TUNESIEN REDUZIERT ÖFFENTLICHE AUSGABEN OBEN – La Tunisie réduit les dépenses publiques en haut

Tunesien: Maßnahmen, um die öffentlichen Ausgaben zu reduzieren
Tunis ( AFP) – 2014.05.03 06.30 Uhr
Die tunesische Regierung kündigte am Freitag eine Reihe von Maßnahmen zur Reduzierung der öffentlichen Ausgaben an, einschließlich einer Verringerung der Gehälter der Minister um 10%.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> => MORE TUNISIE in AFRIKANEWS ARCHIV

Tunisie: des mesures pour réduire les dépenses publiques

Tunis (AFP) – 03.05.2014 06:30
Le gouvernement tunisien a annoncé vendredi une série de mesures visant à diminuer les dépenses publiques, dont une réduction de 10% des salaires des ministres.

Des femmes tunisiennes, après avoir tenu un sit-in pendant 12 jours à Tunis pour protester contre le
Tunesische Frauen nehmen nach einem 12-Tage-Sit-in in Tunis gegen die islamistische Regierung am 8. August 2013 teil am Gebet des Eid-al-Fitr, der das Ende des Fastenmonats Ramadan markiert.
Des femmes tunisiennes, après avoir tenu un sit-in pendant 12 jours à Tunis pour protester contre le gouvernement islamiste, participent le 8 août 2013 à la prière de l’Aïd-al-Fitr, qui marque la fin du ramadan.
afp.com – Fethi Belaïd

Alors que le pays fait face à de graves difficultés économiques, “les salaires des ministres et secrétaires d’État et de toute personne ayant le rang et les avantages d’un ministre ou d’un secrétaire d’État” seront réduits de 10%, a indiqué à la presse le porte-parole du gouvernement, Nidhal Ouerfelli.
Le gouvernement propose d’élargir cette mesure aux anciens ministres et secrétaires d’État.
Le Conseil des ministres a également décidé de “remplacer les voitures de fonction dans la fonction publique, les institutions et établissements publics par une prime financière” et de “remplacer les bons d’essence en une prime financière compensatoire avec une réduction de leur valeur de 10%”.
Le gouvernement n’a pas précisé le montant des économies qui pourraient être ainsi réalisées ou le nombre de personnes concernées par ces mesures, qui s’inscrivent selon lui “dans le cadre de l’effort national pour maîtriser les dépenses”.
Le président Moncef Marzouki avait déjà annoncé en avril qu’il comptait baisser de deux tiers son salaire, qui s’élève à 30.000 dinars (plus de 13.500 euros).
L’économie tunisienne a fortement pâti de l’instabilité qui a suivi la révolution et la fuite du président Zine El Abidine Ben Ali.
Le Premier ministre Mehdi Jomaa a affirmé fin avril à l’AFP que le pays n’était “pas en cessation de paiement mais on a des écarts assez importants qu’il faut réduire”.
Evoquant les emplois publics -un tiers environ du budget de l’Etat-, M. Jomaa a estimé que “tout emploi qui n’est pas rempli est un emploi fictif et c’est un emploi potentiellement menacé”.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Tunesien: Maßnahmen, um die öffentlichen Ausgaben zu reduzieren
Tunis ( AFP) – 2014.05.03 06.30 Uhr
Die tunesische Regierung kündigte am Freitag eine Reihe von Maßnahmen zur Reduzierung der öffentlichen Ausgaben an, einschließlich einer Verringerung der Gehälter der Minister um 10%.
Während das Land vor erheblichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten steht, “werden die Gehälter der Minister und Staatssekretäre sowie jeder Person, die den Status und die Vorteile eines Ministers oder der Staatssekretärs innehat,” um 10% reduziert, sagte der Pressesprecher der Regierung, Nidhal Ouerfelli .
Die Regierung schlägt vor, diese Maßnahme auf ehemalige Minister und Staatssekretäre zu verlängern.
Das Kabinett beschloss ferner, “Firmenwagen im öffentlichen Dienst, öffentlichen Institutionen und öffentlichen Einrichtungen durch eine finanzielle Prämie zu ersetzen” und “Benzingutscheine durch einen finanziellen Ausgleichs mit einer Wertminderung von 10% zu ersetzen” .
Die Regierung hat die Höhe der Einsparungen , die gemacht werden könnten, und die Anzahl der Menschen, die von diesen Maßnahmen betroffen werden, welche “Teil der nationalen Anstrengungen sind, die Ausgaben zu kontrollieren”, nicht angeben.
Präsident Moncef Marzouki hatte im April angekündigt, dass er sein Gehalt von 30.000 Dinar ( über 13.500 Euro) um zwei Drittel kürzen wird.
Die tunesische Wirtschaft hat stark gelitten unter der Instabilität , die der Revolution und der Flucht von Ex-Präsident Zine El Abidine Ben Ali folgte.
Ministerpräsident Mehdi Jomaa sagte AFP Ende April , dass das Land “nicht zahlungsunfähig ist, aber ziemlich große Scheren reduziert werden müssen. ”
Bezüglich der öffentlichen Jobs – etwa ein Drittel des Budgets des Staates – sagte Mr. Jomaa, dass ” jede Stelle, die nicht mit Arbeit gefüllt ist, ein fiktiver Job und nun ein potentiell bedrohter Job ist” .
© 2014 AFP

Leave a Reply