Tag Archives: usa

AFRIKA-MIGRANTEN MITTELMEER: ITALIEN u USA RETTEN MASSIV, EUROPA VERPISST SICH – Italie: 2.500 migrants secourus en 24 heures en Méditerranée

3. Marine-Einsatz nach Sichtung dutzender Flüchtlingsboote
Valletta (AFP) – 08.06.2014
Wegen zwei dutzend georteter Flüchtlingsboote haben mehrere Länder im Mittelmeer einen groß angelegten Marine-Einsatz gestartet. An der Operation waren Schiffe Malta, Italiens und der USA beteiligt, wie die maltesische Regierung mitteilte. Demnach handelt es sich um “eine der größten Such- und Rettungsaktionen, die in den vergangenen Jahren im Mittelmeer organisiert wurde”.
1. Mittelmeer: 3000 Flüchtlinge erreichen Italien – in nur 24 Stunden
31.05.2014 http://www.spiegel.de/thema/fluechtlinge/
Fast 40.000 Flüchtlinge haben in diesem Jahr schon die italienische Küste erreicht – aber so viele wie heute waren es binnen eines einzigen Tages noch nie. Allein in den vergangenen 24 Stunden kamen 3000 Menschen an, viele davon stammen aus Syrien.
2. Migration – Schon wieder 1000 Flüchtlinge vor Italien geborgen
07.06.2014 http://www.dw.de/themen/s-9077
Erneut haben mehr als 1000 Flüchtlinge die gefährliche Überfahrt von Nordafrika nach Europa gewagt. Italien will viele von ihnen in die sizilianische Stadt Porto Empedocle bringen. Dort liegen die Nerven blank. Vor den Küsten Italiens und Maltas sind nach Angaben der Behörden erneut rund 1200 Flüchtlinge aus teils leckgeschlagenen und überfüllten Booten gerettet worden. Erst am Donnerstag und Freitag hatten die italienische Küstenwache und das Militär mehr als 3000 Migranten geborgen und in Sizilien an Land gebracht. Seit Januar sind damit fast 47.000 Menschen von Nordafrika über das Mittelmeer nach Italien gekommen – mehr als im gesamten Jahr 2013.
DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEN UNTEREN FOTOS

=> THEMA / SUJET “MIGRATIONEN” in AFRIKANEWS ARCHIV
Bitte weiterblättern, es sind viele! Feuilletez svp., il y en a beaucoup!
=> => ITALIEN in AFRIKANEWS ARCHIV

1. Italie: 2.500 migrants secourus en 24 heures en Méditerranée
AFP 06.06.2014
La Marine italienne a annoncé vendredi avoir secouru en 24 heures quelque 2.500 migrants qui tentaient la dangereuse traversée de la Méditerranée à bord de 17 bateaux, alors que le nombre de tentatives augmente avec le beau temps.

erst am freitag

Continue reading AFRIKA-MIGRANTEN MITTELMEER: ITALIEN u USA RETTEN MASSIV, EUROPA VERPISST SICH – Italie: 2.500 migrants secourus en 24 heures en Méditerranée

600 MILLIONEN AFRIKANER OHNE STROM, US-KONZERNE INVESTIEREN 1 MRD DOLLAR – Un milliard de dollars pour électrifier l’Afrique-

2. Geld für Afrikas Stromversorgung
05.06.2014 http://www.n-tv.de/wirtschaft/
US-Unternehmen wollen rund eine Milliarde Dollar in die Elektrifizierung Afrikas investieren. 27 Investoren hätten sich bereit erklärt, an dem Projekt mitzuwirken, teilte die US-Regierung mit.
1. Fast 600 Millionen Afrikaner südlich der Sahara sind ohne Strom
Abidjan (AFP) – 19/05/2014 05.37
Fast 600 Millionen Menschen im subsaharischen Afrika haben keinen Strom, beklagten am Montag Experten, die sich in dieser Woche in Abidjan (Elfenbeinküste) versammelten, um ” Barrieren für die Entwicklung der Branche zu überwinden.”
DEUTSCH (AFP= VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE USA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE ENERGIE in AFRIKANEWS ARCHIV

1. Près de 600 millions d’Africains subsahariens privés d’électricité
Abidjan (AFP) – 19.05.2014 17:37
Près de 600 millions d’habitants d’Afrique subsaharienne sont privés d’électricité, ont déploré lundi des spécialistes, réunis cette semaine à Abidjan pour “surmonter les obstacles au développement du secteur”.

electriciteFOTO électricité pour l’Afrique – Strom für Afrika

Continue reading 600 MILLIONEN AFRIKANER OHNE STROM, US-KONZERNE INVESTIEREN 1 MRD DOLLAR – Un milliard de dollars pour électrifier l’Afrique-

NIGERIA; ENTFÜHRTE MÄDCHEN: USA SCHICKEN SOLDATEN – Enlèvements au Nigeria: 80 militaires américains au Tchad

Nigeria: 80 US-Soldaten sollen entführte Schülerinnen suchen
21. Mai 2014, 22:37 http://derstandard.at/r652/Afrika
Präsident Obama verkündet Truppenentsendung
Washington/Abuja – Die USA unterstützen die Suche nach den mehr als 200 in Nigeria verschleppten Schülerinnen nun auch mit Bodentruppen.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM UNTEREN BILD

