Tag Archives: uganda

GAY PRIDE IN UGANDA!!! ABER ANTI-HOMOSEXUELLEN-GESETZ KOMMT WIEDER – Ouganda: Gay Pride au bord du lac Victoria, le pouvoir contre-attaque

1. Gay Pride in Uganda
10.08.2014 queer.de
Gay Pride in Uganda. Sie riskierten Schläge und Gefängnis – und feierten doch das jüngste Urteil des Verfassungsgerichts, das die lebenslange Haftstrafe für Homosexualität für ungültig erklärte: Rund 200 Lesben und Schwule demonstrierten am Samstag in der ugandischen Stadt Entebbe am Viktoriasee.
2. Ugandas Homosexuelle wagen eine Demonstration
10.08.2014 Deutsche Welle http://www.dw.de/search/german/homosexuelle/category/9077/
Die Aufhebung der weltweit kritisierten Ant-Homosexuellen-Gesetze hat ihnen Mut gemacht: In Uganda kamen Schwule und Lesben zu einem kleinen Gay-Pride-Marsch zusammen.
3. Uganda: Das Anti-Homosexuellen-Gesetz wird an das Parlament zurückgehen
Kampala (AFP) – 2014.08.12 15.06
Das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda, aus verfahrensrechtlichen Gründen vom Verfassungsgericht für nichtig erklärt, wird zu einer neuen Abstimmung den Abgeordneten vorgelegt, nach Wiederaufnahme der Sitzungsperiode des Parlaments, kündigte am Dienstag die Präsidentin des Parlaments an.
DEUTSCHE ARTIKEL GEHEN WEITER UNTER DEN UNTEREN FOTOS

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

1. Ouganda: Gay Pride au bord du lac Victoria, le pouvoir contre-attaque
Kampala (AFP) – 09.08.2014 13:33
Dansant et chantant sur les bords du lac Victoria, les militants de la cause homosexuelle en Ouganda ont organisé samedi leur première “Gay Pride” depuis l’annulation par la cour constitutionnelle d’une nouvelle législation anti-homosexualité mais le gouvernement a contre-attaqué en faisant appel de la décision en justice.

Gay Pride à Entebbe, le 9 août 2014
“Quelques Ougandais sont pédés. Acceptez-les!”
afp.com
Gay Pride in Entebbe: „Manche Ugander sind schwul. Akzeptiert sie!“

Continue reading GAY PRIDE IN UGANDA!!! ABER ANTI-HOMOSEXUELLEN-GESETZ KOMMT WIEDER – Ouganda: Gay Pride au bord du lac Victoria, le pouvoir contre-attaque

HOMOPHOBIE UGANDA: JUBEL! ANTI-HOMOSEXUELLENGESETZ von HÖCHSTEM GERICHT GEKIPPT – Ouganda: la loi antihomosexualité controversée annulée

Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda von Höchstgericht gekippt
1. August 2014, 13:12 http://derstandard.at/r4040/Uganda
Kampala – Ugandas Verfassungsgericht hat das international kritisierte Gesetz gegen Homosexuelle gekippt. Das Gesetz sei im Parlament mit einer unzureichenden Stimmenzahl beschlossen worden und damit “null und nichtig”, sagte der Vorsitzende Richter bei der Verkündung der Entscheidung am Freitag.
DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEN FRANZÖSISCHEN

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Ouganda: la loi antihomosexualité controversée annulée

Kampala (AFP) – 01.08.2014 12:17
La Cour constitutionnelle ougandaise a annulé vendredi une loi antihomosexualité controversée, promulguée en février, estimant que le quorum exigé par la Constitution lors du vote au Parlement n’avait pas été atteint, a constaté un journaliste de l’AFP. “La loi est nulle et non avenue”, a déclaré le président de la Cour donnant lecture du jugement.

