TUNESIEN: WIEDER ANGRIFFE VON SALAFISTEN GEGEN KÜNSTLER – Tunisie: 19 artistes agressés par des salafistes déférés

Tunesien: 19 Künstler von aufgebrachten Salafisten angegriffen
Tunis (AFP) – 07.07.2013 02.13 Uhr
Neunzehn tunesische Künstler, die während einer Aufführung von Salafisten angegriffen wurden, werden am Montag vor einem Gericht erscheinen, das sie der Verletzung des Anstands beschuldigt, sagte ihr Anwalt am Sonntag.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Tunisie: 19 artistes agressés par des salafistes déférés

Tunis (AFP) – 07.07.2013 14:13
Dix-neuf artistes tunisiens, agressés durant un spectacle par des salafistes, seront déférés lundi devant la justice qui les accuse d’atteinte à la pudeur, ont indiqué dimanche leur avocat.
Les artistes participaient samedi soir à un spectacle dans un petit théâtre de la ville du Kef (ouest) et dans la rue, lorsque des salafistes les ont agressés. La police est alors intervenue et a interpellé les acteurs qui seront déférés lundi matin devant le procureur, a expliqué à l’AFP l’avocat, Ghazi Mrabet.
Selon la même source, le ministère public veut engager des poursuites pour “atteinte à la pudeur”, un délit passible de six mois de prison ferme. Les militants salafistes ne seraient pour leur part pas inquiétés.
La nature exacte des faits reprochés à la troupe sera connue à cette occasion, le ministère de la Justice et la magistrature refusant systématiquement de donner aux médias des informations sur les procédures judiciaires.
“Ce sont les salafistes qui agressent, qui violentent, mais ce sont les artistes qu’on arrête”, a dénoncé Leila Toubel, femme de théâtre qui a organisé un comité de soutien aux 19 artistes.
Selon elle, le spectacle a été organisé pour soutenir un petit théâtre du Kef qui a été visé récemment par une tentative d’incendie criminel.
La performance rendait aussi hommage à Chokri Belaïd, un farouche opposant anti-islamiste assassiné par la mouvance salafiste, selon la police, le 6 février.
“On nous attaque car on s’oppose au projet obscurantiste (des islamistes) qui sont contre l’art et la beauté”, a dénoncé Mme Toubel.
Cette affaire intervient juste après celle du rappeur tunisien Weld El 15, condamné pour une chanson insultant la police à deux ans de prison ferme, une peine réduite à six mois avec sursis en appel. Les militants des droits de l’Homme avaient dénoncé alors une atteinte à la liberté artistique et d’expression.
Les artistes tunisiens sont aussi régulièrement la cible d’attaques de la mouvance salafiste.
En juin 2012, des islamistes radicaux avaient attaqué une exposition près de Tunis, déclenchant des troubles dans plusieurs villes qui avaient fait un mort et plus d’une centaine de blessés. Ce même été, cette mouvance s’en était aussi pris à plusieurs spectacles lors de festivals culturels.
Le gouvernement, dirigé par les islamistes d’Ennahda, est régulièrement accusé par l’opposition laïque d’orchestrer une islamisation rampante de la société, notamment via le système judiciaire.
© 2013 AFP

Tunesien: 19 Künstler von aufgebrachten Salafisten angegriffen
Tunis (AFP) – 07.07.2013 02.13 Uhr
Neunzehn tunesische Künstler, die während einer Aufführung von Salafisten angegriffen wurden, werden am Montag vor einem Gericht erscheinen, das sie der Verletzung des Anstands beschuldigt, sagte ihr Anwalt am Sonntag.
Die Künstler waren beteiligt in einer Show am Samstagabend in einem kleinen Theater in der Stadt El Kef (West) und auf der Straße, als Salafisten sie angriffen. Die Polizei griff ein und verhaftete die Schauspieler, die Montagmorgen vor dem Staatsanwalt stehen werden, sagte der Nachrichtenagentur AFP gegenüber ihr Anwalt Ghazi Mrabet.
Laut der gleichen Quelle will das Öffentlichkeitsministerium sie wegen “grober Unzucht” verfolgen, ein Delikt mit einer Strafe von sechs Monaten Gefängnis. Die Salafiaktivisten werden nicht belangt.
Die genaue Art der Vorwürfe gegen das Schauspiel wird bei dieser Gelegenheit bekannt, da das Justizministerium und die Justiz sich systematisch weigern, Informationen über Gerichtsverfahren an die Medien zu geben.
“Es sind die Salafisten, die angreifen, die Missbrauch ausüben, aber es sind die Künstler, die man verhaftet”, prangerte Toubel Leila, eine Theaterfrau, die eine Unterstützergruppe für die 19 Künstler organisiert hat.
Nach ihr wurde die Show organisiert, um ein kleines Theater Kef, das vor kurzem Ziel einer kriminellen Brandstiftung wurde, zu unterstützen.
Das Schauspiel würdigte auch Chokri Belaïd, ein erbitterter anti-islamistischer Oppositioneller, der kürzlich von der Bewegung der Salafisten ermordet wurde..
“Wir werden angegriffen, weil wir uns gegen das obskurantistische Projekt (die Islamisten) stellen, die gegen die Kunst und Schönheit sind”, berichtete Frau Toubel.
Dieser Fall kommt nur kurz nach dem des tunesischen Rappers El Weld 15, wegen Beleidigung der Polizei in einem Song zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, reduziert auf sechs Monate Bewährungsstrafe im Berufungsverfahren. Aktivisten der Menschenrechte hatten einen Angriff auf die künstlerische Freiheit und Ausdruck angeprangert.
Tunesische Künstler werden auch regelmäßig von der Salafisten-Bewegung angegriffen.
Im Juni 2012 griffen islamische Extremisten eine Ausstellung in der Nähe von Tunis an, eine Auslösung von Unruhen in mehreren Städten, die einen Toten hatten und über hundert Verletzte. Im gleichen Sommer hatten Salafisten auch auf mehrere Auftritte bei kulturellen Festivals gemacht.
Der Regierung, die von der islamistischen Ennahda geführt wird, wird regelmäßig von der säkularen Opposition vorgeworfen, eine schleichende Islamisierung der Gesellschaft, insbesondere durch die Justiz, zu orchestrieren.
© 2013 AFP

Leave a Reply