=> => ALLE ARTIKEL ZUM THEMA “ENTFÜHRTE MÄDCHEN” – TOUS ARTICLES SUR LE SUJET “LYCÉENNES ENLEVÉES”

Enlèvements au Nigeria: 80 militaires américains au Tchad
Washington (AFP) – 21.05.2014 20:37
Quelque 80 militaires américains ont été déployés au Tchad dans le cadre des recherches de lycéennes enlevées au Nigeria voisin le mois dernier, a annoncé mercredi le président Barack Obama dans une lettre au Congrès.

ap-fotoFoto AP

Continue reading NIGERIA; ENTFÜHRTE MÄDCHEN: USA SCHICKEN SOLDATEN – Enlèvements au Nigeria: 80 militaires américains au Tchad

ANGOLA, WIRTSCHAFT: USA und CHINA BUHLEN um PARTNERSCHAFT – Angola: bataille d’influence entre la Chine et les Etats-Unis

2. Angola will seinen Handel mit China diversifizieren
Luanda ( AFP) – 2014.05.09 05.32 – By Estelle MAUSSION
Beim Empfang des chinesischen Premiers Li Keqiang in Luanda am Freitag forderte der angolanische Präsident José Eduardo dos Santos eine Diversifizierung des bereits intensiven wirtschaftlichen Austauschs, darunter eine sehr starke chinesische Präsenz in Großprojekten in Angola.
1. Angola: Kampf um Einfluss zwischen China und den Vereinigten Staaten
Luanda ( AFP) – 2014.07.05 14.04 – By Estelle MAUSSION
Angola, zweitgrößter Ölproduzent in Afrika und stark wirtschaftswachsendes Land , ist im Zentrum eines Machtkampfes zwischen China und den Vereinigten Staaten, die beide auf einen boomenden Kontinent reich an natürlichen Ressourcen schielen. Wie für den Nachweis besuchten die Führer der beiden Mächte das Land nacheinander.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM UNTEREN FOTO

=> MORE ANGOLA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE CHINA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> USA in AFRIKANEWS ARCHIV
=> => MORE WIRTSCHAFT – ECONOMIE in AFRIKANEWS ARCHIV

Angola: bataille d’influence entre la Chine et les Etats-Unis
Luanda (AFP) – 07.05.2014 14:04 – Par Estelle MAUSSION
Deuxième producteur de pétrole d’Afrique et pays en forte croissance, l’Angola est au centre d’une lutte d’influence entre la Chine et les Etats-Unis, qui lorgnent tous deux sur un continent en plein essor, riche en ressources naturelles. Pour preuve, les visites à la suite de dirigeants des deux puissances. Jeudi, la capitale angolaise Luanda doit accueillir le Premier ministre chinois Li Keqiang pour une visite officielle de 48 heures, trois jours seulement après la venue du chef de la diplomatie américaine, John Kerry.

Vue d'un quartier pauvre de Luanda le 4 mai 2014
Ein Armenviertel von Luanda, Angola
Vue d’un quartier pauvre de Luanda le 4 mai 2014
afp.com – Saul Loeb

Continue reading ANGOLA, WIRTSCHAFT: USA und CHINA BUHLEN um PARTNERSCHAFT – Angola: bataille d’influence entre la Chine et les Etats-Unis

DSCHIBUTI und USA VEREINBAREN LANGFRISTIGE US-MILITÄRPRÄSENZ – Djibouti: Obama annonce une présence américaine "à long terme"

Dschibuti : Obama kündigt “langfristige” US-Präsenz an
Washington ( AFP) – 2014.05.05 16.04 Uhr
Barack Obama gab am Montag eine Vereinbarung über die “langfristige” Verlängerung der amerikanischen Militärpräsenz in Dschibuti bekannt, beim Empfang des Präsidenten dieses strategischen Landsitz mit einer Basis von US- Drohnen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE USA in AFRIKANEWSARCHIV
=> MORE DJIBOUTI in AFRIKANEWSARCHIV

Djibouti: Obama annonce une présence américaine “à long terme”
Washington (AFP) – 05.05.2014 16:04
Barack Obama a annoncé lundi un accord sur la prolongation “à long terme” de la présence militaire américaine à Djibouti, en recevant le président de ce pays stratégique, siège notamment d’une base de drones américains.
Continue reading DSCHIBUTI und USA VEREINBAREN LANGFRISTIGE US-MILITÄRPRÄSENZ – Djibouti: Obama annonce une présence américaine "à long terme"

USA: AFRIKAREISE VON KERRY – Mission de paix de Kerry en Afrique

Was will der US-Außenminister in Afrika?
29.04.2014 Deutsche Welle http://www.dw.de/themen/afrika/s-12324
US-Außenminister John Kerry reist nach Äthiopien, Angola und in die Demokratische Republik Kongo. Die Themen: Menschenrechte, Krisenhilfe und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem afrikanischen Kontinent.
DEUTSCHER ARTIKEL GEHT WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

=> MORE USA in AFRIKANEWSARCHIV

Mission de paix de Kerry en Afrique, le Soudan du Sud en ligne de mire
Washington (AFP) – 30.04.2014 06:00 – Par Nicolas REVISE
John Kerry est parti mardi soir pour sa première tournée africaine, en Ethiopie, en République démocratique du Congo et en Angola, au chevet des plus sanglants conflits du continent, au premier rang desquels celui qui ravage le Soudan du Sud.
Continue reading USA: AFRIKAREISE VON KERRY – Mission de paix de Kerry en Afrique