Des activistes pour les droits des homosexuels en Ouganda célèbrent l'annulation de la loi antihomos
Aktivisten der Homosexuellenrechte in Uganda feiern die Annulierung des Gesetzes
Des activistes pour les droits des homosexuels en Ouganda célèbrent l’annulation de la loi antihomosexualité par la Cour constitutionnelle de Kampala, le 1er août 2014
afp.com – Isaac Kasamani

Continue reading HOMOPHOBIE UGANDA: JUBEL! ANTI-HOMOSEXUELLENGESETZ von HÖCHSTEM GERICHT GEKIPPT – Ouganda: la loi antihomosexualité controversée annulée

UGANDA: TOURISMUS SCHÜTZT BERGGORILLAS – Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes

Im ugandischen Dschungel werden Berggorillas von Touristen geschützt
Kampala (AFP) – 2014.07.06 09.31 – Von Emmanuel LEROUX-NEGA
Im Dschungel von Süd-West-Uganda scheinen Berggorillas in Sicherheit zu sein, aber teilweise verdankt diese vom Aussterben bedrohte Arten ihr Überleben Ausländern, die in ihr Hoheitsgebiet einreisen: Touristen mit ihren Dollars. Bwindi ist die Heimat von etwa 400 Berggorillas, rund die Hälfte der Bevölkerung dieser Art in der Welt. In dieser abgelegenen Region garantieren die Einnahmen aus dem Tourismus den Schutz der Menschenaffen, welche die Bauern in der Vergangenheit jagten, um ihre Felder zu verteidigen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE: TIERE / WILDEREI — ANIMAUX / BRACONNAGE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE: TOURISME in AFRIKANEWS ARCHIV
=> MORE: OUGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes
Kampala (AFP) – 06.07.2014 09:31 – Par Emmanuel LEROUX-NEGA
Dans la jungle du sud-ouest de l’Ouganda, les gorilles de montagne semblent à l’abri, mais cette espèce menacée doit en partie sa survie aux étrangers qui pénètrent sur son territoire: les touristes, avec leurs dollars. La forêt de Bwindi abrite quelque 400 gorilles de montagne, soit à peu près la moitié de la population de cette espèce dans le monde. Dans cette région reculée, ce sont les revenus du tourisme qui aident à protéger les grands singes, que les paysans chassaient par le passé pour défendre leurs champs.

Un bébé gorille de montagne dans la forêt de Bwindi région reculée de l'Ouganda, le 25 mai 2014
Ein Baby-Berggorilla im Bwindi-Wald, einer abgelegenen Region von Uganda
Un bébé gorille de montagne dans la forêt de Bwindi, le 24 mai 2014
afp.com – Aimie Eliot

Continue reading UGANDA: TOURISMUS SCHÜTZT BERGGORILLAS – Dans la jungle ougandaise, les gorilles protégés par les touristes

UGANDA: WEITERHIN FOLTER TROTZ GESETZ – Ouganda: les tortures policières continuent malgré la loi

Trotz des Gesetzes geht in Uganda Polizei-Folter weiter
Kampala (AFP) – 2014.06.26 12.59 Uhr
Die Polizei Folter in Uganda foltert weiterhin trotz eines Gesetzes aus dem Jahr 2012, und die Opfer warten noch immer auf Entschädigung, manchmal für Jahre, warnte am Donnerstag die staatlich finanzierte Ugandische Menschenrechtskommission (UHRC). “Trotz des neuen Gesetzes gegen Folter und anderer Bemühungen zu deren Bekämpfung in Uganda zeigen die jüngsten Berichte, dass die Fälle von Folter unter den großen Verletzungen der Menschenrechte bleiben”, sagte die Kommission in einer Erklärung anlässlich des Internationalen Tages zur Unterstützung der Opfer der Folter.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> KEYWORD FOLTER – TORTURE in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Ouganda: les tortures policières continuent malgré la loi
Kampala (AFP) – 26.06.2014 12:59
Les tortures policières continuent en Ouganda malgré une loi adoptée en 2012, et des victimes attendent toujours leur indemnisation, parfois depuis des années, a averti jeudi la Commission ougandaise des droits de l’homme (UHRC).

