UGANDA: ERFOLGREICHE THERAPIE FÜR TRAUMATISIERTE EX- KINDERSOLDATEN – La parole, meilleur remède pour les anciens enfants soldats d’Ouganda

Sprechen, bestes Heilmittel für ehemalige Kindersoldaten in Uganda
WASHINGTON (AFP) – 08/02/2011 08.25
Eine Therapie für ehemalige Kindersoldaten in Uganda, bestehend aus dem Aussprechen all ihrer schrecklichen Erfahrungen, hat sich als wirksam erwiesen, um das Syndrom der posttraumatischen Belastungsstörung zu überwinden, laut einer Studie, Dienstag in den Vereinigten Staaten vorgestellt. Das Experiment von Forschern der Universität Bielefeld in Deutschland wurde mit 85 ehemaligen Kindersoldaten im Alter von 12 bis 25 Jahren durchgeführt, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen litten.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

La parole, meilleur remède pour les anciens enfants soldats d’Ouganda
WASHINGTON (AFP) – 02.08.2011 20:25
Une thérapie consistant à faire raconter tout haut leur terrible expérience à d’anciens enfants soldats s’est montrée efficace en Ouganda pour venir à bout du syndrome de stress post-traumatique, révèle une étude publiée mardi aux Etats-Unis.

D'anciens enfants soldats sont assis sur un lit dans un centre pour les enfants de la guerre le 5 f
Foto (c) AFP: Ehemalige Kindersoldaten auf einem Bett sitzend in einem Zentrum für Kinder des Krieges, 5. Februar 2066 in Gulu, Norduganda
D’anciens enfants soldats sont assis sur un lit dans un centre pour les enfants de la guerre le 5 février 2066 à Gulu, dans le nord de l’Ouganda

La méthode pratiquée par des volontaires locaux, et qui a le mérite d’être peu coûteuse, s’est révélée sans surprise plus efficace que des cours de rattrapage scolaire ou que le fait de placer les enfants sur de longues listes d’attente pour qu’ils puissent bénéficier d’un traitement, souligne l’étude parue dans le Journal of the American Medical Association (Jama).
L’expérience menée par des chercheurs de l’Université de Bielefeld en Allemagne a été réalisée sur 85 anciens enfants soldats, âgés de 12 à 25 ans, atteints de syndrome de stress post-traumatique.
Un tiers d’entre eux ont été traités par la méthode consistant à raconter à haute voix leur expérience, dans laquelle “le participant retrace une chronologie détaillée de sa biographie avec l’aide du thérapeute pour reconstituer des souvenirs fragmentés d’événements traumatiques et tenter de s’y accoutumer”, explique l’étude.
Après huit séances de 90 à 120 minutes, 80% de ces sujets ont vu leur cas s’améliorer, contre 48% de ceux ayant eu droit à de simples cours de rattrapage scolaire et 50% de ceux ayant été placés sur liste d’attente pour une thérapie plus traditionnelle.
Un an après le traitement, 68% des enfants du premier groupe n’étaient plus considérés comme souffrant de syndrome de stress post-traumatique, contre 52% dans le deuxième groupe et 54% dans le troisième groupe, révèle aussi l’étude.
Selon les estimations de l’ONU, quelque 250.000 enfants ont été activement impliqués dans des guerres dans près de 14 pays. En Ouganda, beaucoup d’enfants ont été recrutés pour combattre dans les rangs rebelles de l’Armée de résistance du Seigneur, au cours d’une guerre civile qui a duré 20 ans.
© 2011 AFP

Sprechen, bestes Heilmittel für ehemalige Kindersoldaten in Uganda
WASHINGTON (AFP) – 08/02/2011 08.25
Eine Therapie für ehemalige Kindersoldaten in Uganda, bestehend aus dem Aussprechen all ihrer schrecklichen Erfahrungen, hat sich als wirksam erwiesen, um das Syndrom der posttraumatischen Belastungsstörung zu überwinden, laut einer Studie, Dienstag in den Vereinigten Staaten vorgestellt. Das Experiment von Forschern der Universität Bielefeld in Deutschland wurde mit 85 ehemaligen Kindersoldaten im Alter von 12 bis 25 Jahren durchgeführt, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen litten.
Die Methode mit lokalen Freiwilligen durchgeführt und sehr kostengünstig, erwies sich nicht überraschend als wirksamer als Förderunterricht oder die Unterbringung von Kindern auf Wartelisten für Behandlungen, sagte die Studie in der Zeitschrift Journal of the American Medical Association (Jama) veröffentlicht.
Ein Drittel der 85 Testkinder wurden nach der Methode des Erzählens behandelt, in der “der Teilnehmer mit lauter Stimme eine detaillierte Chronologie seiner Biografie mit Hilfe des Therapeuten erzählt, um fragmentierte Erinnerungen an traumatische Ereignisse wiederherzustellen und sich an sie zu gewöhnen “, sagt die Studie.
Nach acht Sitzungen von 90 bis 120 Minuten, hatten 80% dieser Patienten ihre Fälle verbessert, gegenüber 48% derer, die zu Integration per Schulbesuch berechtigt waren, und 50% derjenigen, die auf eine Warteliste gesetzt wurden für eine eher traditionelle Therapie.
Ein Jahr nach der Behandlung wurden 68% der Kinder in der ersten Gruppe nicht mehr als leidend an einer posttraumatischen Belastungsstörung betrachtet, gegenüber 52% in der zweiten Gruppe und 54% in der dritten Gruppe , zeigt auch die Studie.
Nach UN-Schätzungen wurden etwa 250.000 Kinder aktiv beteiligt in Kriegen in fast 14 Ländern. In Uganda wurden viele Kinder rekrutiert, um in den Reihen der Rebellen der Lord Resistance Army zu kämpfen, während eines Bürgerkriegs, der 20 Jahre dauerte.
© 2011 AFP

Leave a Reply