Tag Archives: homophobie

UGANDA: VOLKSJUBEL FÜR ANTIHOMOSEXUELLEN GESETZ – Des milliers d’Ougandais saluent la loi antihomosexualité

Tausende Ugander begrüßten das Antihomosexuellen-Gesetz
Kampala (AFP) – 31.03.2014 03.44 Uhr
Tausende Ugander marschierten am Montag nach dem Aufruf verschiedener Religionsführer, um dem Staatsoberhaupt Yoweri Museveni zu danken, die jüngsten Rechtsvorschriften für härtere Repression der Homosexualität in Uganda erlassen zu haben , welche im Ausland weit verbreitet kritisiert wurden. “Danke für die Rettung der Zukunft von Uganda”, konnte man auf Plakaten der Demonstranten lesen, die in den Straßen von Kampala marschierten.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Des milliers d’Ougandais saluent la loi antihomosexualité
Kampala (AFP) – 31.03.2014 15:44
Des milliers d’Ougandais ont défilé lundi autour du président Yoweri Museveni, à l’appel des différents leaders religieux, pour remercier le chef de l’Etat d’avoir promulgué une récente loi, très critiquée à l’étranger, durcissant la répression de l’homosexualité en Ouganda. “Merci d’avoir sauvé l’avenir de l’Ouganda”, pouvait-on lire sur des pancartes tenues par les manifestants, qui ont marché dans les rues de Kampala.

Le pasteur Martin Sempa avec d'autres militants anti-homosexualité défilent dans les rues de Kampala
Pastor Martin Sempa mit anderen Anti-Homosexuellen- Aktivisten marschierten durch die Straßen von Kampala, Ugandas Hauptstadt
Le pasteur Martin Sempa avec d’autres militants anti-homosexualité défilent dans les rues de Kampala, la capitale ougandaise le 31 mars 2014
afp.com – Isaac Kasamani

Continue reading UGANDA: VOLKSJUBEL FÜR ANTIHOMOSEXUELLEN GESETZ – Des milliers d’Ougandais saluent la loi antihomosexualité

ÄTHIOPIEN: ERSTE ANTI-HOMOSEXUELLEN- DEMONSTRATION GEPLANT – Ethiopie : organisation d’un grand rassemblement anti-gays

Homophobie Äthiopien: Erste Demo gegen Homosexuelle geplant
11.04.2014 http://www.queer.de/rubrik.php?rubrik=101
Eine christliche Gruppe aus Äthiopien hat am Donnerstag angekündigt, wegen angeblich wachsender homosexueller “Zwischenfälle” eine Demonstration gegen Schwule und Lesben abzuhalten.
DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> HOMOPHOBIE in AFRICA // RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => MORE ÄTHIOPIEN – ETHIOPIE in AFRIKANEWS ARCHIV

Ethiopie : organisation d’un grand rassemblement anti-gays
vendredi 11 avril 2014 / par Manon Perelli http://www.afrik.com/homosexualite
Un groupe religieux éthiopien a annoncé jeudi son intention d’organiser une manifestation anti-gays le 26 avril prochain à Addis Abeba, afin de protester contre des « activités homosexuelles qui ont atteint un stade alarmant dans le pays ».
Continue reading ÄTHIOPIEN: ERSTE ANTI-HOMOSEXUELLEN- DEMONSTRATION GEPLANT – Ethiopie : organisation d’un grand rassemblement anti-gays

NIGERIA: ZWEI FREISPRÜCHE IN HOMOSEXUELLEN-PROZESS – Nigeria: deux hommes accusés d’être homosexuels acquittés par la justice

Nigeria: Zwei der Homosexualität angeklagte Männer von der Justiz freigesprochen
Kano ( Nigeria) (AFP) – 01.04.2014 02.06 Uhr – Von Aminu Abubakar
Zwei Männer, die angeklagt waren, Liebhaber zu sein, wurden Dienstag aus Mangel an Beweisen von einem islamischen Gericht freigesprochen in Nord-Nigeria, einem Land, in dem Homosexualität verboten ist und mit dem Tode bestraft wird.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes

Nigeria: deux hommes accusés d’être homosexuels acquittés par la justice
Kano (Nigeria) (AFP) – 01.04.2014 14:06 – Par Aminu ABUBAKAR
Deux hommes accusés d’être amants ont été acquittés mardi, faute de preuve, par un tribunal islamique du nord du Nigeria, pays où l’homosexualité est interdite et passible de la peine de mort.

