Tag Archives: tourisme

KENIA: TOURISMUS 11% GESUNKEN wg ISLAMISTISCHER GEWALT – Kenya: baisse en 2013 du nombre de touristes

Kenia: 2013 sank die Zahl der Touristen
Nairobi (AFP) – 2014.04.26 02.31 Uhr
Kenia erhielt etwas mehr als eine Million Besucher im Jahr 2013 , was einem Rückgang von über 11% gegenüber 2012 entspricht, was durch die Ministerin für Tourismus vor allem mit Unsicherheit und terroristischen Bedrohungen im Land erklärt wird.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> SIEHE AUCH – REPORTAGE – VOIR AUSSI 03/2014 KENIA: TOURISMUS AUF HALBMAST – Le tourisme kényan est en berne
=> MORE KENYA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE TOURISMUS in AFRIKANEWS ARCHIV

Kenya: baisse en 2013 du nombre de touristes
Nairobi (AFP) – 26.04.2014 14:31
Le Kenya a reçu à peine plus d’un million de visiteurs en 2013, soit une baisse de plus de 11% par rapport à 2012, qui est attribuée par la ministre du Tourisme principalement à l’insécurité et aux menaces terroristes dans le pays.

Un touriste photographie une giraffe, le 10 janvier 2012 à Nairobi
Ein Tourist fotografiert eine Giraffe , 10. Januar 2012 in Nairobi
Un touriste photographie une giraffe, le 10 janvier 2012 à Nairobi
afp.com – Simon Maina

Continue reading KENIA: TOURISMUS 11% GESUNKEN wg ISLAMISTISCHER GEWALT – Kenya: baisse en 2013 du nombre de touristes

MAROKKO WILL TOURISMUS BIS 2020 VERDOPPELN – Maroc garde le cap des 20 millions de touristes à l’horizon 2020

1. Marokko hält das Ziel von 20 Millionen Touristen im Jahr 2020
Rabat ( AFP) – 2014.02.11 16.39 Uhr
Marokko, das zum ersten Mal die Marke von 10 Millionen Besuchern im Jahr 2013 gekreuzt, behält die Ambition, 20 Millionen im Jahr 2020 zu erreichen , sagte am Dienstag der Minister für Tourismus , Lahcen Haddad, in einem Interview mit AFP .
2. Marokko: in Marrakesch wird ein zweiter internationaler Flughafen gebaut werden
Rabat (AFP) – 2014.07.07 02.02 Uhr
Ein zweiter internationaler Flughafen wird in ein paar Jahren in Marrakesch, einer der wichtigsten touristischen Destinationen in Marokko, gebaut werden, um die Zunahme des Verkehrs, die voraussichtlich auf fast 15 Millionen Passagiere pro Jahr bis zum Jahr 2030 steigen wird, zu absorbieren, berichtete die lokale Presse am Montag.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> => MORE: TOURISME in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE: MAROKKO – MAROC in AFRIKANEWS ARCHIV

1. Le Maroc garde le cap des 20 millions de touristes à l’horizon 2020
Rabat (AFP) – 11.02.2014 16:39
Le Maroc, qui a franchi pour la première fois le cap des 10 millions de visiteurs en 2013, garde l’ambition d’atteindre les 20 millions à l’horizon 2020, a affirmé mardi le ministre du Tourisme, Lahcen Haddad, dans un entretien à l’AFP.

La place Jemaa El Fna de nuit, à Marrakech au Maroc
Jemaa El Fna-Platz in der Nacht, Marrakesch, Marokko
place Jemaa El Fna de nuit, à Marrakech au Maroc
afp.com – Gabriel Bouys

Continue reading MAROKKO WILL TOURISMUS BIS 2020 VERDOPPELN – Maroc garde le cap des 20 millions de touristes à l’horizon 2020

UGANDA: TOURISMUS SCHÜTZT BERGGORILLAS – Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes

Im ugandischen Dschungel werden Berggorillas von Touristen geschützt
Kampala (AFP) – 2014.07.06 09.31 – Von Emmanuel LEROUX-NEGA
Im Dschungel von Süd-West-Uganda scheinen Berggorillas in Sicherheit zu sein, aber teilweise verdankt diese vom Aussterben bedrohte Arten ihr Überleben Ausländern, die in ihr Hoheitsgebiet einreisen: Touristen mit ihren Dollars. Bwindi ist die Heimat von etwa 400 Berggorillas, rund die Hälfte der Bevölkerung dieser Art in der Welt. In dieser abgelegenen Region garantieren die Einnahmen aus dem Tourismus den Schutz der Menschenaffen, welche die Bauern in der Vergangenheit jagten, um ihre Felder zu verteidigen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE: TIERE / WILDEREI — ANIMAUX / BRACONNAGE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE: TOURISME in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE: OUGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes
Kampala (AFP) – 06.07.2014 09:31 – Par Emmanuel LEROUX-NEGA
Dans la jungle du sud-ouest de l’Ouganda, les gorilles de montagne semblent à l’abri, mais cette espèce menacée doit en partie sa survie aux étrangers qui pénètrent sur son territoire: les touristes, avec leurs dollars. La forêt de Bwindi abrite quelque 400 gorilles de montagne, soit à peu près la moitié de la population de cette espèce dans le monde. Dans cette région reculée, ce sont les revenus du tourisme qui aident à protéger les grands singes, que les paysans chassaient par le passé pour défendre leurs champs.

