Tag Archives: society

MALI: DAS VERLASSENE WRACK DER "KOKAIN BOEING" – Dans le désert malien, l’épave du "Boeing de la coke" à l’abandon

In der Wüste von Mali liegt verlassen das Wrack der “Koks Boeing”
SINKREBAKA (Mali) (AFP) – 12.12.2009 09:29
Das Wrack liegt mitten in der Wüste, jeden Tag ein wenig mehr vom braunen Sand der Sahara bedeckt. Anfang November, eine Boeing 727 aus Venezuela für den Transport von, nach der UNO, “Kokain und anderen illegalen Substanzen” hatte in der Region Gao (Mali) gelandet.
Das Flugzeug hat seinen kostbaren Inhalt entladen und ist dann von der Landebahn herntergefahren, bevor sie verbrannt von den Drogenhändlern, so nach Nachforschungen am Ort von einem Journalisten von AFP gemacht. Zunächst, die Berichte sprachen über einen Absturz am Neustart.
Leere Fässer des Kraftstoffs in dem Gebiet gefunden bestätigen, dass die gewagte Operation sorgfältig geplant und ausgeführt.
In der Wüste, weit weg von neugierigen Augen und außerhalb des Überwachungsgebietes der Radar, an einem Ort namens Sinkrebaka ( “Widder mit gewundenen Hörnern” in Tamashek Sprache), etwa 200 km nördlich von Gao.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> NEU – NOUVEAU 06/2011 : MALI, DORGENSCHMUGGEL, KOKAIN-BOEING: FORTSCHRITTE IN DER UNTERSUCHUNG – “Boeing de la coke” au Mali: l’enquête progresse malgré les “pressions”

=> => KEYWORD DROGENHANDEL – TRAFIC DE DROGUE in AFRIKANEWS ARCHIV

Dans le désert malien, l’épave du “Boeing de la coke” à l’abandon
SINKREBAKA (Mali) (AFP) – 12.12.2009 09:29
L’épave gît en plein désert, recouvert chaque jour un peu plus par le sable ocre du Sahara. Début novembre, un Boeing 727 venant du Venezuela et transportant, selon l’ONU, de “la cocaïne et autres produits illicites” avait atterri dans la région de Gao (Mali).
L’appareil a déchargé son précieux contenu puis est sorti de la piste artisanale avant d’être incendié par les trafiquants, selon des recoupements faits sur place par un journaliste de l’AFP. Dans un premier temps, les informations faisaient état d’un “crash” au décollage.
Des fûts vides de carburant retrouvés sur le terrain confirment que l’audacieuse opération a été minutieusement préparée et exécutée.
En plein désert, loin des regards indiscrets et hors de la zone de couverture des radars, au lieu-dit Sinkrebaka (“bélier aux cornes tordues”, en langue tamasheq), à quelque 200 km au nord de Gao.

Mali, Drogenboeing1Mali, Drogenboeing2
Fotos (c)AFP: Trümmer der Boeing 727 in der Wüste von Mali, December 10, 2009.
Débris du Boeing 727 dans le désert malien, le 10 décembre 2009.

Continue reading MALI: DAS VERLASSENE WRACK DER "KOKAIN BOEING" – Dans le désert malien, l’épave du "Boeing de la coke" à l’abandon

Uganda: Projekt Antihomosexuellengesetz mit Todesstrafe, Proteste – Verbot der Genitalverstümmelng bei Frauen

Uganda: Anti-Schwulen Gesetz erzürnt Aktivisten, wird wahrscheinlich angenommen
Dezember 12, 2009
Kampala (BBC)

David Bahati, ein Abgeordneter der regierenden Partei, fordert für bestimmte homosexuelle Handlungen die Todesstrafe.
Führende Regierungsmitglieder unterstützen den Vorschlag.
[…]
Homosexualität steht bereits unter Strafe in Uganda, ca. 500.000 Menschen sind davon betroffen.
Ugandische Bürgerrechtsorganisationen verglichen den Vorschlag mit den Anordnungen des Diktators Idi Amin von 1972, alle im Land geborenen Asiaten wegen ihrer Hautfarbe auszuweisen.
Eine Klausel im Text sei besonders fatal, sagt Solome Nakawesi, eine Aktivistin einer Frauenrechtsbewegung. Falls der Vorschlag durchkommt, sei auch das unterlassene Anzeigen einer homosexuellen Handlung eine Straftat.[…]

Dieser BBC-Beitrag ist aus einem befreundeten Afrikablog,
lesen bitte
» hier
Siehe auch bei Deutsche Welle
»» Ugandas Kampf gegen Homosexuelle

Im selben Uganda wurde allerdings im Parlament letzte Woche ein Gesetz verabschiedet, das die Beschneidung von Mädchen verbietet. Tätern drohen 10 Jahre Gefängnis, oder lebenslänglich, wenn die Beschneidng zum Tod des Mädchens führt.
Siehe englischen Artikel BBC » hier

MAROKKO: VIELE VERHAFTUNGEN VON DROGENSCHMUGGLERN (CANNABIS) – Maroc: 1.345 personnes arrêtées pour trafic de drogue en 2009

Marokko: 1345 Personen wegen Drogenhandels im Jahr 2009 verhaftet
RABAT (AFP) – 11.12.2009 18:12
Insgesamt 1345 Personen, von denen die Hälfte sind Ausländer, wurden in Marokko im Jahr 2009 für den Handel mit Drogen verhaftet, sagte ein Beamter des Innenministeriums, Khalid Zerouali, am Freitag.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VEBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Maroc: 1.345 personnes arrêtées pour trafic de drogue en 2009

