, wussten Fußballliebhaber in Afrika nicht ob sie weinen oder lachen sollen….
WEITER UNTER DEM ENGLISCHEN ORIGINAL

Est-ce que la télévision par satellite tue le football africain?
Quand la télévision par satellite avait commencé à diffuser les meilleures ligues d’Europe à travers le monde dans les années 1990, les amateurs de football en Afrique devaient avoir été incertains s’il fallait en rire ou en pleurer….
CONTINUEZ LA LECTURE TOUT EN BAS

Is satellite TV killing African football?
by Piers Edwards, BBC Sport
When satellite television started broadcasting the top leagues of Europe around the world in the mid-1990s, football lovers in Africa must have been unsure whether to laugh or cry.

Can African fans be persuaded to watch more local football
Can African fans be persuaded to watch more local football?
Kann man afrikanische Fans mehr für lokalen Fußball begeistern?
Les amateurs du foot en Afrique, est-ce qu’on peut les persuader de regarder d’avatage le football local?

Continue reading AFRIKANISCHER FUßBALL : ABSTERBEN WEGEN SATELLITEN-TV? – Est-ce que la télévision par satellite tue le football africain?

MALI: DANK EINES MALISCHEN SCHRIFTSTELLERS AN FRANKREICH und HARTE AFRIKANISCHE SELBSTKRITIK – Ce qui serait arrivé si la France n’était pas intervenue au Mali (opinion d’un ecrivain malien)

Was wäre passiert, wenn Frankreich nicht in Mali interveniert hätte?
SlateAfrique – 06.02.2013
Für den malischen Schriftsteller Manthia Diawara hat Frankreich nicht nur einem Land in Gefahr geholfen: es hat ganz Afrika wieder Hoffnung gegeben.
Ich empfand die französische Intervention in Mali als eine Dosis Realismus, die man mit großer Demütigung, sogar Scham hinnehmen muss.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MALI in Afrikanewsarchiv

Ce qui serait arrivé si la France n’était pas intervenue au Mali
SlateAfrique – 06.02.2013
Pour l’écrivain malien Manthia Diawara, la France n’a pas seulement aidé un pays en péril: elle a redonné espoir à toute l’Afrique.
Une Malienne arborant les couleurs de la France
Foto AFP/ERIC FEFERBERG: Une Malienne arborant les couleurs de la France, le 2 février 2013 – Eine Malierin in den Farben Frankreichs, am 2. Februar 2013.

J’ai ressenti l’intervention française au Mali comme une dose de réalisme qu’il fallait prendre avec beaucoup d’humiliation voire de la honte, Continue reading MALI: DANK EINES MALISCHEN SCHRIFTSTELLERS AN FRANKREICH und HARTE AFRIKANISCHE SELBSTKRITIK – Ce qui serait arrivé si la France n’était pas intervenue au Mali (opinion d’un ecrivain malien)

AFRIKANISCHE STANDPUNKTE (BBC-Serie): 1. Die Auswahl von Freunden und Führern – POINTS DE VUES AFRICAINS: 1. Le choix des leaders et des amis

In unserer Serie „Afrikanische Standpunkte“ von afrikanischen Journalisten, betrachtet der in London lebende ugandische Schriftsteller Joel Kibazo, inwiefern der Führungsstil großer Supermächte (USA und China) den Kontinent beeinflusst:
DEUTSCHE ÜBERSETZUNG DES ENGLISCHEN BBC-ORIGINALS von CO-AUTORIN AminataBa => SIEHE GANZ UNTEN

Dans notre série de points de vue des journalistes africains l’écrivain ougandais Joel Kibazo, basé à Londres, considère la façon dont les dirigeants des superpuissances affectent le continent.
TRADUCTION FRANCAISE DE L’ARTICLE du BBC par l’auteur de ce blog => VOIR EN DESSOUS DE L’ORIGINAL ANGLAIS

SIEHE AUCH – VOIR AUSSI my RUBRIK – RUBRIQUE VON AFRIKANISCHEN AUTOREN – PAR DES AUTEURS AFRICAINS

African viewpoint: Choosing friends and leaders
by http://www.bbc.co.uk/news/world/africa/
In our series of viewpoints from African journalists, London-based Ugandan writer Joel Kibazo considers how the leadership of the big superpowers affects the continent.
Sometimes it is so difficult to know which way to turn.
Continue reading AFRIKANISCHE STANDPUNKTE (BBC-Serie): 1. Die Auswahl von Freunden und Führern – POINTS DE VUES AFRICAINS: 1. Le choix des leaders et des amis

KONGO- BRAZZAVILLE: SCHRIFTSTELLER DONGALA ZWEIFELT AM ARABISCHEN FRÜHLING – Dongala redoute un "printemps africain" pour les révolutions arabes

Dongala bezweifelt einen “afrikanischen Frühling” nach den arabischen Revolutionen
LYON (AFP) – 2012.02.06 11.55 Uhr – von Coralie Febvre
Seit fast vierzig Jahren Chronist der afrikanischen Unruhen, beobachtet der kongolesische Schriftsteller Emmanuel Dongala mit Vorsicht die arabischen Revolutionen, die ihn an die “Euphorie der 1990er Jahre des afrikanischen Frühlings” erinnern und an die Enttäuschung, die ihm folgten.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> http://www.dongala.com/

Dongala redoute un “printemps africain” pour les révolutions arabes
LYON (AFP) – 02.06.2012 11:55 – Par Coralie FEBVRE
Chroniqueur des bouleversements africains depuis près de quarante ans, l’écrivain congolais Emmanuel Dongala observe avec prudence les révolutions arabes, qui lui rappellent “l’euphorie du printemps africain des années 1990” et les désillusions qui lui ont succédé.

L'écrivain congolais Emmanuel Dongala le 1er juin 2012 à Lyon, dans le sud estFoto (c) AFP: L’écrivain congolais Emmanuel Dongala le 1er juin 2012 à Lyon

Continue reading KONGO- BRAZZAVILLE: SCHRIFTSTELLER DONGALA ZWEIFELT AM ARABISCHEN FRÜHLING – Dongala redoute un "printemps africain" pour les révolutions arabes