UGANDA: MUSEVENI FEUERT PARTEICHEF – Ouganda: Museveni limoge le chef de son parti en vue de la présidentielle

Uganda: Museveni entlässt den Chef seiner Partei im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen
Kampala (AFP) – 2014.05.03 03.58 Uhr
Der ugandische Präsident Yoweri Museveni entließ den Generalsekretär der Regierungspartei, auch sein Premierminister, ein Zeichen der möglichen Regelungen offener Rechnungen an der Spitze der Macht im Rahmen der Präsidentschaftswahlen.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE UGANDA in AFRIKANEWS ARCHIV

Ouganda: Museveni limoge le chef de son parti en vue de la présidentielle
Kampala (AFP) – 05.03.2014 15:58
Le président ougandais, Yoweri Museveni, a limogé le secrétaire général du parti au pouvoir, aussi son Premier ministre, signe de potentiels règlements de comptes à la tête du pouvoir dans la perspective de la présidentielle, ont indiqué mercredi des responsables politiques.
Amama Mbabazi, 65 ans, a été évincé de la tête du Mouvement national de résistance (NRM) mais conserve son poste de chef de gouvernement, a affirmé le nouveau patron de la formation politique, Richard Todwong.
“On m’a chargé de coordonner les activités en tant que secrétaire général jusqu’aux prochaines élections” en 2016, a simplement indiqué M. Todwong à l’AFP, sans expliquer les raisons du limogeage de son prédécesseur.
Selon le quotidien gouvernemental New Vision, M. Mbabazi, pourtant allié de longue date du président Yoweri Museveni, au pouvoir depuis 1986, paie une trahison récente: il aurait fait campagne contre l’investiture du chef de l’Etat pour le prochain scrutin présidentiel.
Yoweri Museveni a récemment été officiellement désigné candidat du NRM pour cette élection.
Interrogé par l’AFP, un porte-parole de la présidence ougandaise, Tamale Mirundi, s’est refusé à tout commentaire.
© 2014 AFP

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Uganda: Museveni entlässt den Chef seiner Partei im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen
Kampala (AFP) – 2014.05.03 03.58 Uhr
Der ugandische Präsident Yoweri Museveni entließ den Generalsekretär der Regierungspartei, auch sein Premierminister, ein Zeichen der möglichen Regelungen offener Rechnungen an der Spitze der Macht im Rahmen der Präsidentschaftswahlen.
Amama Mbabazi , 65, wurde als Leiter des National Resistance Movement ( NRM ) verdrängt , aber seine Position als Regierungschef bleibt , sagte der neue Chef der Partei , Richard Todwong .
“Ich bin gebeten worden, die Aktivitäten als Generalsekretär zu koordinieren bis zur nächsten Wahl ” im Jahr 2016 , erklärte Mr. Todwong gegenüber AFP, ohne die Gründe für die Entlassung seines Vorgängers zu erklären.
Nach Angaben der Regierungszeitung New Vision zahlt Mbabazi , dennoch langjähriger Verbündeter von Präsident Yoweri Museveni (an der Macht seit 1986), einen letzten Verrat : Er soll sich gegen die Kandidatur des Präsidenten für die nächste Präsidentschaftswahl eingesetzt haben .
Yoweri Museveni wurde vor kurzem offiziell als NRM Kandidat für diese Wahl bezeichnet.
Von AFP befragt, lehnte ein Sprecher des ugandischen Präsidenten, Tamale Mirundi , einen Kommentar ab .
© 2014 AFP

Leave a Reply