TUNESIEN: REGIERUNG WARNT VOR SIT-INS WEGEN WIRTSCHAFTSSCHÄDIGUNG – Le gouvernement tunisien met en garde contre les sit-in à travers le pays

Die tunesische Regierung warnt vor Sit-ins im ganzen Land
TUNIS (AFP) – 2012.01.07 24:19
Die tunesische Regierung warnte Samstag gegen etwa 500 Sit-ins im ganzen Land, die “die Wirtschaft behindern” und beim Verlust von umgerechnet 100.000 Arbeitsplätzen im Jahr 2011 beitrugen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Le gouvernement tunisien met en garde contre les sit-in à travers le pays
TUNIS (AFP) – 07.01.2012 12:19
Le gouvernement tunisien a mis en garde samedi contre les quelque 500 sit-in qui “entravent l’activité économique” du pays et ont contribué selon lui à la perte de l’équivalent de 100.000 emplois en 2011.

Des manifestants tunisiens font un sit-in devant le ministère des Affaires étrangères à Tunis le 17
Foto (c) AFP: Tunesische Demonstranten machen ein Sit-in vor dem Außenministerium in Tunis 17. März 2011
Des manifestants tunisiens font un sit-in devant le ministère des Affaires étrangères à Tunis le 17 mars 2011

“Les sit-in entravent l’activité économique dans le pays”, a déclaré lors d’un point de presse le porte-parole du gouvernement Samir Dilou, en dénombrant quelque “513 sit-in” à travers le pays depuis le début de l’année.
“En 2011, la Tunisie a perdu 2,5 milliards de dollars, soit l’équivalent de 100.000 emplois”, a-t-il dit sans plus de précisions. Le déficit commercial est de 4,8% en 2011, et l’inflation s’élève à 4,4%, son niveau le plus haut depuis 5 ans, a ajouté M. Dilou.
“Le gouvernement se trouve devant un dilemme, ou faire appliquer la loi et mettre fin aux sit-in, ou respecter le droit légitime des gens de manifester”, a-t-il poursuivi, en appelant les Tunisiens à ne pas organiser de sit-in “à tort et à travers”.
Il a particulièrement cité le cas de la Compagnie des Phosphates de Gafsa (CPG), 5e producteur mondial de phosphates, dont les activités sont très fortement perturbées depuis la révolution.
“En 2010, la CPG avait réalisé un bénéfice de 825 millions de dinars, en 2011, il est de 200 millions. Cette société risque de perdre ses principaux clients, parmi lesquels la Turquie dont 90% des importations viennent de Tunisie”, a-t-il dit.
© 2012 AFP

Die tunesische Regierung warnt vor Sit-ins im ganzen Land
TUNIS (AFP) – 2012.01.07 24:19
Die tunesische Regierung warnte Samstag gegen etwa 500 Sit-ins im ganzen Land, die “die Wirtschaft behindern” und beim Verlust von umgerechnet 100.000 Arbeitsplätzen im Jahr 2011 beitrugen.
“Die Sit-in behindern die Wirtschaft im Land”, sagte auf einer Pressekonferenz Samir Dilou, Regierungssprecher, nach Zählen einige “513 Sit-in” im ganzen Land seit Beginn des Jahres 2012.
“Im Jahr 2011 hat Tunesien 2,5 Mrd $, das entspricht 100.000 Arbeitsplätze, verloren”, sagte er ohne Näheres. Das Handelsbilanzdefizit lag bei 4,8% im Jahr 2011, die Inflation bei 4,4%, den höchsten Stand seit 5 Jahren, sagte Dilou.
“Die Regierung wird in ein Dilemma gestürzt,entweder das Gesetz durchzusetzen oder am Ende die Sit-in oder die legitimen Rechte der Menschen zu protestieren aufzulösen”, sagte er.
Er besonders zitiert den Fall der Compagnie des Phosphates de Gafsa (CPG), der fünftgrößte Produzent von Phosphaten, deren Aktivitäten stark seit der Revolution unterbrochen wurden.
“In 2010, GIC hatte einen Gewinn von 825 Millionen Dinar, im Jahr 2011 ist es 200 Mio. Das Unternehmen kann seine wichtigsten Kunden verlieren, einschließlich der Türkei, deren 90% der Einfuhren aus Tunesien kommen.” – , sagte er.
© 2012 AFP

Leave a Reply