TUNESIEN WILL 7 MILLIONEN TOURISTEN PRO JAHR – La Tunisie table sur 7 millions de touristes par an

Tunesien setzt auf 7 Millionen Touristen pro Jahr
TUNIS (AFP) – 08.06.2013 03.56 Uhr
Der tunesische Minister für Tourismus Jamel Gamra sagte am Samstag, dass sein Land auf mehr als sieben Millionen Besucher pro Jahr baue, und dass die Entwicklung des Tourismus eine “unumkehrbare” wirtschaftliche Wahl sei.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

La Tunisie table sur 7 millions de touristes par an
TUNIS (AFP) – 08.06.2013 15:56
Le ministre tunisien du tourisme, Jamel Gamra, a indiqué samedi que son pays table à terme sur sept millions de visiteurs par an, affirmant que le développement du tourisme est un choix économique “irréversible”.

Des touristes dans la medina de Tunis
Touristen in der Medina von Tunis
Des touristes dans la medina de Tunis
afp.com – Fethi Belaid

“Notre objectif à court terme est de réussir la saison estivale après un début d’année fort difficile, notre plan stratégique à plus long terme est d’atteindre sept millions de visiteurs par an”, a-t-il déclaré devant l’Assemblée nationale constituante (ANC).
“L’urgence est actuellement de réussir la saison estivale et de faire retrouver au secteur son rythme d’avant” la révolution, a ajouté le ministre, alors que la Tunisie est boudée par les Français, ses clients traditionnels, deux ans et demi après la révolution de janvier 2011.
“A plus long terme, une stratégie impliquant quatre secteurs a été mise en oeuvre pour promouvoir le secteur touristique en agissant sur l’environnement, la sécurité, la qualité des services et la commercialisation”, a poursuivi le ministre.
L’office tunisien du tourisme a lancé en mai une campagne de promotion pour sauver une saison entamée sous le signe de l’insécurité avec l’assassinat de l’opposant anti-islamiste Chokri Belaïd, le 6 février.
De janvier à fin mai 2013, le nombre de visiteurs a marqué une hausse mineure (+0,5) par rapport à la même période de l’an dernier alors que les recettes en devises ont chuté de 1,2%, selon le dernier bilan officiel.
Au premier trimestre, la baisse de fréquentation a concerné particulièrement les Français (-17%), alors que les touristes allemands et britanniques ont semblé renouer avec la Tunisie.
Secteur clé de l’économie (7% du PIB), le tourisme a été mis à mal par la révolution de 2011 avant de connaitre un début de reprise en 2012, mais sans atteindre son niveau d’activité d’avant le soulèvement qui a renversé le régime de Ben Ali.
La Tunisie continue d’être confrontée à des confits sociaux et à l’émergence de maquis extrémistes liés à Al-Qaïda dans ses régions ouest, limitrophes de l’Algérie.
© 2013 AFP

Tunesien setzt auf 7 Millionen Touristen pro Jahr
TUNIS (AFP) – 08.06.2013 03.56 Uhr
Der tunesische Minister für Tourismus Jamel Gamra sagte am Samstag, dass sein Land auf mehr als sieben Millionen Besucher pro Jahr baue, und dass die Entwicklung des Tourismus eine “unumkehrbare” wirtschaftliche Wahl sei.
“Unser kurzfristiges Ziel ist es, nach einem sehr schwierigen Start in das Jahr einen erfolgreichen Sommer zu haben, unser strategischen Plan längerfristig ist, sieben Millionen Besucher pro Jahr zu erreichen”, sagte er vor der verfassunggebenden Nationalversammlung (ANC).
“Die Dringlichkeit ist jetzt, die Sommersaison zu reüssieren und der Branche ihren Rhythmus von vor der Revolution wiederzugeben“, fügte der Minister hinzu, während Tunesien von den Franzosen, seine traditionellen Kunden, seit zweieinhalb Jahren gemieden wird nach der Revolution Januar 2011.
“Auf längere Sicht wurde eine Strategie mit vier Bereichen implementiert, um die Tourismusbranche zu fördern durch Einwirkung auf die Umwelt, die Sicherheit, die Qualität der Dienstleistungen und Marketing”, sagte der Minister.
Das tunesische Fremdenverkehrsamt startete im Mai eine Werbekampagne, um eine Saison zu retten, die unter dem Zeichen der Unsicherheit mit der Ermordung des anti-islamistischen Oppositionellen Chokri Belaïd am 6. Februar begann.
Von Januar bis Mai 2013 hatte die Zahl der Besucher einen geringen Anstieg (0,5%) im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, während Deviseneinnahmen um 1,2% fielen, nach dem neuesten Stand offiziellen Zahlen.
Im ersten Quartal betrafen die rückläufigen Besucherzahlen insbesondere die Franzosen (17%), während die deutschen und britischen Touristen mit Tunesien verbunden schienen.
Schlüsselindustrie der Wirtschaft (7% des BIP), wurde der Tourismus von der Revolution 2011 erdrosselt, vor einer beginnenden Erholung im Jahr 2012, aber ohne dabei den Umfang der Tätigkeit vor dem Aufstand, der das Regime von Ben Ali stürzte, zu erreichen..
Tunesien ist weiterhin konfrontiert mit sozialen Konflikten und der Entstehung eines extremistischen Untergrunds in Verbindung mit Al Qaida in seinen westlichen Regionen an der Grenze zu Algerien.
© 2013 AFP

Leave a Reply