Un plaignant nigérian attend l'arrivée du juge dans un tribunal islamique de Bauchi le 27 janvier 20
Nigerianischer Kläger erwartet die Ankunft des Richters in einem islamischen Gericht in Bauchi
Un plaignant nigérian attend l’arrivée du juge dans un tribunal islamique de Bauchi le 27 janvier 2014
afp.com – Aminu Abubakar

Continue reading NIGERIA: ZWEI FREISPRÜCHE IN HOMOSEXUELLEN-PROZESS – Nigeria: deux hommes accusés d’être homosexuels acquittés par la justice

SÜDAFRIKA, HOMOPHOBIE. ERZBISCHOF KRITISIERT FEIGHEIT DER REGIERUNG – Homosexuels en Afrique: l’archevêque du Cap déplore la timidité de Pretoria

Homosexuelle in Afrika: Erzbischof von Kapstadt bedauert die Furchtsamkeit von Pretoria
KarteHomophobieAfrikaKapstadt ( AFP) – 16/03/2014 17.36
Der Erzbischof von Kapstadt, Oberhaupt der anglikanischen Kirche im Südlichen Afrika , beklagte Sonntag die Schüchternheit der südafrikanischen Regierung, um die Unterdrückung der afrikanischen Homosexuellen , insbesondere Uganda, anstatt sie zu verteidigen wie die Schwarzen in der Apartheid.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => MORE SÜDAFRIKA – AFRIQUE DU SUD in AFRIKANEWS ARCHIV

Carte d'Afrique indiquant l'état des législations sur l'homosexualitéHomosexuels en Afrique: l’archevêque du Cap déplore la timidité de Pretoria
Le Cap (AFP) – 16.03.2014 17:36
L’archevêque du Cap, chef de l’église anglicane en Afrique australe, a déploré dimanche la timidité du gouvernement sud-africain face à l’oppression des homosexuels africains, notamment en Ouganda, au lieu de les défendre comme les Noirs sous l’apartheid.

L'archevêque anglican du Cap Thabo Makgoba durant un service religieux à la mémoire de Nelson Mandel
Der anglikanische Erzbischof Thabo Makgoba von Kapstadt bei einem Gottesdienst im Gedenken an Nelson Mandela, 8. Dezember 2013
afp.com – Rodger Bosch
L’archevêque anglican du Cap Thabo Makgoba durant un service religieux à la mémoire de Nelson Mandela, le 8 décembre 2013
afp.com – Rodger Bosch

Continue reading SÜDAFRIKA, HOMOPHOBIE. ERZBISCHOF KRITISIERT FEIGHEIT DER REGIERUNG – Homosexuels en Afrique: l’archevêque du Cap déplore la timidité de Pretoria

HOMOPHOBIE, KAMERUN: MENSCHENRECHTEPREIS AMNESTY DEUTSCHLAND FÜR ALICE NKOM – Cameroun: l’avocate Alice Nkom dénonce un "apartheid anti-homosexuels"

68-jährige Rechtsanwältin setzt sich für die Rechte von Lesben, Schwulen und Transgender ein / Preisverleihung am 18. März 2014
7. Amnesty-Menschenrechtspreis geht an Alice Nkom aus Kamerun
22. November 2013 – http://www.queeramnesty.de/meldungen.html
afrikavidlogoDie Rechtsanwältin Alice Nkom aus Kamerun erhält für ihren Einsatz für die Rechte von Schwulen, Lesben und Transgendern den 7. Menschenrechtspreis von Amnesty International in Deutschland. Die festliche Verleihung findet am 18. März 2014 in Berlin statt. “In einem Klima der täglichen Bedrohung kämpfen die Menschenrechtsverteidigerin Alice Nkom und ihre Mitarbeiter unter Lebensgefahr für die Rechte von Lesben, Schwulen und Transgendern in Kamerun”, begründet Amnesty International den Preis. “Alice Nkom ist eine mutige Frau, die sich für die Menschenrechte einsetzt. Sie ist ein Vorbild für Aktivisten in ganz Afrika”, betonte Generalsekretärin Selmin Çalışkan heute bei der Bekanntgabe.
2. Alice Nkom: Westen muss gegen Homophobie in Afrika kämpfen
15. März 2014 10:30 Uhr http://www.deutschlandradiokultur.de/kultur.1522.de.html
KarteHomophobieAfrika“Die europäischen Länder sollen stärker gegen die Verfolgung von Homosexuellen in afrikanischen Ländern vorgehen.”
Dieser Ansicht ist die Menschenrechtsaktivistin Alice Nkom. Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst verwies die Anwältin darauf, dass die internationale Gemeinschaft eingreifen könne, da sich die afrikanischen Länder zu den Menschenrechten bekannt haben. Nkom kritisierte auch die Rolle der Kirchen in Kamerun.