Un bébé gorille de montagne dans la forêt de Bwindi région reculée de l'Ouganda, le 25 mai 2014
Ein Baby-Berggorilla im Bwindi-Wald, einer abgelegenen Region von Uganda
Un bébé gorille de montagne dans la forêt de Bwindi, le 24 mai 2014
afp.com – Aimie Eliot

Continue reading UGANDA: TOURISMUS SCHÜTZT BERGGORILLAS – Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes

MAROKKO: SANIERUNG DER HISTORISCHEN ALTSTADT VON FEZ – Maroc: 30 millions d’euros pour la rénovation de la médina de Fès

Marokko: 30 Mio. EUR für die Sanierung der Medina von Fez
Rabat (AFP) – 26/06/2014 21.03
Ein Sanierungsprogramm der Medina (Altstadt) von Fez, einem Weltkulturerbe der UNESCO, wurde am Donnerstag von der Direktion für Entwicklung und Rehabilitation (Ader) dieser spirituellen Hauptstadt Marokkos angekündigt, mit geschätzten Kosten von 30 Millionen Euro. Das Projekt, das den 25. Jahrestag der Gründung der Ader markieren soll, betrifft 3.666 bedrohte Häuser, berichtete die Agentur MAP. Unter ihnen werden “143 Gebäude” abgerissen, nach der gleichen Quelle.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> =>MORE MAROKKO – MAROC in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE CULTURE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE GESCHICHTE – HISTOIRE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE TOURISMUS in AFRIKANEWS ARCHIV

Maroc: 30 millions d’euros pour la rénovation de la médina de Fès
Rabat (AFP) – 26.06.2014 21:03
Un programme de rénovation de la médina de Fès, classée au patrimoine mondial par l’Unesco, a été annoncé jeudi par l’Agence pour le développement et la réhabilitation (Ader) de la capitale spirituelle du Maroc, pour un coût évalué à 30 millions d’euros. Le projet, rendu publique à l’occasion du 25e anniversaire de la création de l’Ader, concerne 3.666 habitations menaçant de s’effondrer, a rapporté l’agence MAP. Parmi elles, “143 bâtisses” seront détruites, selon la même source.

Vue générale des tanneries de Fès, dans la Médina, l'une des plus anciennes et des plus grandes au m
Ansicht der Gerberei in Fez, in der Medina, einer der ältesten und größten in der Welt
Vue générale des tanneries de Fès, dans la Médina, l’une des plus anciennes et des plus grandes au monde, le 21 novembre 2012
afp.com – Fadel Senna

Continue reading MAROKKO: SANIERUNG DER HISTORISCHEN ALTSTADT VON FEZ – Maroc: 30 millions d’euros pour la rénovation de la médina de Fès

TUNESIEN: JÜDISCHE WALLFAHRT 2014 NACH GHRIBA AUF INSEL DJERBA IN RUHE – Tunisie: pèlerinage juif de la Ghriba en paix

Tunesien: zweiter und letzter Tag der jüdischen Pilgerfahrt nach Ghriba
Djerba ( Tunesien) (AFP) – 2014.05.18 22.23 Uhr
Hunderte von tunesischen und ausländischen jüdischen Pilgern strömten Sonntag nach Ghriba, der ältesten afrikanischen Synagoge auf der tunesischen Insel Djerba, am zweiten und letzten Tag einer jährlichen Wallfahrt, die erneut unter hohen Sicherheitsvorkehrungen stattfand.
Diese fröhliche und entspannte Feier, die aussah wie ein Familientreffen , begann am Freitag vor einer Pause am Samstag wegen des Schabbat .

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> DIE FRÜHEREN WALLFAHRTEN – Les anciennes pèlerinages in AFRIKANEWS ARCHIV

Tunisie: deuxième et dernier jour du pèlerinage juif de la Ghriba
Djerba (Tunisie) (AFP) – 18.05.2014 22:23
Des centaines de pèlerins juifs tunisiens et étrangers ont afflué dimanche à la Ghriba, la plus ancienne synagogue d’Afrique située sur l’île tunisienne de Djerba, au deuxième et dernier jour d’un pèlerinage annuel qui s’est tenu sous très haute sécurité. Cette célébration joyeuse et détendue, aux allures de réunion de famille, a commencé vendredi avant une interruption samedi en raison du Shabbat.

Des pèlerines juives allument des cierges dans la synagogue de la Ghriba, la plus ancienne d'Afrique
Jüdische Pilgerinnen zünden Kerzen in der jüdischen Synagoge Ghriba auf der tunesischen Insel Djerba
Des pèlerines juives allument des cierges dans la synagogue de la Ghriba, la plus ancienne d’Afrique sur l’île tunisienne de Djerba, le 18 mai 2014
afp.com – Fethi Belaid

Continue reading TUNESIEN: JÜDISCHE WALLFAHRT 2014 NACH GHRIBA AUF INSEL DJERBA IN RUHE – Tunisie: pèlerinage juif de la Ghriba en paix

GUTE DEUTSCHSPRACHIGE "ALLGEMEINE ZEITUNG" in NAMIBIA

Fundstück: die Internetversion berichtet in ihrer Kategorie “Afrika” aus dem südlichen Teil des Kontinents (rss-abo), auf der Startseite (rss-abo) und in vielen anderen, reichhaltigen (auch Stöber!-)Rubriken (=> siehe unter dem Foto) hauptsächlich aus Namibia. Sie bietet verschiedene Abonnements an und hat eine facebookseite.
Sehr interessant: das “Kurzprofil” über Geschichte, Arbeit und Prinzipien der Zeitung.

Kollegin “Afrikanews Archiv” wünscht weiterhin gute Arbeit und Erfolg!

=> NAMIBIA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MEDIEN in AFRIKANEWS ARCHIV

UND IN DER
azna Continue reading GUTE DEUTSCHSPRACHIGE "ALLGEMEINE ZEITUNG" in NAMIBIA