La police anti-émeute réprime une manifestation de l'opposition à Gayaza, à 25km de Kampala, le 25 f
Die Anti-Aufruhr-Polizei unterdrückt eine Demonstration der Opposition bei Gayaza, 25km von Kampala
La police anti-émeute réprime une manifestation de l’opposition à Gayaza, à 25km de Kampala, le 25 février 2012
afp.com – Kasamani Isaac

Continue reading UGANDA: WEITERHIN FOLTER TROTZ GESETZ – Ouganda: les tortures policières continuent malgré la loi

UGANDA: BLUTIGE ETHNISCHE GEWALT, ARMEEEINSATZ – Ouganda: près de 100 morts dans les combats

Fast hundert Tote bei ethnischer Gewalt in Uganda
8. Juli 2014, 18:31 http://derstandard.at/r652/Afrika
Armee geht gegen Kämpfer an Grenze zum Kongo vor
Kampala – Bei Gefechten mit bewaffneten Stammeskämpfern im Westen Ugandas sind laut Armee seit dem Wochenende mindestens 96 Menschen getötet worden. Seit Einsatzbeginn habe die Armee 75 “Angreifer” getötet, sagte der lokale Armeesprecher Ninsiima Rwemijuma am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Mindestens 21 Menschen seien in Gebieten nahe der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo ums Leben gekommen.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Ouganda: près de 100 morts dans les combats depuis ce week-end

Kampala (AFP) – 08.07.2014 13:07
Au moins 96 personnes ont été tuées durant les combats qui opposent depuis ce week-end troupes ougandaises et hommes armés dans l’ouest de l’Ouganda, près de la frontière avec la République démocratique du Congo (RDC), a annoncé mardi l’armée ougandaise.
Continue reading UGANDA: BLUTIGE ETHNISCHE GEWALT, ARMEEEINSATZ – Ouganda: près de 100 morts dans les combats

HOMOPHOBIE: UGANDA VERSPOTTET US-SANKTIONEN – Loi anti-homosexualité: l’Ouganda minimise l’impact des sanctions

2. Streit um Homosexuellen-Gesetz: Uganda spottet über US-Sanktionen
20.06.2014 http://www.spiegel.de/politik/ausland/
Reisesperren und Stopp von Hilfsgeldern – mit Sanktionen wollen die USA die Regierung Ugandas für deren harte Haltung gegen Homosexuelle bestrafen. Doch Kampala gibt sich trotzig: Man habe bisher eh zu viel Geld für Reisen ausgegeben.
1. US-Sanktionen gegen Uganda wegen Homosexuellen-Gesetzen
20. Juni 2014, 09:17 http://derstandard.at/r652/Afrika
Einreisesperren und Aussetzung bestimmter Finanzierungen – Demokraten: “Starke Botschaft”
Washington – Wegen der Verfolgung Homosexueller in Uganda hat die US-Regierung Sanktionen gegen das Land verhängt. Die Strafmaßnahmen beinhalten nach Angaben des Weißen Hauses vom Donnerstag Einreisesperren für einzelne ugandische Staatsbürger, die in “schwere Menschenrechtsverletzungen” vor allem gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle (LGBT) verwickelt sind.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> HOMOPHOBIE in AFRICA – RUBRIK:
ALLES DAZU – tout au sujet – BITTE WEITERBLÄTTERN (S. 2,3,4,…)- s.v.p. feuilleter les pages suivantes
=> => => MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Loi anti-homosexualité: l’Ouganda minimise l’impact des sanctions
Kampala (AFP) – 20.06.2014 09:29
L’Ouganda a affirmé vendredi que les sanctions prises par les Etats-Unis après l’adoption d’une loi réprimant l’homosexualité auraient peu d’impact, et a démenti que cette loi ait entraîné une hausse des violences anti-gays.

Manifestants en soutien à la loi anti-homosexualité adoptée en Ouganda, le 31 mars 2014 à Kampala
Antihomosexuelle Demonstranten in Uganda
Manifestants en soutien à la loi anti-homosexualité adoptée en Ouganda, le 31 mars 2014 à Kampala
afp.com – Isaac Kasamani

Continue reading HOMOPHOBIE: UGANDA VERSPOTTET US-SANKTIONEN – Loi anti-homosexualité: l’Ouganda minimise l’impact des sanctions