3. Anwältin Nkom wirft Kameruns Regierung “Anti-Schwulen-Apartheid” vor
AFP 17.03.2014
Die Anwältin und Menschenrechtsaktivisten Alice Nkom aus Kamerun hat ihrer Regierung eine “Anti-Schwulen-Apartheid” vorgeworfen….
DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM VIDEO

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE KAMERUN – CAMEROUN in AFRIKANEWS ARCHIV

Cameroun: l’avocate Alice Nkom dénonce un “apartheid anti-homosexuels”
Berlin (AFP) – 16.03.2014 12:41 – Par Yannick PASQUET
Carte d'Afrique indiquant l'état des législations sur l'homosexualité“Actuellement au Cameroun, c’est un apartheid anti-homosexuels”. L’avocate Alice Nkom, récompensée mardi par le prix des droits de l’Homme d’Amnesty Allemagne, défend avec acharnement les gays et lesbiennes dans un pays où l’homosexualité reste passible de prison.
“Quand tout un pays utilise les armes, la police et tout le dispositif judiciaire et pénitentiaire contre une partie de sa population alors qu’il a l’engagement de protection”, c’est un apartheid, explique la juriste de 69 ans dans un entretien à l’AFP à Berlin.

Alice Nkom le 14 mars 2014 à BerlinAlice Nkom le 14 mars 2014 à Berlin
afp.com – Johannes Eisele

Continue reading HOMOPHOBIE, KAMERUN: MENSCHENRECHTEPREIS AMNESTY DEUTSCHLAND FÜR ALICE NKOM – Cameroun: l’avocate Alice Nkom dénonce un "apartheid anti-homosexuels"

UGANDA: VERFASSUNGSKLAGE GEGEN ANTIHOMOSEXUELLEN-GESETZ — Ouganda: recours devant la Cour constitutionnelle contre la loi antihomosexualité

Uganda: Beschwerde an den Verfassungsgerichtshof gegen das Antihomosexualitäts- Gesetz
Kampala (AFP) – 2014.03.11 03.04 Uhr
Verteidiger von Homosexuellen-Rechten haben vor dem höchsten Gericht des Uganda die Verfassungsmäßigkeit des neuen Gesetzes zur Verschärfung der Repression Homosexualität in Frage gestellt, das Kritik aus dem Westen und das teilweise Einfrieren internationaler Hilfe für das Land auslöste. Die Kläger/innen fordern auch für die Medien ein dauerhaftes Verbot der Veröffentlichung der angeblichen homosexuellen Identität von Personen oder von Namen Homosexueller, nachdem die ugandische Boulevardzeitung Red Pepper die Namen von 200 Personen als Homosexuelle veröffentlichte.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Ouganda: recours devant la Cour constitutionnelle contre la loi antihomosexualité
Kampala (AFP) – 11.03.2014 15:04
Des défenseurs des droits des homosexuels ont contesté mardi devant la plus haute Cour d’Ouganda la constitutionnalité de la récente loi durcissant la répression de l’homosexualité, qui a déclenché les critiques de l’Occident et le gel d’une partie de l’aide internationale au pays. Les requérants ont également demandé une interdiction permanente pour les médias de publier les identités d’homosexuels ou présumés homosexuels, après que le quotidien ougandais à scandale Red Pepper ait publié les noms de 200 personnalités présentées comme homosexuelles au lendemain de la promulgation de la loi.

Un chauffeur de taxi lit le journal après la signature par le président Yoweri Museveni d'une nouvel
Ein Taxifahrer liest die Zeitung nach der Unterzeichnung von Präsident Yoweri Museveni eines neuen Gesetzes antihomosexualité in Kampala 25. Februar 2014
Un chauffeur de taxi lit le journal après la signature par le président Yoweri Museveni d’une nouvelle loi antihomosexualité, à Kampala le 25 février 2014
afp.com – Isaac Kasamani

Continue reading UGANDA: VERFASSUNGSKLAGE GEGEN ANTIHOMOSEXUELLEN-GESETZ — Ouganda: recours devant la Cour constitutionnelle contre la loi antihomosexualité