RABAT (AFP) – 11.12.2009 18:12
Un total de 1.345 personnes ont été arrêtées en 2009 au Maroc pour trafic international de drogue, dont la moitié sont des étrangers, a annoncé vendredi un responsable du ministère de l’Intérieur, Khalid Zerouali. Continue reading MAROKKO: VIELE VERHAFTUNGEN VON DROGENSCHMUGGLERN (CANNABIS) – Maroc: 1.345 personnes arrêtées pour trafic de drogue en 2009

BURUNDI: MEUTEREI IN GEFÄNGNIS – Mutinerie dans la plus grande prison

Meuterei im größten Gefängnis in Burundi
Bujumbura (AFP) – 07.12.2009 21:12
Rund 3.500 Insassen des Gefängnisses in Bujumbura Mpimba meuterten Montag mit der Forderung nach besserer Bedingungen in den Gefängnissen, darunter Freigang für Häftlinge, die ein Viertel ihrer Strafe verbüßt haben, war es von übereinstimmende Quellen zu erfahren.
“Wir waren in voller Vermittlungssitzung zwischen den Beamten des Ministeriums für Justiz und vierzig Gefangenen, die die Bewohner von Mpimba Gefängnis repräsentieren, als der Aufstand begann”, sagte gegenüber Reportern Pierre Claver Mbonimpa, Präsident der Association für Schutz der Häftlinge und Menschenrechte (APRODEH).

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE gOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mutinerie dans la plus grande prison du Burundi
BUJUMBURA (AFP) – 07.12.2009 21:12
Quelque 3.500 détenus de la prison de Mpimba à Bujumbura se sont mutinés lundi pour réclamer une amélioration de leurs conditions carcérales, notamment la liberté conditionnelle pour les prisonniers ayant purgé le quart de leur peine, a-t-on appris de sources concordantes.
“Nous étions en pleine séance de médiation entre responsables du ministère de la Justice et une quarantaine de détenus représentant les pensionnaires de la prison de Mpimba lorsque la mutinerie a commencé”, a expliqué à la presse Pierre Claver Mbonimpa, président de l’Association pour la protection des personnes détenues et des droits humains (Aprodeh).
Continue reading BURUNDI: MEUTEREI IN GEFÄNGNIS – Mutinerie dans la plus grande prison

KAMERUN: 100 TONNEN von ILLEGAL GEFANGENEM FISCH BESCHLAGNAHMT – Cameroun: saisie de près de 100 tonnes de poissons illégalement pêchés

Kamerun: Beschlagnahme von fast 100 Tonnen illegal gefangenem Fisch
JAUNDE (AFP) – 11.12.2009 15:09
Zwei Kamerunern gehörende Boote mit “chinesischem technischen Personal” wurden in der Nähe von Douala (Süd-Kamerun) aufgebracht und ihre Ladung “zwischen 90 und 100 Tonnen Fisch” wegen illegalem Fischfang beschlagnahmt, wurde gesagt der AFP Freitag von offizieller Quelle.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Cameroun: saisie de près de 100 tonnes de poissons illégalement pêchés
YAOUNDÉ (AFP) – 11.12.2009 15:09
Deux bateaux appartenant à des Camerounais avec du “personnel technique chinois” ont été arraisonnés près de Douala (sud du Cameroun) et leur cargaison estimée à entre “90 et 100 tonnes de poissons” saisie pour pêche illégale, a appris l’AFP vendredi de source officielle. Continue reading KAMERUN: 100 TONNEN von ILLEGAL GEFANGENEM FISCH BESCHLAGNAHMT – Cameroun: saisie de près de 100 tonnes de poissons illégalement pêchés

UNO: DROGENGELD ALIMENTIERT TERRORISTEN IN SAHELZONE – L’argent de la drogue alimente les groupes terroristes dans le Sahel

Das Drogengeld ist Treibstoff der terroristischen Gruppen in der Sahel-Zone, sagt UN –
NEW YORK (AFP) – 08.12.2009 20:21
Ein hoher UNO-Beamter warnte am Dienstag den Sicherheitsrat über die zunehmende Verwendung von Einnahmen aus dem Drogenhandel von “Terroristen und Anti-Regierungs-Kräften” in der gesamten Sahel-Region von Afrika, um ihre Operationen zu finanzieren.
“Wir haben Beweise dafür, dass die beiden Ströme illegaler Drogen – Heroin in Ost-Afrika und Kokain im Westen – sich jetzt in der Sahara verbinden, mit neu entwickelten Routen durch Tschad, Niger und Mali “, sagte Antonio Maria Costa, Direktor des UN-Büros für Drogen-und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

L’argent de la drogue alimente les groupes terroristes dans le Sahel, selon l’ONU

NEW YORK (AFP) – 08.12.2009 20:21
Un haut responsable de l’ONU a alerté mardi le Conseil de sécurité sur l’utilisation croissante des revenus du trafic de drogue par “les terroristes et les forces anti-gouvernementales” dans toute la région du Sahel africain pour financer leurs opérations.
“Nous avons acquis des preuves que deux flux de drogues illicites – l’héroïne dans l’est de l’Afrique et la cocaïne dans l’ouest – se rejoignent désormais dans le Sahara, empruntant de nouveaux itinéraires à travers le Tchad, le Niger et le Mali”, a déclaré Antonio Maria Costa, directeur du Bureau des Nations unies sur la drogue et le crime (ONUDC) basé à Vienne.
Continue reading UNO: DROGENGELD ALIMENTIERT TERRORISTEN IN SAHELZONE – L’argent de la drogue alimente les groupes terroristes dans le Sahel